Bin ich schon Alkoholiker? Das kann es nicht sein :-(

5 Antworten

Die "Entzugserscheinungen" wie Nervosität und Kribbeln sind nichts anderes als ein Magnesiummangel - denn schon ein einziges Glas Bier oder Wein kann den Magnesiumvorrat von zwei Tagen zunichte machen. Das kannst Du ganz einfach mit einer Magnesium-Brausetablette testen. Magnesium wirkt schon nach 15-30 Minuten - danach sollten die Symptome verschwunden sein - oder der Arzt wäre Dein Ansprechpartner.

Versuche mal eine Woche oder 2 Ohne Alkohol aus zu kmmen, wenn dass nicht klaptt dann kann man schon von einer Sucht reden. Ich würde mir dann Hilfe holen, die Anonymen Alkohilker gibt es in jeder größeren Stadt.

Du bist auf dem besten Weg bergab! Aber gut, dass du dein Problem erkennst. Gehe unbedingt zu einer Beratungsstelle, rede mit deinem Hausarzt, ob schon eine stationäre Entgiftung notwendig ist. Schiebe dein Problem bitte nicht vor dir her, denn wenn es begonnen hat- und das hat es bei dir eindeutig-, kannst du es aus eigener Kraft leider nicht mehr stoppen. Schmeiss dein Leben bitte nicht weg.

Ist das wirklich ne sucht ? Und wenn ich dann nicht trinke kribbelt es mich so in den Venen bei den Handgelenken und ich werde nervös.

Kann das denn nicht auch nur Einbildung sein ?

@Kuhlesoke

Glaube mir, es sind Entzugserscheinungen. Gehe unbedingt zum Arzt und lass dich stationär Entgiften mit anschließender Therapie. Jetzt stehst du noch an einer Stelle, an der du eine Chance hast.

Ja das ist bereits eine Alkoholsucht. Such dir allerschnellstens Hilfe. Zum Beispiel bei den Anonymen Alkohoikern und/oder einem Therapeuten.

Du sagst zwar du willst nicht zu den AA aber das hat nichts, aber auch gar nichts mit tief gesunken zu tun, im Gegenteil. Dort sind Menschen die was tun wollen.

Geh zur Drogenberatungsstelle da helfen sogar kleine Tipps.. Ich würde an deiner Stelle so schnell es geht etwas unternehmen.. Es scheint schon fasst so als würdest du den Alkohol als Ersatz für deine Freundin sehen (Ex Freundin)

Was möchtest Du wissen?