Bekommen Babys eigentlich andauernd Muskelkater?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Therorie das Milchsäure Muskelkater auslöst ist längst überholt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Muskelkater

Muskelkater wird durch feine Faserrisse im Muskelgewebe mit einhegehenden Entzündungen ausgelöst. Harmlos aber schmerzhaft.

Diese Faserrisse entstehen bei ungewohnter Belastung im Bereich des Abfedern des Muskels. Wenn das Baby zu energisch vorgeht und den lieben langen Tag übt, kann es natürlich auch Musklkater bekommen. Bei vielen Babys kann man auch beobachten dass es ihnen unangenehm ist, sie dennoch weiter üben. Das genetisch festgelegte "Entwicklungsprogramm" läuft fast wie automatisch ab im 1. Lebensjahr, daher sind die Wachstumsschübe in dieser Zeit auch so vorhersehbar, nach dem 1. Geburtstag wird es dann viel individueller. Wenn also der Drang des Vorwärtskommens so hoch ist, dass ungewohnte Belastung auf die Musklen einwirkt, können Babys genauso Muskelkater bekommen wie Erwachsene. Genauso wie es eine Verspannung in den Halsmuskeln und zu noch Schlimmerem bekommen kann, wenn man das Köpfchen eines jungen Säuglings nicht richtig abstützt.

Rein theoretisch kann die Muskulatur von Babys zwar auch übersäuern..aber in der Regel passiert sowas nicht. Babys schlafen eher ein als das sie in eine Übersäuerung geraten.

Was möchtest Du wissen?