Sodbrennen nach Mandeloperation: Normal?

2 Antworten

Da die OP schon einen Monat her ist, solltest du dich nochmal nachchecken lassen. Kurz nach der Operation kann ein Sodbrennen schon vorkommen, da ja manch Patient auch eine Menge Blut dabei schluckt. Wegen dem säuerlichen Atem sollte man sich auch nochmal die Wundversorgung an der Stelle ansehen.

Normal ist das nicht und Du solltest beim HNO vorstellig werden. Versuch auf jeden Fall das Sodbrennen in den Griff zu bekommen, Du schädigst damit die Stimmlippen, Zähne usw. Die Magensäure greift alles an. Es kann bei der Op vielleicht ein Muskel verletzt worden sein, der die Speisen nach unten transportiert. Da müsste mittels einer Schluckdiagnostik mal nachgeschaut werden um der Sache auf den Grund zu gehen. Ansonsten besorg die Maaloxan oder ähnliches, ernähre Dich ausgewogen und schlaf mit erhöhtem Oberkörper.

Bruch Sprunggelenk Weber B Fraktur

Hallo! Ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen. Also zu meinem Problem: Ich habe mir in am 30.08.2014 das Sprunggelenk gebrochen (Weber B Fraktur). Am 03.09.2014 wurde ich operiert. Eine Operation am 30.08.2014 war wegen der enormen Schwellung nicht möglich, daher mussten ein paar Tage vergehen, bis die Schwellung zurückging. Ich trage nun eine Platte und 6 Nägel mit mir herum, eine Stellschraube habe ich nicht bekommen. Ich hatte kaum Schmerzen nach der OP (hab am zweiten Tag schon eine Schmerzmittelinfusion verweigert) und es ging mir ganz gut. 2 Wochen lang hatte ich Liegegips, danach Gehgips (da konnte ich dann auch schon voll belasten, Krücken goodbye). Am 15.10.2014 wurde der Gips entfernt, auch da brauchte ich keine Krücken mehr. Alle Röntgenbilder waren immer OK: Am 20.10.2014 habe ich mit der Physiotherapie im Krankenhaus begonnen: 3x die Woche Gruppentherapie, Lasertherapie (Laser fördert die Durchblutung und Narbe wird auch schöner – angeblich), Wassertherapie. Am 02.11.2014 hatte ich das Behandlungsabschluss-Gespräch im Krankenhaus, da kickten die mich nach 2,5 Wochen raus aus der Physiotherapie, da ich schon wieder völlig normal laufen konnte und die Narbe und Schwellung auch gutaussehen. Ich mach halt jetzt fleißig die Übungen weiter und sitze oft am Rad, um die Muskulatur wieder aufzubauen. Der Fuss ist natürlich noch ein wenig geschwollen und ein wenig steif, wenn ich ihn nach vorne biegen will, aber das ist normal laut Arzt und Physio. Die volle Beweglichkeit wieder zurück zu erlange, dauert einfach. Ab und zu tut der Fuss noch ein wenig weh, wenn er länger nicht belastet wird (zB nach mehreren Stunden auf der Couch bzw im Bürosessel oder in der Früh direkt nach dem Aufstehen), aber ansonsten kann ich ganz gut damit leben. Nächstes Jahr im Herbst werde ich Platte und Nägel entfernen lassen. Da ich vor dem Unfall gerne zu Zumba, Boxen, Piloxing, Aerobic, etc ging und ich eine leidenschaftliche Skifahrer bin, frage ich euch, wie lange glaubt ihr, dauert es bis das ich wieder mit Zumba (auch ohne Springen am Anfang) etc beginnen kann? Ist ein Skifahren im Jänner möglich? Mein Arzt gab mir am 02.11.2014 auf diese Frage die Antwort: Das spürens eh selber. Das sagt Ihnen eh der Körper. Tja, Danke für die hilfreiche Auskunft. Er hat sicher recht mit der Aussage, es kann ja keiner genau in mein Sprunggelenk reinschauen, aber habt ihr Erfahrungen damit, wie lang es dauert sich wieder diesen Sportarten zu widmen? Danke Danke!

...zur Frage

Ohrenschmerzen nach Mandelentfernung behandeln?

Meine Tochter (9j.) wurden vor 5 Tagen die Tonsillen entfernt. Jetzt klagt sie über heftige Ohrenschmerzen. Wie kann ich die behandeln? Momentane schmerzmedikation: Dafalgan 600mg 4x Novalgin tropfen 0.5g 9tropfen x 4 Otrivin Schnupfenspray 1stösse Lysipain lutschtabl. 4 x

Was habe ich noch für Möglichkeiten?

...zur Frage

geschwollene/entzündte mandeln, sehr schlimm op nötig?

hallo zsm, ich habe seit ca 3 jahren jedes jahr mindestens 4 mal entzündte mandeln. ich hab es immer mit mebucain oder sonstige entzündungshemmer für den hals und rachen behandelt., jetzt ist es aber so schlimm, dass es mir schwer fällt zu atmen, meine ohren schmerzen & mein kopf auch, essen oder trinken kann ich auch nicht und die lutschtabletten die ich sonst nehme nützen nichts mehr unddazu kommt noch ein fieser husten :S das schon seit 2 tagen. diemandeln brauchen ca noch nen halben cm dann sind sie am halszäpfchen dran. ich gehe morgen zum arzt zum abchecken, was meint ihr kommt eine mandelentfernung in frage? und wen ja wie lange muss ich im spital sein oder ist es ein ambulanter eingriff und was gibt es sonst noch für nebenwirkungen nach der op?

...zur Frage

Ist eine Mandelentfernung gefährlich, wenn der Blinddarm schon draußen ist (Immunsystem)?

...zur Frage

Müssen meine Mandeln wirklich raus??

Hallo liebe Gemeinde,

ich hatte vorkurzem starke Halsschmerzen (habe 1x mal im Jahr Angina), bin zu meinem Hausarzt gegangen und von Diesem Antibiotikum plus Überweisung zum HNO- Arzt bekommen. Naja dann machte ich ein Termin zum HNO, den hatte ich heute. Und er sagte, dass die Mandeln raus müssen und wir machten einen Termin aus. Ok alles schön und gut, zu Hause angekommen habe ich direkt gegoogelt wie die OP verläuft, was man da beachten sollte u.s.w., naja und überall wo ich gelesen habe, stand, dass die Mandeln rausmüssen, wenn es schon chronisch geworden ist, wenn man 3 bis 4 mal jährlich an Angina leidet, wenn die Mandeln viel zu groß sind. Naja und bei mir trifft irgendwie nichts überein...jetzt weiß ich nicht ob ich mir die schmerzen wirklich antun soll... und außerdem habe ich jetzt schon schrecklich Panik vor der OP und den schmerzen danach...und wenn das ganze total unnötig wäre... hätte ich 3 Wochen meines Urlaubs einfach so weggeschmissen...

Ich habe auch schon überlegt ob ich eine zweite Meinung einhollen sollte...aber die Op ist schon in 2 Wochen....wenn ich glück habe kriege ich nächste Woche wenn überhaupt einen Termin bei einem anderem Arzt, das wäre vielleicht zu kurzfristig die op abzusagen...

ich weiß einfach nicht mehr weiter.. hoffe jemand kann mir einen rat geben... danke im Voraus

...zur Frage

Ab welchem Alter können Kindern die Mandeln entfernt werden?

Mein kleiner Sohn spricht sehr wenig und hat auch Schluckbeschwerden, weil seine Mandeln extrem groß sind und fast den ganzen Rachenraum einnehmen. (Das weißt ich von seinem Kinderarzt.) Ich habe die Befürchtung, dass er nicht richtig reden lernen wird, wenn er weiterhin diese Beschwerden beim Reden und Schlucken haben wird. Kommt für ihn schon eine Mandelentfernung in Frage? Ich habe nämlich gehört, das die OP gerade für kleine Kinder nicht gemacht wird, weil die Risiken zu hoch sind. Ab welchem Alter kann die OP gemacht werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?