Baby reißt sich ständig von der Brust los und schreit - im Sekundentakt.

5 Antworten

Überlege doch mal, ob du in deiner Ernährung in den letzten Wochen etwas umgestellt hast!?! Bei uns kam damals z.B. Brokoli gar nicht gut. Wenn der Durchfall anhält, nicht zu lange warten, kInder in diesem Alter trocknen sehr schnell aus...gute Besserung und LG

Hat der KiA auch gefragt: Nein, ich habe gar nichts verändert. Ich verzichte ja schon auf viele Dinge, die kritisch sind ...

Danke für die lieben Wünsche!

Ich tippe auch auf Bauchschmerzen. Bei Kindern in diesem Alter stellt sich langsam die Darmflora um. Sie neigen zu Koliken, Durchfällen oder Verstopfung. Dein Kinderarzt hat Recht: Sobald Nahrung kommt kriegt Dein Kind Krämpfe. Hab´ Geduld, das gibt sich in 2-3 Wochen bestimmt.

Danke! Sie tut mir nur so leid die Kleine ...

@haecor

Ja, das verstehe ich sehr, ich kam auch nur schlecht mit den Kolikattacken bei unserem Sohn klar. Aber solche Dinge gehören zum Großwerden. Demnächst beginnt das Zahnen, wichtige Impfungen wie gegen Masern können etwas Fieber auslösen (das ist ein gutes Zeichen, weil dann die Impfung gut anschlägt). Entspann Dich! Da müssen alle durch! LG Katze

Mein kleirn hat es Phasenweise auch gemacht! Er war durch das lange schlafen so hungrig dass es ihm nicht schnell genug gehen konnte! Ich war total verzweifelt weil ich es erst nicht wusste. Ich habe versucht ihn durch leichtes beruhigendes singen abzulenken. das hat funktioniert! Versuch es mal leise und langsam ein Schlaflied singen! Gleichzeitig seinen Rücken streicheln! Vielleicht klappt es ja dann?

Es ist inzwischen etwas besser geworden. Ich habe auch gemerkt, dass singen und streicheln hilft. Und wenn ich ein bisschen wie auf dem Pezziball hopse. Vielen Dank für Deine Antwort.

@haecor

Gern geschehen! Schön dass es besser geht! LG

Ich kenne diese Stillprobleme auch von meiner Tochter. Ich war damals ziemlich nervös (mein Schwiegervater war krank und ist dann gestorben) - das hat sich wohl auf das Baby übertragen, ich hab mich dann vor dem Stillen immer selber beruhigt und sie erst dann angelegt. Dann wurde es besser und sie trank wieder länger durch. Bei meiner jüngeren Tochter wars dann eine verstopfte Nase die sie immer zum Absetzen brachte, weil sie einfach keine Luft bekam. Aber mach Dir nicht zu viele Sorgen, jedes Baby hat seine Eigenheiten und wenn es genug Nahrung bekommt dann passt das schon (Gewichtskontrolle). Alles Liebe und Gute für Euch beide.

Das ist bestimmt auch noch ein Punkt. Je schlimmer das Losreißen wurde, desto nervöser wurde ich. Danke für die lieben Wünsche.

Da würde ich dann aber so schnell wie möglich in die Kinderklinik in die Notfall - Ambulanz gehen. Durchfall mit Schleim und Blut? Und da fragst du uns erst, was das sein kann - ab zur Notfallambulanz mit dem Kind! Kinderärzte wissen auch nicht alles!

wuschel55, lies doch bitte die Frage genau durch: Ich komme gerade vom Kinderarzt und habe die Kleine wegen dem Durchfall untersuchen lassen (den sie seit heute hat). Er hat sie eingehend untersucht und meinte, das sei nicht so schlimm. Er kennt sich gut aus und ich gehe nicht davon aus, dass ich zur Notfallambulanz muss, zumal die Kleine sonst gut drauf ist und auch kein Fieber hat. Abgesehen davon macht auch dieser Kinderarzt Notfallambulanz.

Für alle, die antworten möchten: Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass nachts das Problem nicht besteht. Da trinkt sie (im Halbschlaf) ganz ruhig, was mich zu der Vermutung bringt, sie könnte aufgeregt sein. Warum aber erst seit 3 Wochen? Wir beruhigen sie schon immer beim Stillen (ganz ruhige Umgebung, Köpfchen streicheln, ...).

@haecor

Sorry, dass du heute beim Kinderarzt warst, habe ich irgendwie überlesen! Nur Blut im Stuhl macht mich immer sehr skeptisch, das kann doch nicht harmlos sein? Auch wenn dein Kinderarzt ein guter ist, das kommt mir trotzdem sehr seltsam vor!

@wuschel55

Ich muss vielleicht dazu sagen, dass es sehr sehr wenig Blut war. Fiel fast gar nicht auf, aber bei mir schrillten auch sofort die Alarmglocken. Der Kinderarzt untersuchte den Darm und meinte, da sei alles ganz wund, was das Blut erklärte. Im Stuhlgang von vorhin war schon kein Blut mehr drin.

Wir haben eine Salbe gegen Windelsoor bekommen, der KiA meinte, das könnte auch noch sein und hilft auch gegen wunden Po.

@haecor

Okay, das ist natürlich etwas anderes!

Was möchtest Du wissen?