Wie verlaufen die Tage nach einer Analvenenthrombose op?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Op Wunde wird von den Chirurgen in der Regel offen gelassen also nicht vernäht. Man sollte immer nach dem Stuhlgang, regelmäßig nur mit lauwarmen Wasser ohne Zusätze, die Wunde unter der Dusche im Hocken spülen. Danach gründlich abtrocknen oder mit dem Fön den Po trocknen, nicht abreiben. Dann nur mit etwas Mull und Betaisodona (Antiseptikum/Jodpräparat) die Wunde abdecken, am besten in der Pospalte einklemmen. Zur Stuhlregulierung gibt es Flohsamenpräparate zu kaufen, die den Stuhl etwas geschmeidiger machen wie Flohsalin ca. 4,00 Euro die 10-er Packung - diese gibt es grundlätzlich nur im Reformhaus oder Mukofalk welche etwa 20,00 Euro kostet, diese gibt es nur in der Apotheke. LG Fringo

Schmerzen in den ersten Tagen nach dem Eingriff sind häufig, insbesondere beim Stuhlgang. Nur selten können sie auch längerfristig auftreten. Ebenso werden oft ein brennendes Gefühl und Juckreiz verspürt. Manchmal kommt es zu einer meist vorübergehenden Beeinträchtigung des Schließmuskels. Es kann zu Blutungen und Nachblutungen kommen, gerade weil die Wunden meist offen gelassen werden.

icke12345 22.11.2013, 22:07

Ok also scheint es grade völlig normal sein das es wieder weh tut? ; (

1

Sorry, aber gibt es denn nix, was man darauf schmieren kann damit es schneller heilt? Bepanthen oder so? Ich verzweifel noch =(

Was möchtest Du wissen?