Angst vor Löchern im Schwimmbad...

4 Antworten

Ihre Frage ist schon sehr aus 2013, daher weiß ich nicht, ob Sie diese Antwort noch lesen werden. Zum Thema: Ich habe jahrelang seit Beginn der Pubertät unter (wie ich sie nannte "Schwimmbad-Loch-Angst) fürchterlich, bis zu Panikattacken führend, gelitten. Bei jedem Schwimmbad-Besuch mußte ich die Löcher orten, um dahin nicht zu gelangen. In manche Becken ging ich garnicht. Die Angst besteht heute noch, aber ageschwächt, da die Schwimmbäder viel unauffälligere Zu- und Abläufe haben. Dennoch schaue ich bei jedem Becken erst mal nach den dunklen Flecken. Filme z.B., in denen zufällig ein altes Schwimmbad zu sehen ist mit großen Zulauf-Rohrlöchern macht mir heute noch Angst, nicht mehr panische, vielleicht weil ich mich sukzessive zwinge, mich dieser, auf den ersten Blick, irrationalen Angst zu stellen. Ich kann sicherlich keine Generalantwort geben; denn in meinem Fall weiß ich auch nicht den genauen Grund für diese Phobie, denke aber das hat mit meinen frühkindlichen Extrem-Verlassensängsten zu tun, also pure Angst, absolut allein zu sein, ausgeliefert, hilflos eben. Ich dachte immer, ich sei die Einzige mit dem Problem, bis ich mit meiner Tochter und ihrer Freundin schwimmen ging. Die Freundin (damals ca. 11 Jahre alt) ging wie ich um den Pool, um erst mal alles abzuchecken; das kam mir sehr bekannt vor. Und heute erst erfahre ich, daß es mehrere Foren für Menschen mit dieser Angst gibt... Spät, nicht zu spät. Bei Jedem ist der Grund vielfältig. Zumindest liegt ein Teil, davon bin ich fest überzeugt, in einer gesunden Urangst des Menschen vor tiefem Wasser - zu Recht, oder? Und vor was Dunklem in tiefem Wasser, sagt uns unser prähistorische Instinkt, sollte man Angst haben. Aber Jeder hat ja noch seinen Aspekt. Wenn Du antworten magst: kmd999@web.de

Ich denke, die Antwort wirst Du hier nicht finden können. Vielleicht gab es ja auch bei Dir mal ein Erlebnis, was Dich negativ geprägt hat. Wenn ich hier von einer Schlürffee lese, dann glauben Kinder so etwas ja erst einmal und Eltern sind unüberlegt in dem, wie sie ihre Kinder prägen. Hast Du keine Möglichkeit mal in der Familie zu fragen, ob es dort etwas gab in Bezug auf die Ab- und Zuflüsse im Schwimmbecken. Vielleicht erinnert sich ja Jemand an irgendwelche hingeworfenen Sätze, die solche Auswirkung auf Dich hatten. Es gibt doch kaum einen Menschen, der nicht irgendwo eine kleine Angst in sich trägt. Manche merken das nie, weil sie nicht mit dieser konfrontiert werden und andere geraten aus dem Nichts heraus in Panik und können sich die Herkunft nicht erklären. Vielleicht tröstet es Dich. Einen Namen für diese Phobie kenne ich nicht.

Es gibt lächerlicherweise für jeden "Phobie" einen Namen. Natürlich will ich deine Angst nicht schlecht machen, denn sie kann tatsächlich echt sein (ich müsste dich kennen um das zu beurteilen).

Also erstmal zu den Löchern. Ich denke es gibt viele Filme oder (Grusel-)Geschichten in denen diese Löcher als Todesfalle dargestellt werden und es soll ja auch einige Fälle geben, in denen das wohl passiert ist. Leider waren das, soweit ich weiß aber immer Kinder, die einfach nicht die Kraft haben, sich aus dem Sog "rauszudrücken"...

Die meisten Schwimmbäder heutzutage haben diese Löcher aber gar nicht mehr (zumindest in Deutschland), sondern das Wasser läuft über den Rand in ein Gitter und dann in eine Abflussanlage.

Du solltest dir darüber nicht zu viele Gedanken machen. Ich weiß das ist schwer, aber so ist das leider nunmal!

Danke erstmal für deine Antwort! Nur leider ist es so, dass ich nicht wirklich Angst habe dass ich angesogen werde, mir ist völlig Bewusst dass mir eigentlich nichts passieren kann. Doch trotzdem ich ekel mich irgendwie davor und habe Angst.. warum auch immer..

@Kaulitz483

Dann ist das aber keine Phobie wie du sie beschreibst. Es ist eher ein Ekel. Und das ist für Menschen total normal!! Ich ekel mich zb vor Spinnen und Motten!

Bei meinem Sohn ist es ähnlich,ich hab ihm immer beim baden erzählt,da kommt die Schlürf-Fee raus,und schlürf ist man weg...

Boahh bist du gemein....

Was möchtest Du wissen?