BASF Werksärztliche Untersuchung, THC Test bzw. Drogentest?

5 Antworten

ich habe selbst meine ausblindung bei der basf gemacht. dort haben sie zwei mal einen drogen test gemacht, einmal zu beginn der ausbildung und einmal am ende der ausbildung. 

der test zu beginn der ausbildung war eine komplette medizinische untersuchung, also auch mit so sachen wie lungenvolumen und sehstärke und so. dort haben sie sowohl urin als auch blut abgenommen.

gegen ende der ausbildung wurde dann nur noch ein überraschungstest gemacht, da wurde nur der urin getestet.

ich weis nciht, ob die das blut genommen haben um es auf drogen zu testen, oder für andere untersuchungen. aber im zweifelsfall würde ich sagen, das die die drogen soeben deine ausbildung versaut habe.

wenn du während der ausblindug mit drogen entdeckt wirs ist das kein problem. dann helfen sie dir davon los zu bekommen, aber ich denke sie werden niemanden mit einem drogenproblem einstellen.

pbrigens behält sich die basf vor jeder zeit einen unangekündigten drogen test zu machen. es könnte jeder zeit während du dort arbeitest also sien das du getestet wirst

Ich hab seit paar Tagen aufgehört und ich hab keine Drogenprobleme hab auch noch nie etwas anderes genommen 

@Lolek12

seid deinem 12ten lebensjahr konsumierst du jetzt 3 jahre täglich.

kannst nicht mal rechtzeitig aufhören um den einstig in den beruf zu schaffen.

statt dessen versuchst du deinen arbeitgeber zu betrügen.

zumal es für mich nicht so anhört als würdest du nicht damit aufhören wollen. obwohl du später schwere maschienen bedienen musst, und das potential hast 100e umzubringen nur weil du vll gerade nicht voll bei der sache bist

für mich klingt das problematisch.

Da ich keine Drogen nehme aber Google gut verstehe habe ich über Nachweiszeiten von Drogen beim anwalt-verkehrsrecht-berlin dir einen Link wird wohl knapp für dich, je nachdem was für eine Form davon verwendet hast.

http://www.anwalt-verkehrsrecht-berlin.com/html/nachweiszeiten_von_drogen.html 

Als Dauerkonsument ist THC problemlos 2-3 Monate nachweisbar, wenn er in 6 Tagen die Untersuchung hat wird der Test definitiv positiv ausfallen.

Die Geschichte mit dem gefaktem Urin solltest Du in der Tat sein lassen. Im Blut ist der THC Konsum ohnehin nachweisbar. Wenn sie also darauf testen, würdest Du eh "auffliegen", wobei Dir aber weniger schwerwiegende Konsequenzen drohen, als wenn noch der Versuch einer Täuschung mit im Raum steht. So wirst Du vermutlich "nur" zu einer Suchtberatung, ggf. zu einer Therapie müssen, die Täuschung könnte direkt zu einer Beendigung des Ausbildungsverhältnisses führen.

Denkst du wenn die was finden und ich dennen sage das ich es nicht mehr mache und nicht machen werde könnten die mich noch einstellen ?

@Lolek12

Ich hatte es jetzt so aufgefasst, dass Du dort bereits in Arbeit/Ausbildung bist. Aber es geht um die Einstellung? Nun, wenn sie auf THC testen, könnte es schwierig werden. Trotzdem solltest Du hingehen und abwarten, was weiter geschieht. Möglicherweise gibt man Dir eine Chance oder legt Dir nahe damit aufzuhören (was Du ja bereits getan hast) und es im nächsten Jahr erneut zu versuchen. Viel Glück!

@tuedelbuex

Was meinst du im nächsten Jahr nochmal versuchen? ich mache jetzt grad 10 klasse und 2017 starte ich erst in die Ausbildung 

@Lolek12

Wenn sie Dich für 2017 ablehnen, könnte es doch sein, dass Du 2018 noch eine Chance erhältst.....solltest Du bis dahin nichts anderes haben.....

Gerade beim Beruf des Chemikanten und bei so großen Chemiekonzernen sind Drogentests nicht unüblich.

Es ist also gut möglich, dass nach THC gesucht wird.

Fake Pisse ist mittlerweile auch problemlos nachzuweisen, die Zeiten in denen die nicht aufgefallen sind, sind lange vorbei.

Viele Firmen testen inzwischen auf Drogen und ich könnte mir vorstellen, dass ein Konzern wie die BASF das auch tut.

Ob die auf Fake-Pisse reinfallen, möchte ich bezweifeln. Die sind ja auch nicht von vorgestern.

Was möchtest Du wissen?