Arbeitskollege trinkt jeden Morgen Cola zum Frühstück.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Morgen :-)..."ungesund oder nicht" ?? Kommt darauf an ! Wenn er sich nur von Cola,Süßigkeiten oder fettem Essen ernährt, keinerlei Sport treibt und ungesund aussieht, dann ist der morgentliche Colagenuss eher abzuraten, falls er jedoch diesen Eniergiekick braucht um in die Gänge zu kommen, dann dürfte es passen. Ich persönlich bin von Cola und Co. nicht so ganz überzeugt aber an heißen Tagen, wenn ich ein wenig im Stress bin und der Kreislauf sich bemerkbar macht, dann kommt es schon auch vor, dass ich zu einem Glas Cola greife (eher selten).

Er wird er es mit der Zeit selbst zu spüren bekommen, ob es ungesund ist, erst dann wird er damit aufhören. Du kannst ihn nicht beeinflussen! Jeder ist für seine Gesundheit selbst verantwortlich! Kaffee schmeckt zwar auch gut, aber gesund ist er ganz bestimmt nicht!

Kaffee enthält mehr Koffein als Cola, aber der Zucker in der Cola ist ungesund (falls es nicht light oder Zero ist)

Zero mit Aspartam ist doch noch schlimmer...

Kaffee ist ein Naturprodukt, Cola eindeutig nicht. Und Cola macht fett, bei der Zuckermenge, die drin steckt. Erst einmal muss ich hier einigen Stimmen widersprechen. Es ist doch nicht verwerflich, denn es wird doch erstmal nur hinterfragt, dass sich Jemand für seinen Kollegen interessiert. Und wenn der Kollege rappelig ist oder gar wird, dann spätestens geht es auch die anderen an. Natürlich kann der Knabe machen was er will, aber im Gespräch sein, wird doch noch erlaubt sein. Somit denke ich, wenn er sagt, das geht Dich nichts an, muss es natürlich Akzeptanz finden.

Heißt das es gibt keine Colabäume?

@Micha8911

Willst Du mir jetzt erzählen, Coca Cola ist ein Getränk, pur wie die Natur?

@Bahncard

Natürlich gibt es den Kolabaum, er enthält Koffein und wird für die Herstellung von Coca Cola genutzt. Aber deshalb ist es kein Naturprodukt, schaue mal nach, was da sonst noch so alles drin ist. Kaffee brühe ich auf - ich trinke auch nur Kaffee und nicht die beworbenen Abwandlungen - und fertig.

Ähm, bezogen auf das "rappelig" gehe ich mal davon aus, dass du deine "Sorge"um deinen Kollegen auf das Koffein beziehst. Dazu solltest du aber wissen, dass ein Kaffee, je nach Brühart, etwa das 6-9fache an Koffein enthält (60-90mg/100ml) als Cola (10-12mg/100ml).

Das heißt, dass der Koffeingehalt einer Dose Cola für einen erwachsenen Menschen kaum nennenswert ist. Ebenso der Zuckergehalt einer Dose, sofern es nicht noch mehr am Tag werden, bzw. andere überwiegend zuckerhaltige Produkte.

Was möchtest Du wissen?