Brauche ganz ganz dringend hilfe! Psychose

5 Antworten

Tut mir Leid das zu hören. 

Ich kann mir nicht mal Ansatzweise vorstellen wie schlecht es dir wohl gehen muss.

Leider kann dir vermutlich keiner "wirklich" hier auf gutefrage.net helfen.

Ich empfehle dir, egal wie übel es klingen mag, in eine Psychiatrie dich selbst einweisen zu lassen, denn an sowas muss man regelmäßig und oft arbeiten, und da eignet sich eine Psychiatrie am besten, da man dort für eine Zeit lang lebt, und die Ärzte immer da sind.

Und keine Sorge, dich wird niemand zwingen Tabletten zu nehmen, es sei denn du fängst an um dich zu schlagen, oder regst dich so sehr auf, dass man dich nicht mehr beruhigen kann, dann MÜSSEN Medikamente her bevor es schlimmer ausartet. 

Ich rate dir in den sauren Apfel zu beißen, dich selbst einzuweisen und daran zusammen mit den Ärzten und Psychologen in der Klinik zu arbeiten. Wenn du nichts machst, kann es schlimmer werden und das wünsche ich dir nun wirklich nicht.

Viel Glück, ich wünsche dir dass du schnell damit zurrecht kommst!

Vor Haluzinationen muss man sich nicht fürchten. Falls du aber welche hast, wo irgendeine Gestalt auftaucht, dann darfst du niemals sofort daran denken, dass es dir böses antun will. Du musst dich zuerst fragen WARUM es dich denn verletzen sollte (welchen Grund es dazu haben könnte). Ich bin froh, wenn ich Haluziniere, dann sehe ich, wie meine Gedanken zum Leben erwachen, auch wenn es nicht real ist, was ich sehe. Jedenfalls versuche ich immer daran zu denken, dass diese Gestalt die Absicht hat mich sexuell zu verwöhnen, anstatt mich umzubringen, was weniger Sinn machen würde. Mag zwar komisch klingen, aber mir hilft es mich sicher zu fühlen, egal wo ich bin.

Abgesehen davon, dass du dir so schnell wie möglich professionelle Hilfe suchen solltest, könnten die seltsamen Gestalten mit den roten Augen an deinem Bett auch von einer Beschäftigung mit magischen oder spiritistischen Dingen kommen. Sollte das der Fall sein, dann sage dich entschieden davon los und tue es bitte nie wieder.

Ich wünsche dir baldige Besserung!

wer hat dir denn gesagt, dass du schizophrenie hast? bist du selbst darauf gekommen? man keine schizophrenie, nur weil man halluzinationen hat.

halluzinationen können etwas ganz normales sein!

du schreibst von halluzinationen, die beim einschlafen aufgetreten sind. gerade in diesem zustand der entspannung ist man "anfällig" für halluzinationen. es kommt dabei bei ganz gesunden menschen zu falschen wahrnehmungen in verschiedenen bereichen. man "sieht" z.b. bei geschlossenen augen farben oder hört melodien.

ich würde es also nicht überbewerten, wenn du diese eindrücke nur beim einschlafen hattest. bedenklicher wäre, wenn du auch im total wachen zustand, bei normaler aktivität, halluzinationen hättest.

positiv zu bewerten ist ausserdem, dass du merkst, dass diese eindrücke falsch sind. personen, die schizophrenie oder eine andere wahnhafte erkrankung haben, merken nämlich gar nicht, dass ihre wahrnehmung nicht mehr die umwelt abbildet.

versuche zunächst, diese wahrnehmungen, falls sie nochmals auftreten, an dir "vorbei ziehen zu lassen". dh. kümmere dich nicht darum. es ist gut möglich, dass diese halluzinationen beim einschlafen verschwinden, wenn du dich nicht weiter darum kümmerst. aber wie gesagt: sie sind teils sehr normal und wenn jemand meditation macht, freut er sich über solche eindrücke sogar, weil sie ein zeichen für besonders tiefe entspannung sind.

die nacht durchzumachen ist eine ganz schlechte idee, weil du dich dadurch deinen körperlichen und psychischen zustand verschlechterst. versuche zu schlafen.

falls du auch hallus hast, wenn du wirklich wach und aktiv bist, solltest du zum arzt gehen. je weniger man sich in so etwas verstrickt, desto besser kann man es therapieren. daher sollte man schnell handeln und solche symptome frühzeitig bekämpfen.

keiner kann dich zwingen, tabletten zu nehmen. aber du solltest dir überlegen, warum du sie trotz deiner vorbehalte nehmen solltest. frage deinen arzt darüber aus: zu was sind sie gut, wie wirken sie, wie lange soll man sie nehmen, was sind für nebenwirkungen zu erwarten, wie geht es ohne tabletten weiter mit mir?

Eine Psychose geht aber nur weg mit Tabletten, da dies eine Stoffwechselstörung ist. Wenn Du kein Troll sein solltest und ein ernsthaftes Problem hast, dann lasse Dich freiwillig in eine Klinik einweisen oder gehe so schnell wie möglich zum Psychiater.

Was möchtest Du wissen?