Blut nach Weisheitszahn-OP?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach solch einem Eingriff ist es völlig normal, daß noch Blut mit dem Speichel vermischt ist. Morgen wahrscheinlich auch noch.
Mache Dir keine Sorgen, das ist nicht weiter schlimm.
Nur richtig bluten - also, daß permanent Blut aus den Wunden läuft - sollte es nicht. Gute Besserung.

Danke für den Stern :-))

Hast du ein Stofftaschentuch in Reichtweite, wo du nicht mehr brauchst oder ein altes, sauberes Unterhemd? Schneid kleine stoffstreifen raus und roll diese auf. Danach legst du diese auf die Wunde und beist drauf.

Ich bin so den ganzen ersten Tag rumgelaufen. Irgendwann lässt die Blutung nach. Fals sich bis morgen abend keine besserung ergibt, rate ich dir einen Zahnarzt aufzusuchen. evtl. muss die Wunde doch zugenäht werden.


Also mir wurden nach der OP so sterile Kompressen(?)(keine Ahnung wie das heißt, da beißt man leicht drauf und das soll das Blut aufsaugen) mitgegeben und sollte die Blutung wieder einsetzen, sollte ich die eben in den Mund nehmen und drauf kauen. Gott sei Dank kamen sie bei mir nie zum Einsatz, da es keine Nachblutungen gab.

Sollte es danach aber immer noch nicht besser werden, solltest du zum Arzt gehen, da es sein kann, dass vielleicht eine Wunde oder Naht aufgegangen ist, denn so wie du es beschreibst, ist es ja recht viel Blut :-/

Auf den Kompressen sollte nicht gekaut werden ^^ Man soll nur dauerhaft leicht drauf beisen. Durchs kauen wird das von Blutgerinnung schon verschlossene Gewebe wieder aufgerissen.

@Rizi93

Ja klar, du hast recht ;-)

Das mit der Kompresse hab ich schon den ganzen Abend lang versucht...

@alex155287296

Also wenn es dann immer noch nicht besser wird, tippe ich darauf, dass eine Naht gerissen ist oder ähnliches. Geh am besten sofort morgen zum Arzt oder ruf deinen Arzt an, wenn das möglich ist. MIr haben sie eine Handynummer gegeben, da konnte ich bei Fragen oder Problemen nach der OP jederzeit anrufen.

@alex155287296

Den ganzen abend ist nicht genug. Ich war morgens um 9 uhr beim Arzt um sie mir ziehen zu lassen. Von 10 uhr morgens bis 22 uhr abends habe ich fast durchgehend auf die Kompressen gebissen. Also 12 Stunden lang. Danach hat das Zahnfleisch immer noch leicht genässt.

@Rizi93

Ich glaube, dann war ich ein echter Glücksfall. Ich hatte die Kompresse eine halbe Stunde drin und danach hat es gar nicht mehr geblutet :-) selbst an der Kompresse war so gut wie gar kein Blut dran :-)

@SimFan1999

Meistens wird hierbei nicht genäht. Viele Arzte machen das nicht mehr. Es besteht die gefahr, dass Nahrung unter die Wunde kommt und sich entzündet.

Genäht wird evtl. nur, wenn die Wurzeln so tief gehen, dass ein Zugang zu den Nebenhölen entsteht, wenn sie gezogen werden.

@SimFan1999

Ich war schon froh, dass mein Zahnfleisch nicht angeschwollen ist ^^

@Rizi93

Wusste ich gar nicht, ich kann jetzt auch nur von meinen Erfahrungen sprechen und bei mir und all meinen Freunden wurde genäht.

@Rizi93

Ja, bei mir auch nicht und eigentlich hatte ich auch keine Schmerzen. Ich war aber auch bei echt guten Ärzten. Die haben das top gemacht :-)

Geh in ins nächste Krankenhaus - nicht lange warten, wenn das nicht aufhört. Und mach was Rizi sagt.

Geh einfach wieder zum Zahnarzt mach ein Termin .

Was möchtest Du wissen?