Woher kommen große weiße Stellen auf den Fußnägeln?

2 Antworten

Ich kenne das und habe schon einiges probiert. Es tritt auf, wenn der Lack über längere Zeit auf den Nägeln ist. Dann zersetzt sich der Lack (auch ein "pflegender" Unterlack) und hinterlässt mit Nagellackentferner weisse, etwas rauhe Flecken. Mit einer erneuten Behandlung mit Nagellackentferner verändert sich die Position und Form der Flecken. Das heisst, die Rückstände werden angelöst aber nicht komplett entfernt. Meine Lösung: an 3-4 Tagen hintereinander für ein paar Minuten ein mit reichlich Olivenöl getränktes Haushaltpapier auflegen und dann kräftig zuerst mit dem Öl, dann trocken kräftig (mit Druck!) abreiben. Dann, vor dem nächsten Lackieren 3-4 Tage die Nägel "ruhen" lassen, möglichst mit Luftzutritt.

Gerade lackierte Nägel bieten immer ich nenne es mal ein Wohlfühlklima für Nagelpilze, deshalb Nagellack nie zu lange drauf lassen, gerade bei den dunklen Lacken kann man den Beginn eines Nagelpilzes leider oft nicht erkennen, trockene weiße Stelle, wie Du Sie beschreibst hören sich schwer nach einem Pilz an. Da ich beruflich viel mit Nägeln zutun habe, würde ich Dir empfehlen, den Weg zum Hautarzt zu suchen, bzw. wenn Du dies nicht machen möchtest in ein gutes Nagelstudio oder in die Apotheke, dort gibt es gute Lacke gegen Nagelpilz, die kannst Du dann sogar mit Frablack überlackieren, aber bitte nach Anleitung arbeiten, sonst bekommst Du den Pilz nicht in den Griff, gut ist auch die umliegenden Zehen gleich mitzubehandeln, damit der Pilz sich nicht auf die anderen Nägel überträgt, wenn nicht schon geschehen.

Was möchtest Du wissen?