Starke Schmerzen in der Hüfte oder Leiste ?

Es ist so in diesem Bereich - (Es tut weh , Hüfte Leiste schmerzen)

1 Antwort

Was es alles für Ursachen für Schmerzen wie Deine geben kann, ist hier sehr schön aufgelistet: http://www.jameda.de/gesundheit/muskeln-knochen/hueftschmerzen-und-leistenschmerzen/  Such Dir was aus! ;o)

Da Wochenende ist, kannst Du erst einmal nicht viel machen außer, Dich möglichst wenig zu bewegen und zu versuchen, ob Wärmeanwendung lindernd wirkt. Gegen Schmerzspitzen wäre auch eine Schmerztablette nicht verkehrt.  Wenn Du Glück hast, lässt der Schmerz etwas nach oder verschwindet sogar ganz.

Ist der Schmerz am Montag unverändert stark da, solltest Du zum Orthopäden oder wenigstens zum Hausarzt humpeln. Ein Arzt hat doch mehr Möglichkeiten, den Ursachen Deiner Schmerzen auf den Grund zu gehen, als wir hier!

Auf jeden Fall wünsche ich Dir schnell nachlassende Schmerzen!

3

Vielen Dank für die schnelle Antwort und danke für die Tipps :) 

0

Bein tut weh, beim liegen auf der Seite?

Hallo,

meine Oma hat schon eine ganze Weile schmerzen im rechten Bein, sobald sie sich hinlegt. Sie liegt auf der rechten Seite. Es schmerzt ihr dann das Knie, Ober und Unterschenkel und Hüfte. Es stört sie so das sie dann nicht einschlafen kann, am Tag über merkt sie nichts.

Ich denke es wird da irgendwas abgedrückt, kann das sein? Ein Nerv oder Durchblutung?

Was meint ihr?

Danke!

...zur Frage

Hüftschmerzen!!!!!! oder doch was anderes??

Hallo, und zwar, ich hab links so starke Hüftschmerzen, beim liegen und auch beim sitzen. oft ist es auch beim laufen. Schlimmer aber wenn ich liege und sitze. Es gibt Tage wo ich gar keine Schmerzen habe, dann aber wieder Tage wo ich vor Schmerzen fast sterbe (ironisch gemeint). Naja, es tut links an der Hüfte weh, der Schmerz zieht nach hinten in den Rücken in der Gegend wo die Niere ist, da tut es weh und dann noch mein Oberschenkel. Oft sogar bis in den haken unten. Wenn die Schmerzen sehr stark sind, halt ich die kaum aus. Ich kann den Schmerz auch irgendwie nicht beschreiben. Hatte das schon mal jemand? Wenn ja, hat irgendetwas geholfen? Weil zum Arzt, da hab ich jetzt am wenigsten lust zu. Vielen Dank schon mal.

...zur Frage

Ich habe am1/6/16 ein KnieTep bekommen, danach kann ich mein Bein nicht mehr heben wenn ich liege , kann nicht Treppen steigen.wieso an was kann es liegen?

Schmerzen beim anheben,wenn ich sitze, kann nicht Bein anheben wenn ich liege, kann nicht voll anwinkeln, keine Treppen gehen, weder ohne Gehilfen laufen

...zur Frage

Hüftschmerzen nach Sturz (aufs Steißbein)

hallo, bin gestern bei einer ungeschickten Vorwärtsrolle beim Sport mit den Armen weggeknickt, sodass ich auf mein Steißbein und Rücken gelandet bin. Erst war meine Hüfte taub, dann gingen die Schmerzen von Steißbein zu Hüfte und sogar in den Oberschenkel. Jetzt ist der Schmerz immer noch nicht weg, zwar nicht so intensiv, aber bei einigen Bewegungen tut es immer noch weh

ich hab mir doch nichts geprellt oder gebrochen? ist das nur vorrüber gehend so?

...zur Frage

Seit einigen Tagen knackt meine Hüfte bei jedem Schritt und tut auch bisschen weh - was kann das sein?

Ich (13) habe seit einigen Tagen Probleme mit meiner Hüfte. Bei jedem Schritt knackt sie und tut auch weh. Auch im Ruhezustand ist noch ein leichter Schmerz zu spüren. Auch ein leises knacken ist zu hören, und man kann es auch seitlich an der Hüfte spüren. Was kann dass sein? Soll ich zum artzt? Kann ich weiterhin Sport machen?

...zur Frage

Schmerzen im Bein

Hallo! Seit 4 Wochen habe ich Schmerzen in meinem rechten Bein. Zwar nicht ständig, da ich auch einige Bein-Positionen habe, wo es nicht wehtut, aber je nachdem wie ich stehe oder sitze, tut es weh. Es zieht vom unteren Rand der Pobacke runter ins Bein bis in die Wade. Aber nur hinten. Manchmal fühlt es sich so an, als wenn das Bein "wach wird", wenn es feste eingeschlafen war, also mit so einem pieksigen Kribbeln (aber ohne, dass es vorher "eingeschlafen" war).

Ich kann auch nicht ohne Schmerzen mein gestrecktes Bein so weit anheben, wie das linke, nur ca. 30 cm hoch, dann fängt der Schmerz an. Die Zehen anziehen, verstärkt den Schmerz, den Fuß strecken vermindert ihn ein bißchen. Wenn ich das Bein im Knie knicke, dann wird es besser.

Die Beschwerden habe ich seit einer Beckenkammpunktion. Direkt danach hatte ich starke Schmerzen im Bein, dann 2 Tage so gut wie nichts und seitdem dann fast ständig. Ein Arzt meinte, dass es wahrscheinlich einen Zusammenhang gebe, da auch zeitlich ein Zusammenhang ist, aber eigentlich die Beschwerden eher für Ischias sprächen. Aber der Ischias könne bei so einer Punktion eigentlich nicht verletzt werden.

Meine Physiotherapeutin hat auch schon mein ISG und die LWS gecheckt, aber da scheint soweit alles in Ordnung, keine Blockierungen oder so.

Ist das tatsächlich noch Folge der Punktion? Was kann ich tun? Hat jemand Erfahrungen? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?