starke blutung mit Klumpen trotz pille

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde da schon nochmal zum Gynäkologen gehen. Das ist ja total belastend, ich kenne das. Bei mir war das auch so. Dann kam bei mir noch dazu, dass ich Blutverdünner nehmen musste, dann war die Menstruation so schlimm, dass ich jedesmal ins KKH musste, weil ich drohte, zu verbluten. Seither bekomme ich wg. medizinischer Indikation Jubrele, das ist eine Pille mit dem Wirkstoff Desogestel. der bewirkt, dass die Blutung entweder super minimal verbleibt, oder ganz weg bleibt (bei mir der Fall - hurra :o) ...). Sprich deinen Gyn. mal darauf an. Da gibt es auch keine Einnahmepause, sondern die nimmt man durch. Beugt Vergessen vor. Und die Jubrele hat sofort ab Beginn der Einnahme ihre Wirkung gezeigt. Die Blutungen sind gleich beim ersten mal ganz wenig geworden, beim zweiten mal waren sie komplett weg :o) .

Wurde denn bei dir schon ein Hormontest gemacht, ob da alles in Ordnung ist?

In den ersten drei Monaten sind Zwischenblutungen eine häufige Nebenwirkung. Wenn es für dich aber zu schlimm wird, solltest du natürlich zum Arzt gehen.

Hast du die erste Pillenpause gemacht und dort auch deine Abbruchblutung bekommen?

Was möchtest Du wissen?