Eine Tavor gefährlich?

4 Antworten

Hey,

gefährlich ist eine einmalige Einnahme von Lorazepam sicher nicht, dennoch ist es ein Arzneimittel, welches ich dir in deiner aktuellen Situation nicht empfehlen möchte.

Gerade wenn du privaten/beruflichen Stress hast, solltest du andere Möglichkeiten finden, um runterzukommen, als Lorazepam einzunehmen. Zum Beispiel: Sport treiben, Musik hören, autogenes Training, ...

Gefährlich ist halt, wenn du entdeckst, dass dir Lorazepam zum runterkommen gut tut und du es öfter einnimmst - dann besteht auch schnell mal die Gefahr einer Abhängigkeit. Daher mein Tipp an dich: Suche dir eine nicht-medikamentöse Möglichkeit, um runterzukommen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke dir, wäre es jedoch möglich bei Panikattacken wie auch Schlafstörungen verbunden mit Angst zuständen ein zu nehmen?

@vincobandito

Ohne ärztliche Verordnung definitiv nicht. Zudem wird das Medikament nur zur symptomatischen Kurzzeitbehandlung eingesetzt. Wenn also bei dir Panikattacken und Schlafstörungen mit Angst vorhanden sind, würde ich empfehlen, dies mal ärztlich abklären zu lassen.

LG Markus

@itsMarkus

Danke dir. Schönen Abend 🌆

@vincobandito

Gerne, dir ebenfalls einen schönen Abend :)

LG Markus

@vincobandito

Tavor ist ein sog. Bedarfsmedikament, um das verordnet zu bekommen sollten Worte wie "mal chillen" und "probieren" nicht fallen.

Selbstverständlich können Medikamente immer gefährlich sein werden- Tavor spricht empfindlich auf sämtliche andere Stoffgruppen an.

Unter Teenies ist der Wirkstoff geläufig, ich kann dir deine Unwissenheit nicht wirklich glauben.

Sucht bei jeglichen substanzen habe ich sehr gut unter Kontrolle

Das bekräftigt mein Misstrauen.

Du hast Erfahrungen mit dererlei Medikamenten schreibst Du.

Wenn man eine Panikattacke hat, gibt es Tavor Expedit für den Sofort Effekt.

Zum Chillen ist das nicht das Medikament der Wahl. Es kommen Atemdepression, Verstopfung, Verstopfte Nase, Mundtrockenheit hinzu, und das nur um mal runter zu kommen?

Da sind die Nebenwirkungen unangenehmer als die erwartete Wirkung.

Alles Gute

egal was dir hier alles an antworten, meinungen, ratschlägen, etc. erscheinen wird. du allein entscheidest, ob du sie schluckst oder nicht. du allein entscheidest ob es bei dieser einen bleiben wird oder nicht. du allein bist für dein denken und handeln verantwortlich. jedoch gestatte mir noch eine frage: welche anderen möglichkeiten um "runter zu kommen" , zu "chillen" , "einfach zu entspannen" kennst du denn und wieviel davon hast du bereits ernsthaft ausprobiert? ich frage das nur, weil es definitiv methoden gibt, die weniger bedenkenlos bzw. weniger gefährlich sind. man kann da durchaus auch drauf hängen bleiben - du wärst nicht der erste suchti, dessen erster satz vor der einnahme einer droge folgender gewesen wäre: "es geht um 1 mal, ich hab das im griff" - vielleicht hast du`s, vielleicht nicht (wissen tut`s keiner, auch du nicht) - noch ein tipp: versuche nicht die symptome, sondern die ursache zu beheben. wünsch dir gute entscheidungen :-)

Nach über drei Wochen regelmässiger Einnahme kann eine Abhängigkeit entstehen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?