Unwohlsein, Benommenheit, Gefühl neben mir zu stehen (Reflux, Gastritis)

3 Antworten

Hallo hilflos86,

was die Magenprobleme betrifft, kann ich das alles sehr gut nachvollziehen. War bei mir alles sehr ähnlich und gab lange keine richtige Antwort. Hab x-Magenspiegelungen hinter mir, die zum Glück nie unangenehm waren. Leider gab es auch nur solche Entzündungen- und Rückflussdiagnosen. Inzwischen scheint bei mir nur noch Stress als Erklärung in Frage zu kommen und wenn man bedenkt, was sonst noch alles gesundheitlich bei dir im Argen zu sein scheint, kann das ja auch gut auf dich zutreffen.

In jedem Fall wünsche ich dir alles Gute und dass es dir bald besser geht!

Hallo hilflos,

Leider ist dein Post schon 2 Jahre her.. Ich bin 21 und habe seit ca 4 Jahren die selben Beschwerden. Vor 2 Jahren stellte man bei mir auch erstmal die falschdiagnsoe eiserstockzyste (10x9cm). Es folgte eine Notop, da die Gefahr bestand dass ich meinen Eierstock verliere. Es stellte sich raus das es sich um keine Zyste sondern Tumor handelte. 3 Wochen später nachdem ich schmerzen im Unterleib hatte fand man wieder 2 Tumore. Diese versuchte man vergeblich durch Hormone zum schrumpfen bekommen. Folge war das auch diese und wieder ein Stuck meines eierstocks entfernt wurde. Auch hierbei 3 Wochen später, Schmerzen, zur FA, wieder en Tumor... Diesen hab ich jetzt seit 1,5 jahren. Versuche diese Op auch soweit wie möglich zu verschieben da mein eierstock bei der nächsten op komplett entfernt werden muss. Aber auch deine anderen Probleme (Magenbeschwerden, Benommenheit, nachtattacken, luftnot) habe ich auch Daher hoffe ich das du diesen Post nach über 2 Jahren liest. Wie ging es bei dir weiter?

Liebste Grüße!!

Ja das kann definitiv vom Magen kommen. Du musst jetzt erstmal die Befunde abwarten, es wurde ja offensichtlich etwas bei dir gefunden,. Ich kann mir vorstellen, dass dich die ganze Situation etwas beunruhigt, was dann wiederum auf den Magen schlägt und auch zu Unwohlsein führen kann. Versuch dich so gut es geht mit Dingen abzulenken und Entspannungsübungen zu machen!

Was möchtest Du wissen?