Sind Wunderkerzen auf dem Essen schädlich?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die einmalige Aufnahme kann eventuell schon gefährlich werden. Grund ist das durch die Funken verstreute Bariumoxid, welches beim Brennen gebildet wird. Je mehr Wunderkerzen, umso mehr Bariumoxid. Barium wird in den Knochen, der Lunge und der Muskulatur gespeichert. Nach ca. 50 Tagen ist erst die Hälfte des Bariums abgebaut. Da es in der Muskulatur das Calcium ersetzen kann, kann es zu Muskelkrämpfen bis hin zur Lähmung (hohe Dosen) führen. Es steigert weiterhin den Blutdruck, senkt die Herzfrequenz und kann in hohen Dosen Herzrhythmusstörungen, Atemnot, Schwindel und Angst verursachen. Wenn du aber sehr viel auf einmal aufnimmst, wird die Gefahr der Aufnahme durch Durchfall und Erbrechen vermindert. Da das aber nicht sehr angenehm ist, würde ich auf Wunderkerzen im Essen verzichten.

Was möchtest Du wissen?