Extremer Haarausfall?! (Trotz guter Blutwerte)

3 Antworten

Also ich bin 44 und habe langes dickes Haar geerbt von Papa ( sizilianer) und seit 5 ..Monaten verliere ich auch büschelweise die Haare. Ich färbe den grauen Ansatz alle 3 wochen aber teile die Farbe was wohl net gut ist . Und ich habe dies immer bei Stress was im Moment  auch ist. 

Das könnte er bedingt sein hatte den Vater oder dein Opa oder so Haarausfall wenn nicht dann musst du mal deinen Arzt fragen

Interessant zu wissen wäre: Männlein oder Weiblein? Alter?

Alle Blutwerte perfekt, sagst du. Leber- und Schilddrüsenwerte also auch? Wurde dein Blut evtl. auch auf Schwermetalle getestet? Wenn nicht, würde ich da mal noch nachschauen lassen.

Anderer Ansatz: verwendest du immer das gleiche Shampoo - Hersteller und "Geschmacksrichtung"? Falls ja: mal wechseln. Vlt. Allergie...

Oder fönst du regelmäßig und vielleicht etwas zu heiß? Dabei fällt mir noch eine Frage ein: sind es ganze Haare, die ausfallen, d.h. mit der Haarwurzel, oder ohne die Wurzel? Das würde dafür sprechen, dass das Haar abbricht, z.B. weil es chemisch (Färben/Dauerwelle etc.) oder physikalisch (heißes Fönen, starkes Rubbeln nach dem Waschen, zu ruppiges Waschen / Kämmen) zu stark beansprucht wurde.  (Mir sind z.B. vor einigen Jahren die Haare nach einer Dauerwelle knapp über der Kopfhaut einfach abgebrochen)

Vlt.mal einen Friseur um Rat gefragt?

weiblich, 16 Jahre alt. Ich föhne meine Haare nie benutze vllt. einmal in 6 Monaten einen Lockenstab, also kann es nicht von übermäßiger Hitze kommen. Und ja die Haare fallen mit der Wurzel aus, also brechen nicht ab. Also ich probiere eigentlich immer verschiedene Shampoos aus und hatte nie Probleme, würde meine Kopfhaut nicht jucken wenn ich allergisch wäre? :)

weiblich, 16 Jahre alt. Ich föhne meine Haare nie benutze vllt. einmal in 6 Monaten einen Lockenstab, also kann es nicht von übermäßiger Hitze kommen. Und ja die Haare fallen mit der Wurzel aus, also brechen nicht ab. Also ich probiere eigentlich immer verschiedene Shampoos aus und hatte nie Probleme, würde meine Kopfhaut nicht jucken wenn ich allergisch wäre? :)

@helloo123

Hi, ich nochmal - iwie ging mir deine Frage nicht aus dem Kopf. Nochmal Thema Blutwerte: wurde auch ein Hormonstatus gemacht? (Ich meine, abseits von Schilddrüsenhormonen). Vlt. könnte da der Auslöser sein. Und, falls das noch nicht untersucht wurde: lass mal nach Quecksilber im Blut suchen (könnte u.U. von Amalgam-Zahnfüllungen stammen, so du welche hast, oder von Energiesparlampen. Und: nein, an denen musst du nicht nuckeln, damit du davon ne Dosis Quecksilber abkriegst.) Ich drück dir die Daumen, dass die Ursache gefunden wird. Öhhh... neue Idee, ganz "frisch reingekommen": Nimmst du die "Pille"??? Die kann sowas durchaus auch verursachen. Falls ja, mal deine Frauenärztin / den Frauenarzt drauf ansprechen!

Was möchtest Du wissen?