Das Gefühl sich selber von außen zu sehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nimm keine Medikamente. Du hast keine Krankheit Du verlagerst dein Bewusstsein von zwischen den Augen nach draussen. Viele Menschen wuerden einiges geben, das zu koennen. Diesen Zustand erleben alle Menschen des Nachts wenn sie traeumen, koennen sich aber spaeter nicht daran erinnern. Und natuerlich nach dem Tod verlaesst unser Bewusstsein den toten Koerper und fliegt in den Himmel. Dein Bewusstsein, das ist das wahre Ich, wird uebrigens niemals sterben. Also kannst du damit auch spielen und versuchen dich weiter weg vom Koerper zu bewegen und es mal probieren. Lese auch mal die Buecher von Robert Monroe. Das wird dich interessieren. Mit dir ist alles klar. Du bist gesund. Viel Erfolg

Ehrlich? Das kann auch stören und schaden. Ich habe das auch. Unangenehm ist es dann, wenn dieser Zustand immer wieder ungewollt auftritt - man hat keine Kontrolle und steht in teilweise gefährlichen Situationen neben sich. So toll finde ich das dann nicht! Absichtlich herbeigeführt, okay. Aber ungewollt (wie DoberfrauK9 es unter anderem beschrieben hat) kann es unangenehm und störend sein. Das kann ich nun wirklich nicht in den Himmel heben.

@asiansoul

...zumindest hat man, wenn der Zustand ungewollt auftritt, keine Kontrolle darüber, selbst wenn man es allgemein beherrscht, den Zustand auch bewusst herbeizuführen.

Also hier mal meine Meinung zu dem ganzen:
Ich finde das schon krass.

Viele behaupten auch wenn sie im Koma liegen sich selbst von außen zu sehen.

Aber wenn du das bewusst herbeiführen kannst ist dies schon bewundernswert.
Die einzigste Wissenschaftliche Erklärung die ich dafür habe, ist das du vielleicht mehr als nur 10 Prozent deiner Gehirnkapazität nutzt.

Schaue dir am besten mal den Film Lucy an. Der hat mit so etwas ähnlichem zu tun. Vielleicht hilft dir das weiter.

Ich persönlich würde das schon als eine Art Besonderheit ansehen und beneide dich etwas dafür ^^.

Lara.

Hab mir jetzt extra einen Account gemacht um darauf zu antworten xD

Deine "wissenschaftliche Erklärung" ist ein Gerücht, das sich schon ziemlich lange hält. Hollywoodfilme wie "Lucy" lassen sowas natürlich gern wieder aufleben und die Masse übernimmt es unhinterfragt. Lucy ist in sämtlicher Weise unwissenschaftlich. Kleinkinder investieren 60% ihrer täglichen Nährstoffaufnahme in ihr Gehirn. Bei Affen sind es 10%. Ebenfalls haben nur kleinste Gehirnverletzungen schon starke Auswirkungen auf das gesamte Gehirn, was dagegen sprechen würde, wenn wir 90% unseres Gehirns nicht nutzen würden.

Wir können tatsächlich nicht unser gesamtes Gehirn gleichzeitig nutzen, da der Energiebedarf dafür nicht bereitgestellt werden kann. Deshalb ist es uns auch nicht möglich 3 oder mehr Dinge gleichzeitig zu tun, und wenn dann geschehen sie schlechter, als würde man seine ganze Konzentration auf ein Ding richten. Aber jeder unserer Bereiche im Gehirn wird für eine bestimmte Aufgabe gebraucht und es stehen nicht einfach 90% leer.

Lg xD

So etwas hatte ich früher häufiger (als Jugendlicher), meistens morgens früh im Bett. Mein Gehirn war außer Stande, meinem Körper Befehle zu erteilen, bzw. diese kamen nie an. Ich bin Einzelkind und meine Eltern waren meistens schon arbeiten, wenn ich aufstehen musste. Ich bin häufig zu spät aufgestanden. Dazu habe ich kein Gegenmittel gefunden. Das ging irgendwann von alleine weg.

Wenn du Geschwister hast oder eines deiner Elternteile oder dein Freund zuhause ist, wenn du aufstehen musst, würde ich sie bitten, dich morgens einmal aufzurichten oder irgendwie zu bewegen. Ich kann mir gut vorstellen, dass dies als Auslöser dafür dienen könnte, dass du dich selber bewegen kannst.

Frage nicht gelesen??

das nennt man meines wissens dissoziation. das muss nicht zwingend krankhaft sein, kann aber als begleiterscheinung von psychischen erkrankungen (z.b. depressionen) auftreten.

Ob es sich hier nun um eine paranormale Fähigkeit handelt in der du dich selbst tatsächlich von außen siehst, oder ob es sich hier nur um eine Einbildung in deinem Kopf handelt ist letztlich egal. Denn Medikamente werden dieses Symptom nur unterdrücken, nicht aber ihre Ursache heilen. Also egal ob du dir das nun einbildest oder ob es Realität ist, wichtig ist dass du damit umgehen lernst und die Ursache findest.

Wer hat denn von "paranormal" geredet?

@DoberfrauK9

das Gefühl habe mich selbst von außen zu sehen

Also wenn man das Gefühl hat sich von außen zu sehen könnte das schon paranormal sein. So wie du es beschrieben hast, kann es eben sowohl paranormal als auch Einbildung sein ;)

Was möchtest Du wissen?