Eure Erfahrungen Fettabsaugung

5 Antworten

Hi caudia10,eine Fettabsaugung hat leider Risiken:erstens kehr nach einiger Zeit das abgesaugte Fett wieder und zweitens kann beim Absaugen durch Verletzung rösserer Venen eine Fettembolie entstehen,die nicht ganz ungefährlich ist.Das muss bedacht werden,bevor man so was an sich machen lässt.Frage ruhig beim Aufklärungsgepräch,man ird gerne Deine Fragen beantworten.LG Sto

Ich weiß, dieser Bericht ist schon einige Zeit her, aber da ich ebenfalls "Hüftgold-betroffen bin und meine Absaugung nächste Woche ansteht lese ich derzeit eifeig im Internet Berichte und Kommentare. Was ich allerdings HIER an Kommentaren lesen muss, da krieg' ich echt Anfälle! Wie unverschämt ist denn bitte das, wenn hier über jemanden geurteilt wird, ohne die näheren Umstände zu kennen??? Kann man denn nicht sachlich seine Meinung äußern, ohne verletzend zu werden?! Und wieso soll eine Mutter eines 5jährigen Sohnes NICHT in Erwägung ziehen, sich wohl zu fühlen, selbst wenn damit eine OP verbunden ist? Weil es eh egal ist, da man ja einen Mann und ein Kind hat und sich gefälligst einen Dreck um sein Äußeres kümmern braucht? Ich glaube, dass diese Frau bestimmt ihre Gründe hat! Natürlich gibt es Leute die dick sind und damit leben können und wollen, aber wieso mischt man sich dann bei Menschen ein, die sich wohl sehr gut überlegt haben, diesen Schritt zu gehen?! NEID?!?! Bezüglich der Polster, welche selbst durch Gewichrsreduktion und gezieltes Sport-/Fitnessprogramm NICHT verschwinden: JA, das gibt es! Schon mal was von "Fettverteilungsstörung" gehört"??? Klar, sowas ist erblich bedingt, aber wenn jemand Probleme damit hat, keine passende Hose zu finden, da sie am Oberschenkel und Po eine 36/38 benötigt und an der Hüfte keine 42 mehr ausreicht, dann kannst du das vielleicht nicht verstehen...MUSST du auch gar nicht! Aber URTEILE einfach nicht über Dinge, die dich nicht betreffen. Kommentare können ja wohl auch sachlich und neutral abgegeben werden...und wenn dir "Schönheits"-OPs (egal ob nötig oder nicht!) sooo zuwider sind, dann such dir doch ein Thema das dich interessiert!

Dieser Kommentar ist an "toretto" gerichtet

Es gibt ein sehr grosses Problem beim Fettabsaugen. An den Stellen, an welchen dieses durchgeführt wurde, kann sich kein Fett mehr bilden. Das bedeutet, nimmt man anschliessend zu, sehen diese Stellen wie Dellen aus und das ist dann wirklich nicht schön anzusehen. Ich verstehe das Problem mit dem Hüftgold ja, aber mit gezielter Ernährung und Sport kann man sehr viel erreichen. Stell Dir vor, Du hast das Fett am Bauch und an der Hüfte absaugen lassen, nimmst dann zu und hast diese hässlichen Dellen am Bauch und an der Hüfte, glaube mir, Du wirst nie wieder einen Bikini tragen wollen.

Hallo, also ich habe leider keine eigenen Erfahrungen, aber von einer Bekannten von mir erzähle ich dir gerne (darf ich auch :-) ) Sie hat den Eingriff in Salzburg (A) machen lassen - ist zwar jetzt nicht in DD, aber vielleicht hilft es trotzdem:-)

Also, das überzeugende Argument für meine Bekannte war das kostenlose Beratungsgespräch - da konnten alle Zweifel ausgeräumt und die wichtigsten Fragen zum Eingriff geklärt werden. Sie hat den Eingriff hier machen lassen - http://www.dashausderschoenheit.at/schoenheitsoperationen/fettabsaugung-liposuktion/ - da findest du auch Vergleichsbilder und preisliche Rahmenbedingungen...die sind ja auch wichtig. Meine Bekannte ist mit dem Ergebnis vollends zufrieden und empfiehlt es auch immer weiter wenn sie gefragt wird. Ich glaube zwar, sie hätte auch was geschafft wenn sie weiter trainiert hätte - aber halt in längerer Zeit...

Ich hoffe das hilft dir trotzdem weiter bei deiner Entscheidung.

Alles Gute!!

Du bist Mutter eines 5-jährigen Sohnes? Dann erwarte ich von dir dass du dich auch so benimmst! Deine Probleme beim Hosenkauf sind nur ein Vorwand den du nutzt, um dir die OP schönzureden. Wie wäre es mit dem Hüftgold zu leben? Ist der Beruf Bürokauffrau nicht anstrengend genug so dass du die Möglichkeit hast über so einen Unfug nachzudenken? Deine Mutter oder n-te Verwandte werden dir das genetisch vererbt haben. Die haben alle langenug damit gelebt so dass du geboren werden konntest. Ein Kumpel hat sich damals die Ohren "anlegen" lassen weil er ein bisschen aussah wie Fuchur. Heute hat er eine Freundin welche einem Traktor ähnelt. Es ist weder in medizinischer Hinsicht noch in "geistiger" Hinsicht sinnvoll. Es laufen Frauen mit Hintern rum in denen ein D-Zug platz hätte. Und? Auch die haben sich fortgepflanzt und leben damit! Aber wenn du natürlich der Meinung bist es brächte dir irgendetwas, dann tu es halt. Glücklich wirst du damit nicht, denn dein Problem liegt irgendwo anders. Wow das hatte schon was von House, sorry.

Ich weiß, dieser Bericht ist schon einige Zeit her, aber da ich ebenfalls "Hüftgold-betroffen bin und meine Absaugung nächste Woche ansteht lese ich derzeit eifeig im Internet Berichte und Kommentare. Was ich allerdings HIER an Kommentaren lesen muss, da krieg' ich echt Anfälle! Wie unverschämt ist denn bitte das, wenn hier über jemanden geurteilt wird, ohne die näheren Umstände zu kennen??? Kann man denn nicht sachlich seine Meinung äußern, ohne verletzend zu werden?! Und wieso soll eine Mutter eines 5jährigen Sohnes NICHT in Erwägung ziehen, sich wohl zu fühlen, selbst wenn damit eine OP verbunden ist? Weil es eh egal ist, da man ja einen Mann und ein Kind hat und sich gefälligst einen Dreck um sein Äußeres kümmern braucht? Ich glaube, dass diese Frau bestimmt ihre Gründe hat! Natürlich gibt es Leute die dick sind und damit leben können und wollen, aber wieso mischt man sich dann bei Menschen ein, die sich wohl sehr gut überlegt haben, diesen Schritt zu gehen?! NEID?!?! Bezüglich der Polster, welche selbst durch Gewichrsreduktion und gezieltes Sport-/Fitnessprogramm NICHT verschwinden: JA, das gibt es! Schon mal was von "Fettverteilungsstörung" gehört"??? Klar, sowas ist erblich bedingt, aber wenn jemand Probleme damit hat, keine passende Hose zu finden, da sie am Oberschenkel und Po eine 36/38 benötigt und an der Hüfte keine 42 mehr ausreicht, dann kannst du das vielleicht nicht verstehen...MUSST du auch gar nicht! Aber URTEILE einfach nicht über Dinge, die dich nicht betreffen. Kommentare können ja wohl auch sachlich und neutral abgegeben werden...und wenn dir "Schönheits"-OPs (egal ob nötig oder nicht!) sooo zuwider sind, dann such dir doch ein Thema das dich interessiert!

Was möchtest Du wissen?