Alternative zu Krankenschwester?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hast du schonmal nachgefragt wie es im sozialdienst bei euch im krankenhaus aussieht? oder im sekretariat eines arztes?

ansonsten würde ich dir empfehlen vielleicht wirklich mal aufs arbeitsamt zu gehen und dich dort nach deinen möglichkeiten zu erkundingen.

die landläufige antwort bei solchen fragen von krankenschwestern, arzthelferinnen und zahnarzthelferinnen ist - bewirb dich bei der krankenkasse. da mag ich dir keine großen hoffnungen machen. aus meiner eigenen berufserfahrung weiß ich dass vor 10 jahren tatsächlich teilweise noch krankenschwestern, arzthelferinnen oder zahnarzthelferinnen gearbeitet haben - mittlerweile sind die aufgaben bei den krankenkassen viel vielschichtiger egworden. wir haben immernoch eine arzthelferin - die arbeite da aber seit über 10 jahren. für die positionen werden immer sozialversicherungsfachangestellte gesucht.

beim MDK könntest du es vielleicht mal versuchen oder beim roten kreuz zur unterstützungen bei blutspendeaktionen.

ich hoffe dass du ganz bald etwas findest was du dir gut vorstellen kannst.

Lass dich beim Arbeitsamt beraten. Vielleicht erhältst du auch für eine Umschulung Unterstützung.

Es gibt den MDK, Krankenkassen und Betriebsärzte, .... alles ohne große weiter Ausbildungen und etwas anderes arbeiten. Beratung beim Amt unter dem Aspekt, psychische Belastbarkeit wäre vermutlich sinnvoll.

Frag doch mal Deinen Chef (Arzt???) Vielleicht hat der eine Idee?

Lasse dich umschulen, mach was komplett neues....

Du brauchst nur etwas Mut, und natürlich Geld. Weil so wird dir das Amt keine Umschulung bezahlen. Oder es liegt etwas gesundheitliches, physische vor, dann wirst du unterstützt vom Amt. Versuchen kostet nichts... Viel Glück! :)

Ja, das liebe Geld, daran scheitert es mal wieder. Aber eine Info beim Amt einholen kostet ja nichts, das ist richtig.Danke!

Was möchtest Du wissen?