Die 24 Stunden Diät, wer hat damit wirklich abgenommen?

5 Antworten

hallo natürlich hilft sie ich habe es selber probiert und in einem monat 15 kilo verloren das war super und viel muskelmasse dazugewonnen und viel ausdauer aber leider hält der wille nicht zu lange die ausdauer halt so wie bei mir ist nicht bei jedem gleich bin ein ungeduldiger mensch ich habe es fast jeden tag angewendet sicher nicht gesund für die venen und so aber wenn man nur ein paar kilo verlieren möcht super man muss ein bisschen schon ernährung umstellen weiterhin aber nicht alles verzichten habe immer jeden sonntag eis und kuchen gegessen oder mal was anderes bitte ohne schlechtem gewissen bitte natürlich vormittag 2 stunden leichtem sport und am abent vor dem abendessen 1 stunde intensiv sport. das hat sich doll angefühlt alles aber leider bin ich wie gesagt ungedultig aber das mache ich wieder mein start jetzt am ersten august starte ich sie wieder naja viel erfolg jeder muss seine eigene diät und sport finden wo man glücklich ist....lg steffi

Waah, bitte lern, mit Punkt und Komma zu schreiben!

@BettiBinchen

lass sie doch .,,.,.,,.,. ,.,.,.,,,,...

1 kg Fett entspricht ca. 9000 kcal.

Die versprechen bis 2,1kg ergibt also ca 19000 kcal.

1 Stunde schwimmen entspricht ca. 700 kcal (und schwimmen ist sehr effektiv um energie zu verbrennen).

19000 kcal / 700 kcal/h = 27 Stunden

Es ist also schon vom theoretischen her unmöglich....

doch ist es, denn du hast den grundumsatz vergessen :D

@pilzo94

hmmm... dann viel spass beim 24 Stunden Schwimmen :P

@pilzo94

Der Grundumsatz hat hiermit nichts zu tun. Den verbrennt man ja so oder so. Die 9000 kcal (bzw. 7000 kcal) sind das, wann man zum grundumsatz ZUSÄTZLICH verbrennen müsste.

Hi, ich muss erst mal kurz klugscheißen - um ein Kilo Körperfett zu verbrennen müssen nicht 9000 sondern nur 7000 kcal eingespart werden! Ich war auch erst skeptisch was die 24 Stunden Diät betrifft, finde das Konzept aber jetzt theoretisch zumindest schlüssig und einleuchtend. Wenn die KH Speicher alle sind, dann bleibt dem Körper ja nur noch Fett und Eiweiß als Hauptenergiequelle (allein mit Wasser kann er sich nicht ernähren!). Es muss also nach dieser Methode ein hoher Anteil an Fett verbrannt werden. Ich habs zwar nicht unbedingt nötig, finde die Idee aber echt spannend, deshalb probiere ich Diät mal aus und teile Euch dann meine Erfahrungen mit.

Deine Logik hat einen Denkfehler. Es werden nicht von 2,1kg Fett sondern "nur" von 500gr Fett gesprochen.

Außerdem sind es nicht beim Verbrennen 9.000kcal sondern 7.000kcal (https://www.gutefrage.net/frage/1g-koerperfett-in-kalorien).

Damit ergeben sich 3.500kcal zum Verbrennen. Bei einem Diät- und Sporttag nehme ich ca. 1000kcal zu mir, verbrenne aber 3.300kcal durch Grundumsatz und Arbeiten, dazu kommen noch Sporteinheiten mit 1.700kcal (Radfahren, Laufen, Judo).

Da ich diese Diät nicht täglich mache, sondern maximal 1x pro Woche, gibt es keine wesentliche Anpassung des Grundumsatzes.

PS: Da die Diät schon einen Abend vorher beginnt und bis zum nächsten Vormittag geht, kann man noch einmal eien halben Grundumsatz dazu rechnen ;)

PPS: Auch diese Diät ist nur eine von vielen Faktoren zu einer nachhaltigen Gewichtsreduktion. Es gibt nicht DIE Wunderdiät.

Ich finde es sehr gut, da man ja eigentlich sehr schnell abnehmen kann. Meine Mutter hat da mit in diesen 1,5 Tagen knapp über ein Kilogramm abgenommen :)

Wie schon in einem Kommentar geschrieben finde ich die Diät als Ergänzung zu einer guten Ernährung und Sport zum "Gewichtsmanagement" gut.

ABER: Es ist keine Diät im eigentlichen Sinne, da man die 24 Stunden Diät maximal einmal pro Woche macht. Eine schlechte Ernährung und Bewegungsmangel kann diese Diät nicht ausgleichen -zumal die Sporteinheiten anstrengend sein sollten um auf das benötigte Kaloriendefizit zu kommen. Aber hier noch einmal, warum eine solche Diät zu einem ausgewogenen Lebensstil eine gute Ergänzung ist (und die Eskapaden einer gelegentlichen Fressorgie etwas ausgleichen kann).

Die Diät verbrennt "nur" 500g Fett und scheidet bis zu 2l Wasser aus (daher der Werbeslogan 2,5kg in 24h).

Zum Verbrennen von 1kg Fett muss der Körper 7.000kcal verbrennen.

Damit ergeben sich 3.500kcal zum Verbrennen. Bei einem Diät- und Sporttag nehme ich ca. 1000kcal zu mir (außschließlich Salat und "gutes" Fleich, möglichst keine Fette und Kohlenhydrate).

Dazu verbrenne aber 3.300kcal durch Grundumsatz und Arbeiten, dazu kommen noch Sporteinheiten mit 1.200-1.700kcal (Radfahren, Laufen, Aerobic, Krafttraining, ...).

Da ich diese Diät nicht täglich mache, sondern maximal 1x pro Woche, gibt es keine wesentliche Anpassung des Grundumsatzes.

Ich habe es nicht ausprobiert, aber sonst wirklich fast schon alles. So eine "Diät", bei der man in kürzester Zeit viel abnehmen kann, gibt es nicht. Wenn es kurzfristig ist, dann verliert man nur Wasser, Fett wirdnicht so schnell abgebaut. Langfristig kann man nur mit einer Ernährungsumstellung abnehmen.

Was möchtest Du wissen?