zur Blutblase...-Aufstechen oder in Ruhe lassen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus meiner Sicht würde ich die Blutblase zulassen. Ich selbst hatte auch mal eine am Finger und habe einfach abgewartet. Sie war zwar etwas unangenehm, ging aber dann von selber weg. Ich könnte mir vorstellen, dass beim Aufstechen das Infektionsrisiko steigt, da Sie auf diesen Weg ja auch eine Eintritspforte für Keime schaffen.

Ich steche Blasen, egal ob Blut- oder Wasserblasen, immer mit einer Nadel auf, damit die Flüssigkeit abfließen kann. Dann kommt ein Pflaster (ohne irgendwelche Salben!) darüber. Meist trocknet die äußere Haut der Blase nach einigen Tagen so weit ab, dass man sie problemlos wegfummeln kann, während sich darunter schon eine neue Haut gebildet hat. In seltenen Fällen schließt sich die Blase wieder und neue Flüssigkeit sammelt sich darin. Dann muss man die Prozedur halt wiederholen.

Wichtig ist dass du das Loch klein hältst und nicht die Blase einfach aufreißt und damit Keimen nur mehr Angriffsfläche zum Eindringen bietest.

Was möchtest Du wissen?