Milch anstatt Wasser?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Milch ist kein Durstlöscher sondern ein Nahrungsmittel.

ein NAhrungsmittel für Kälber oder bist du ein Kalb ;))

@Veganer09

Auch dieses Nahrungsmittel löscht Durst, folglich ist es auch ein Durstlöscher. Fraglich ist jedoch es dafür zu benutzen da der Fettanteil recht hoch ist. @Veganer09: Die Luft die du atmest ist für den metabolischen Prozess in Kälbern und anderen auf Sauerstoff basierenden Lebensformen gedacht, oder bist du ein Kalb?

Ich habe mich als Kind und Jgendliche bis ca. zum 25 Lebensjahr regelrecht von Milch "ernährt". In meiner Lehrzeit habe ich während der Arbeit manchmal 2 Liter getrunken, als Kind war es auch nicht viel anders- reinkommen, Millchpackung an den Hals und mal eben die Hälfte weggetrunken. Es hat mir nicht geschadet! Aber vergiss dabei nicht, dass trotz den hohen Flüssigkeitsgehaltes die Milch ein Nahrungsmittel ist, und kein "Getränk" in dem Sinne. Aber du wirst schon merken was dir gut tut- und falls du zu dick würdest läge es weniger an der Milch, als an Schokolade, Chips und ähnlichem. Achte darauf, dass du dich an Frischmilch hältst und nicht an die Keimtoten Milchprodukte, in denen kaum noch gesundes zu finden ist. Prost!

Oh Hilfe welch ein Schwachsinn

Kuhmilch gehört dem Kälbchen und nicht dem Menschen, Kuhmilch ist fettreichhaltig und enthält zuviel tierliches Eiweiss was auf längere Dauer dem menschlichen Organismus schadet.Wenn man bedenkt, dass über 90 % der Weltbevölkerung unter einer LAktoseintoleranz leidet und die Milch nach der Homogenisierung,Pasteurisierung und Entfettung nährstoffarm ist dann sollte man besser die Kuhmilch auf der Seite lassen.

milch hat entsprechend viele kalorien und klaut dir den hunger für die richtige mahlzeit. außerdem wäre das zu viel an tierischem eiweiß. du bist doch kein kälbchen ;)

Natürlich stimmt die einfache Aussage "Alles in Maßen" und somit kann man davon ausgehen, dass jemand der täglich 3l Milch für den Rest seines Lebens trinkt mit erhöhter Wahrscheinlichkeit irgendwie darunter leiden wird. Aber wie hier alle rumschreien ist doch völlig übertrieben. Milch besteht zu 87,5% aus Wasser und natürlich kann man Milch trinken und wird nicht verdursten. Mag sein, das irgendwelche Prostatakrebsrisiken dadurch erhöht werden aber das sind doch alles nur Wahrscheinlichkeiten. Mir schmeckt Milch und ich trinke häufig 1 l am Tag. Ab und zu trinke ich auch kein Wasser. Ich hab ein halbes Jahr lang 3 l Wasser täglich getrunken. Ging es mir dadurch besser? War ich fitter oder sonst irgendwas? Völliger Unsinn. Heute trinke ich wenn ich durst oder bock habe. Ich fühle mich gesund und fertig. Diese ganzen Studien 3 l Wasser am Tag usw. dann heißt es wieder 1 l reicht.

Leon der Profi trinkt Milch. Dieses Argument kann man nicht widerlegen.

Was möchtest Du wissen?