Blasenentzündung durch Masturbation?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da der Harnweg bei Frauen sehr kurz ist,besteht womöglich die Möglichkeit daß du Bakterien oder Vieren durch deine Hände,in den Harnleiter übertragen hast,im Normalfall jedoch unwahrscheinlich,da das natürliche saure Milieu,in deiner Vagina Entzündungen verhindert,es sei denn daß du übertrieben hygienisch bist,und deine Scham mit aggressiver Seife wäschst,das zerstört die natürliche Scheidenflora,nimm einfach warmes Wasser um dich untenrum zu waschen,es bedarf auch keiner Intimlotion,am besten du konsultierst einen Gynäkologen deines Vertrauens er hat auch Verständnis daß du Masturbierst,das mache viele andere Frauen auch,nur redet niemand gerne darüber.

Hi zusammen,
das kommt oft vor - bei Männern und Frauen - dass sich die Blase und/oder Harnwege entzündet anführen nach der Selbstbefriedigung. Hier eine einfache und sichere Lösung: Haltet während bis kurz nach der Selbstbefriedigung eine Hand auf die Blase. Fertig. Probiert es aus.

Warum das funktioniert, weiß ich leider nicht.

Euer Ted

Eine Blasenentzüng holt man sich nicht durch Masturbation. Das könnte ein Zufall sein. Allerdings brauchst du dich nicht zu schämen, danach den Arzt zu fragen, denn auch ein Arzt weiß, dass Selbstbefriedigung etwas vollkommen Normales ist, außerdem ist es noch gesund und schließlich hat der Arzt Schweigepflicht. Du kannst alle Fragen, auch wenn sie sehr intim sind, mit einem Arzt ohne Bedenken besprechen.

Wenn Du Darmbakterien zum Blaseneingang befördert hast, kann das durchaus sein. Ohne wissen zu wollen, was Du genau tust: dusche vorher und nachher den Intimbereich/After. Und such Dir eine Ersatzbeschäftigung. 1 mal pro Tag sollte reichen und überansprucht Deinen Körper nicht.

Wenn du dir nicht ordentlich deine Hände gewaschen hast davor, oder schlimmer noch gleichzeitig an deinem After "gespielt" hast, dann kann das sehr gut davon kommen.

Was möchtest Du wissen?