Baby - Schütteltrauma nach Stolpern der Mutter

5 Antworten

Ich finde es seltsam, dass nach über einem Jahr nach diesem Vorfall bei Dir erst Fragen aufkommen. Heißt das, Du bemerkst doch etwas bei Deinem Kind, was Dich jetzt zum Nachdenken bringt, dann solltest Du schnellstens ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Oder es plagt Dich ein schlechtes Gewissen und Du fragst hier nach, wie so allgemein die Stimmung der Leute ist in Bezug auf einen solchen Vorfall. So ganz verstehe ich Dich nicht.

Diese Fragen klingen unlogisch und absurd. Wieviele Unfälle hast Du denn mit Kleinkindern gehabt? Suchst Du eine passende Ausrede für Kindesmißbrauch?

Ich hab mich nicht getraut, es zu schreiben, aber den Gedanken hatte ich auch.

@SandraBerlin

Auf was für absurde Gedanken kommt Ihr eigendlich? Wenn überhaupt käme Kindesmißhandlung, kaum aber -Mißbrauch infrage. Aber: hier liegt doch wohl kein Anzeichen dafür vor: Welche Mutti fällt nicht mal hin, während sie das Kind im Arm hat. Also: Schön im Dorf bleiben.

@Schiebedach

Erstens heisst das Die Kirche im Dorf lassen und zweitens liegt die Vermutung schon mal sehr nahe, wenn man auch die erste Frage von ihr mit dazu nimmt! Betonung liegt auf Vermutung nicht auf Verdacht!

@Schiebedach

Du hast recht: Ich meinte Mißhandlung und nicht Mißbrauch.

Aber ansonsten liegt die Vermutung schon recht nahe, angesichts der multiplen Fragen mit ausgedacht klingenden Geschichten. Ziemlich bizarr.

Ich bin selber Oma von einer 2 Jährigen ,und sie wurde auch misshandelt ,wer so etwas macht gehört im Knast!Da gibt es auch keine Entschuldigung ,so etwas darf nicht passieren .Meine Enkelin lebt jetzt bei mir und sie kann immer noch nicht sprechen und das mit 2 jahren und nur weil die Mutter sie geschüttelt hat.Ich weiss nicht was diese Mutter will sie schüttelt ihren Sohn und sagt sie sei gestolpert das sind nur ausreden ,oder aber sie lügt!Aber vieleicht will sie sich wichtig tun !Also Leute mit so etwas spasst man nicht ,das Kind hätte tot sein können .Das solltet ihr Euch vor Augen halten.

Ich bin Oma von einer 2 Jährigen und sie wurde uch geschütelt!Wer so etwas macht gehört im Knast .Das ist ein Lebewesen und kein Stofftier ,und da macht man sowas auch nicht .Wie kann man so etwas tuen !Seit ihr auch als Kind geschüttelt worden ? Ich glaube nicht also warum das eigene Kind! Ich finde es abscheulich . Hoffe das Du bestraft wirst,.

STOLPERN heißt NICHT Fallen. Es war nur die Frage, ob durch so ein durch ein abgefangenes Stolpern verursachtes Schütteln des Kopfes schon etwas passieren kann. Meinem Sohn geht es seht gut, er entwickelt sich pächtig. Läuft perfekt, redet einige Worte usw. Da wird damals nichts passiert. Ich wusste nicht, dass es hier im Forum nur perfekte Eltern gibt, die nie mal über die Vergangenheit nachdenken oder deren Kinder wirklich wild sind. Ich passe gut auf meinen Sohn auf, aber ich bin nicht perfekt und kleinere Unfälle passieren nun mal. Misshandeln würde ich meinen Sohn nie und ich habe auch meinen Kinderarzt von dem Futonbett Sturz erzählt. Allerdings erst bei der nächsten Behandlung. Wollte mal wissen, wie andere solche Situationen einschätzen, die vielleicht mehr Kindererfahrung haben. Aber ist man hier wohl flasch....

Hilfe! Schwanger trotz verklebte eileiter!

Hallo Leute, brauche hilfe... Dringend.. Meine geschichte ist lang, hoffe werde euch nicht langweilen. Vor 4 jahren nach einer OP hatte ich Diagnose bekommen:unfruchtbar, eileiter verklebt. Da war ich sehr traurig, wüsste aber das nichts zu ändern ist. Irgendwann auch habe ich dies auch akzeptiert. Mit meinem Partner bin ich seid 2,5 jahre zusamen (passt gut, den mein freund wollte momentan keine kinder haben). Meine tante hatte vor fast zwei jahren kind bekommen, sie aber total vernachlässig.. als sie drei woche alt war fragte meine tante mich, ob ich über we auf sie aufpassen kann, ich hab natürlich zugestimmt. Und das war auch das letzte mal als ich meine tante gesehen habe. War ein sehr schwierige Zeit für mich.. Meine Arbeit, irgendwie auf die kleine aufpassen, hatte angst zum jugendamt zu gehen. Aber irgendwann hat mir mein freund mut dazu gemacht und bin hin! Ok, die sagten die prüfen das und da keine pflegefamilie für die kleine gibt muss sie ins kinderheim! und das war KEINE option für mich. Ich habe sie zu mir genommen (bin auch ihr patentante). Mein freund wollte zwar kein kind, hat mich dabei sehr unterstützt. Ich muss zugeben ich war sehr oft überfordert.. Auf einmal jeden tag ein kleines baby, arbeit usw. Unsere leben hat sich komplet geändert. Die sache ist immer noch vor gericht und am 8.05 ist gerichtstermin. Sie wird bei uns bleiben und wir tun auch alles dafür... Doch jetzt... nach dem ich zwei monate meine tage nicht bekomme, und mir morgens schlecht ist.. hatte ich ein test gemacht... POSITIV, bin zum arzt : HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, sie sind schwanger. Ich weis nicht was ich tun soll. ich hatte doch diagnose bekommen das ich unfruchtbar bin. Habe angst es meinem freund zusagen, wie wird er reagieren!. der war, genau wie ich sicher das ich keine kinder bekommen kann. Die kleine ist erst 20 monate alt, und bin nun 8 SSW, bitte gibt mir ein rat. Wie solll ich es ihm sagen.. Hab große angst... ich weiss nicht mehr weiter, kann nicht mehr schlafen, habe viel zu viele gedanke im kopf, wie soll ich es schaffen :(

vlg Aleksandra

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?