Salat mit Erde gegessen,ist das Gesundheitsschädlich?

3 Antworten

Ein bißchen Dreck hat noch niemandem geschadet, bei kleinen Kindern regt sowas das Immunsystem an. Angeblich bekommen sie dann später weniger Allergien und Asthma. Sollte wirklich etwas Krankmachendes mit der Erde in deinen Magen gekommen sein - es überlebt die Magensäure nicht. Düngemitel oder Spritzmittel werden von den Blättern aufgenommen. Entweder sie lassen sich abwaschen oder du isst sie mit. Das Brennen im Hals kommt sicherlich vom Sodbrennen, da kann es vorkommen, das Magensäure in die Speiseröhre gelangt. Das ätzt dann wirklich. Wenn das öfter vorkommt, unbedingt zum Arzt!

Hallo Nicola,

in der Regel sollte man Salat schon gut waschen. Mir ist es aber auch einmal in einer Gaststätte passiert - nach dem Essen die Frage und hat es geschmeckt meine Antwort der Salat war etwas sandig. Die Antwort war nicht Sorry ...sondern das kann doch gar nicht sein. Ich war nie wieder da ..!

Es wäre etwas ..wenn er den Salat gar nicht gewaschen hätte. Nun ein ganz kleiner Rest Sand ist nicht ganz so schlimm. Mitunter hofft ja dann Mann das Frau sagt gut mache ich es das nächste Mal doch wieder lieber selbst.

Dein Sodbrennen ist aber eine ganz andere Geschichte - Da sollte man im Bett zumindest das Kopfteil etwas höher stellen, um zu vermeiden, dass am Morgen sich das Problem verstärkt zeigt. Nun Salat und Sodbrennen haben nichts mit einander zu tun.

Evtl. solltest Du einmal zu einem Arzt gehen.

VG Stephan

Soviel Erde hätte man aber auch früher bemerken müssen. Na wie dem auch sei. Erde an sich ist nicht schädlich, wenn die Erde das ist was sie sein sollte - nämlich gesunder Boden. Wenn der Salat in eurem Garten gewachsen ist, dann habt ihr es ja selbst in der Hand, dass es wirklich nur gesunden Boden gibt. Das ist ja der Sinn von gesunder Ernährung. Und im Supermarkt, da findet sich normalerweise keine Erde mehr am Salat, die Salatköpfe werden sehr oft noch nicht einmal mehr auf Erde gezogen.

Was möchtest Du wissen?