Wie lange darf man nach einer Weisheitszahnentfernung nicht schwimmen?

2 Antworten

Wenn es gut verheilt ist und sich der Patient nicht schwach fühlt, genügt nach der OP eine Pause von acht bis zehn Tagen. Da in dieser Frist normalerweise auch die Fäden gezogen werden, kann man ja den Zahnarzt fragen, ob er Schwimmen empfiehlt oder zu einer längeren Schonfrist rät.

Ich habe bei meiner Weisheitszahn-OP noch lange ein geschwollenes Gesicht gehabt (10 Tage) und war darum lange nicht beim Sport oder Schwimmen. Wenn die Fäden gezogen sind, würde ich noch 2 Wochen warten, damit durch die Anstrengung beim Luftanhalten die Narben nicht wieder aufreißen. Ausserdem gelangt beim Schwimmen auch immer etwas Wasser in den Mund, da wäre ich lieber etwas vorsichtig.

Pro und Contra- Ziehen der Weisheitszähne

Ich dachte bis gestern, dass Weisheitszähne immer gezogen werden müssen. Von einer Freundin habe ich erfahren, dass dies nicht stimmt und das in vielen Fällen die Weisheitszähne ein Leben lang bleiben können. Stimmt das? Bei mir sollen in der nächsten Woche die Weisheitszähne gezogen werden. Habe schon jetzt tierische Angst und wäre natürlich froh, wenn mir dieser Eingriff erspart werden würde.

...zur Frage

Alkohol nach Weisheitszahn-op

Mir wurden am Montag 2 Weisheitszähne gezogen Die wunde blutet nicht mehr und die fäden wurden noch nicht gezogen Kann ich am freitag (4 tage danach) wieder alkohol trinken?

...zur Frage

Röntgenabteilung Spital - Ansteckung/Lunge?

Manche Krankheiten machen mir etwas Angst, zb. Lungenkrankheit „offene Tbc“. Beispiel: ich war letzte Woche im Spital röntgen wegen kleinem gebrochenen Zeh. 2 Patienten trugen Mundschutz. Entweder sie hatten was Ansteckendes (wo ja ohnehin durch den Mundschutz andere Patienten ungefährdet sind) oder müssen sich selbst schützen. 

Ein bisschen weiß ich Bescheid, dass es nicht so schnell übertragbar ist. Dennoch werden dort wahrscheinlich auch kranke Lungen geröntgt. In dem Spital (kleineres Spital) gibt es meines Wissens keine Lungenabteilung, aber eben Lungenröntgen. Eine Bekannte ist Krankenschwester und meinte, dass man Tbc beim Röntgen nicht gleich feststellen kann und - wie nach jedem Patienten - kurz desinfiziert wird. Aber was ist, wenn jemand mit eventuellem Verdacht auf Tbc röntgen ist, dort herumhustet und der nächste Patient geht zum Röntgen rein??? Wird man danach informiert, falls bei jemandem dort tatsächlich Tbc aufgetaucht ist???

...zur Frage

Entzündung der unteren beiden Weisheitszähne: Wie wirkt sich dies auf deh Körper aus?

Habe meine Zähne am Montag letzte Woche gezogen bekommen. Nun interessiert mich wie sich eine Entzündung der Zähne auf den Körper auswirkt da es mir schon etwas länger sehr bescheiden geht ich aber sonst keine körperlichen Probleme habe. Und wie lange dauert es bis diese abgeheilt ist?

...zur Frage

Wie oft und wie viel Chlor schadet der Haut?

Wie oft kann man pro Woche schwimmen gehen,wie oft darf man der Haut das Chlorwasser im Schwimmbad zumuten? Ist das Chlorwasser ungesund für die Haut?

...zur Frage

Karies am Weisheitszahn entfernt, nun doch ziehen?

Hallo liebe Community!

Vor knappe einem 3/4 Jahr war ich aufgrund einer etwas stärkeren Karies am Weisheitszahn (unten links) beim Zahnarzt und hab mir diese entfernen lassen. Der Zahnarzt meinte damals, dass die Karies gerade noch so mit einer Füllung gerettet werden konnte, bevor diese die Wurzel erreichen konnte. Ich hatte also nochmal Glück.

Jetzt war ich vor einigen Tagen wieder beim Zahnarzt, aufgrund von einer weiteren Karies an einem Zahn, der in der Nähe vom Weisheitszahn liegt. Der Zahnarzt hat einen sogenannten Kältetest gemacht, bei dem ich an meinem damals mit Karies befallenem Weisheitszahn am meisten Schmerzen gespürt habe.

Daraufhin meinte mein Zahnarzt, es sei wohl ratsam den Weisheitszahn doch zu entfernen, falls die Schmerzen schlimmer werden sollten.

Nun mache ich mir seit meinem letzten Termin ziemlich Gedanken und bilde mir teilweise ein, mein Zahn würde weh tun, obwohl das gar nicht der Fall ist?

Wie seht ihr das, sollte ich den Weisheitszahn doch entfernen, da die Karies von letztem Jahr ziemlich tief saß? Wie aussagekräftig ist denn so ein Kältetest? Denn eigentlich bedeutet es ja was gutes, wenn ich bei einem solchen Test was spüre, da der Zahn lebt, oder liege ich da falsch?

Ich mache mir nun ziemlich Gedanken, ob das wirklich sinnvoll mit dem Ziehen ist, oder eben nicht. Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?