Werde nach einem Herpesbläschen an d. Lippe von Ausschlag an Armen, Beinen, Halsausschnitt befallen

2 Antworten

Hallo Fredi, ich leide auch erst seid einem Jahr an diesem Aussschlag, auch mir sagte der Arzt das ich auf meinen eigenen Herpes Virus allergisch zu reagieren scheine. Es klang in meinen Ohren schon etwas seltsam, dennoch konnte ich nach dem zweiten Ausbruch selbst auch feststellen das es vom Herpes kommen muss! Jedes mal wenn ich Herpes an den Lippen bekam folgte keine Woche darauf hin ein Aussschlag am gesamten Leib. Meist fing er immer am Rücken an, ging dann auf Arme, Beine, Füße und heute zum ersten mal auch auf die Hände. Es juckt wie feuer und man will einfach nur eine Lösung finden. Auch mir verschieb mal nun Aciclovir, diese Tabletten soll ich einnehmen sobald ich merkte meine Lippen jucken wieder. Auch bekam ich nun Prednisolon Acis, ich bin begeistert davon, auch wenn es Kortison ist so hilft es mir immer schnell! Ich versuche dabei auch immer nicht zu kratzen! (Auch wenn ich da doch manchmal einfach nicht wiederstehen kann, leider!!) Dennoch versuche ich sie auch oft zu kühlen um mir den Juckreiz zu nehmen, Salben wirken kaum bei mir. Hatte auch anfang eine Kortison Salbe verschrieben bekommen, ohne wirkung. Es bekämpft zwar äußerlich etwas die Flecken, dennoch kommt der Ausschlag, von innen nach ausen daher wirken nur Tabletten meist! Habe dennoch auch als Tipp bekommen den Körper etwas abzuhärten, also das Immunsystem etwas zu stärken, da ich eh ein sehr heller Hauttyp bin ist es noch etwas gefährlicher. Auch sollte man immer sobald man den Aussschlag bekommt, direkt einen Arzt aufsuchen. Sollte dieser Ausschlag mal aus die Schleimhäute gehen, kann man daran erblinden!

Dennoch hab ich auch für mich persönlich etwas gefunden was mir hilft zumindest den Juckreiz zu mindern. Und zwar, Haferschleim, hört sich nicht so toll an, aber hilft wirklich nicht nur bei Tieren mit Hautproblemen, sondern auch bei Menschen und es hilft einem eine Zeit lang nicht zu kratzen..!

Hoffe das ich mit meinem Beitrag ein paar helfen konnte.

LG NeugierigeChibi :)

Ausschlag an der Hand - (Haut, Beine, Ausschlag)

Hallo

ich hatte mal eine Bekannte die ähnliches Problem hat. Sie musste glaube sogar ins Krankenhaus deswegen.

Herpes ist ja eine Krankheit die ein lebenlang bleibt und vorallem, nicht wie viele denken nur Frauen befällt oder nur auf den Lippen/Gesicht auftritt.

Sondern die Krankheit ist in deinem ganzen Körper. Ich weiß leider auch nichts anderes als die Behandlungsmethoden die du nanntest, jedoch wird Herpes ja bekanntlicher Weise durch Stress & Ekel hervorgerufen.

Wäre dies vielleicht ein Punkt wo du arbeiten könntest? Das du versuchst Ekelsituationen abzubauen (Ängsten stellen und objektives Denken) und das du versuchst Stress geordnet zu bewältigen. Vielleicht kannst du dadurch wenigstens eine Minderung hervorrufen. Ansonsten würde eine Stärkung der Abwehrkräfte vielleicht auch helfen,durch umgestellte Ernährung und Sport, was ja bekanntlich auch zum Stressabbau führt.

Ich wünsch dir auf jeden fall gute Besserung! Und das sich dein Problem irgendwann einfach in Luft auflöst. Entschuldige falls dir meine Ratschläge nicht all zu viel weiterhelfen konnten. :(

Können Faszien,Bindegewebserkrankung,Ursache von Polyneuropathie, Muskel- und Gelenkschmerzen und vielen anderen Beschwerden sein und wie sind sie behandelbar?

Hallo! Ich habe jahrelang schon Beschwerden,deren Ursachen nicht geklärt werden konnten. Dadurch natürlich auch keinen gezielte Behandlung,eher,was aus Erfahrung hilft. Meine Muskelschmerzen in Beinen,Armen u.a. sind ähnlich einem Muskelkater, gelegentlich zusätzlich druckempfindlich und mit dem Gefühl reibenden Sandes innen. Nach körperlichen Betätigungen,ob in der Hausarbeit,Freizeit,Rehasport (Schwimmen) z.B., werden sie nach 2-3 Stunden heftig,ich kann darauf warten und sie verschwinden erst bis oder am nächsten Tag wieder. Diclofenac (50-100) hilft als einziges Medikament etwas,Ruhe und Wärme. Gelenke sind auch druckempfindlich und schmerzhaft,auch die Sehnenansätze. Wegen meiner Polyarthrose,Bandscheibenvorfälle,Osteochondrose,Sequester nehme ich Palexia 100 erfolgreich. Hier scheint es nicht zu wirken,daher Diclofenac. Ich bewege mich auch langsamer . Kürzlich wurde bei mir ein systemischer Lupus erythematodes mit Bindegewebsbeteiligung diagnostiziert. Das steht nun so im Raum. Könnte es damit zusammen hängen. Ich hab mich nun mit der Problematik Bindegewebserkrankungen, Faszien,... befasst und m.E. einen Zusammenhang erkannt. Vielleicht gibt es hier auch eine Erklärung für meine langsam fortschreitende Polyneuropathie. Unklar ist auch die Purpura an den Beinen. Sind Vaskulitiden auch mit im Spiel? Jedenfalls sind im Serum nun leichte Ana und DNS Parameter erhöht. Eine Muskelerkrankung wurde ausgeschlossen,ebenso eine Kollargenose und die PNP bestätigt. Vielleicht hat jemand ähnliche Problematik oder kann mir Tipps geben. Bin nun an alledem schon tüchtig verschlissen.

danke sagt Grischa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?