Puringehalt Brühe aus Suppenknochen...

2 Antworten

Nein, ich kenne die Antwort nicht. Suche seit langem selbst schon die Purinwerte für Knochenbrühe, die ich monatelang genossen habe. Erfolgreich, denn mein AllgBefinden + Gelenkproblemen ist merklich besser geworden. Allerdings stieg mein Harnsäurewert auf 7,4. Doc meinte, kommt nicht davon, aber wußte es letztlich nicht genau.Es gibt Unmengen von sinnlosen  blablabla Ratschlägen ohne konkrete Angaben im Netz. Auch Fleischbrühe mal so und so.  Die fade Gemüsebrühe ist natürlich kein Ersatz, höchstens als Grundlage für Gerichte.

ich weiß nicht, warum man irgendwas schreibt ohne die Antwort zu wissen. Vermutungen sind völlig fehl am Platze. Zur Knochenbrühe: es geht nicht um eine warme Suppe sondern eben die Knochenbrühe. Auch ich bin gichtgefährdet und muß aufpassen, was ich verzehre. Und diese Brühe ist ein Gesundbrunnen. Mein Doc sagte: kein Problem. Im Netz sind wenig Aussagen zu finden, wirklich definitives nur eine, und die meinte: nein. Da man aber ohne Fleisch d Brühe herstellen kann, bin ich auch noch immer so schlau wie vorher.

abnehmen - erfahrung ohne sport

ich habe in einem monat 5 kilo abgenommen jedoch war das aber nur wasser wie in dem meisten foren gelesen habe. jetzt möchte ich noch mal 5 kilo abnehmen. aber möglichst ohne sport da meine pruefungen mir jetzt bevorstehen.

ich würde es sehr nett finden wenn mir nur leute antworten die erfahrung haben und mir genau sagen koennen wie ich vorgehen soll.

DANKE IM VORRAUS.

...zur Frage

Sehstörungen seid einem Monat ohne neurologischen Befund

Guten Tag,

ich habe seid einem Monat Sehstörungen, die nicht besser werden. Sie sind auf beiden Augen, rechts jedoch verstärkt. Ich war bereits im Krankenhaus und wurde von Neurologen untersucht. Man konnte nichts finden, auch die Augen wurden untersucht. Da ich jedoch nicht das Gefühl habe, dass es psychischer Natur ist,da das Problem dauerhaft besteht, würde ich gerne wissen, ob jemand eine Idee hat, was es noch sein könnte??? Die Sehstörungen äußern sich wiefolgt: Ich sehe durchsichtige,glasig verschwommene Schleier, die dem Bild nachziehen, das bedeutet, sobald ich meine Augen bewege, in helle Flächen verstärkt wie Bildschirm oder Fernsehr, gehen die durchsichtigen Schleier mit und ziehen nach. Nicht das komplette Sichtfeld ist betroffen, nur einige Streifen ziehen sich mit. Manchmal sehe ich auch blasse, schwarze einzelne Punkte die langsam vor dem Auge schwirren, wenn ich auf eine weiße Fläche schaue. Am schilmmsten ist es, wenn ich in einem beleuchteten Raum bin, da ich nicht in die Nähe einer Lampe sehen kann. Denn dann irritieren mich die leuchtenden Schleier, die unutnerbrochen stören. Da bereits ein MRT und CT gemacht wurde und nichts gefunden wurde, verzweifle ich langsam.

Ich habe gegoogelt dass manchmal die HWS dafür verantwortlich sein kann. Oder eine Histaminintoleranz kann auch manchmal diese Störungen verursachen?! Hat jemand damit Erfahrung? Hinzu kommt als Vorerkrankung, dass ich eine chronische Kontakturticaria habe (Kontaktnesselsucht). Seid einem Jahr habe ich hin und wieder einen seltsamen Schwindel, aber der ist nicht chronisch wie die Sehstörung. MIr gehen langsam die Ideen aus.

Vielen Dank für jede Idee !

...zur Frage

Was für Lebensmittel wärmen von innen?

Hey, könnt ihr mir sagen, welche Lebensmittel besonders gut sind, um sich von innen durch zu wärmen? Ich trinke ja manchmal eine Tasse Brühe und das wärmt gut. Aber ich mag auch mal Abwechslung. Ich frage, weil ich immer so friere!

...zur Frage

Fieberthermometer VOR oder NACH dem Einführen anschalten, nach Zäpfchengabe BAUCH- oder RÜCKEN-Lage?

Hallo!

Da um mich herum gerade alle Grippe- oder / und Magen-Darm-krank sind (besonders sämtliche Kinder) kam ich nun schon des Öfteren in den Genuss von hitzigen Diskussionen über die "richtige" Handhabung beim Fiebermessen, sowie Zäpfchen einführen (und auch "drin") zu behalten.

Da ich nun selbst ein bisschen verunsichert bin, bzw. mir die "richtige" Antwort schlicht nicht herleiten kann, dachte ich frage ich mal hier nach.

Frage 1: Sollte ein Fieberthermometer vor, oder nach dem Einführen (egal ob in den Mund, unter die Achsel oder in den Po) eingeschaltet werden, oder erst wenn es sich bereits "gut eingebettet" an der Messtelle befindet? Freundin A ist fest davon überzeugt, dass das Thermometer (von ihrem Sohn ausgehend) erst wenn es in den Po geschoben wurde eingeschaltet werden darf. Begründung ist, dass die Thermometerspitze sofort nach Einschalten die Umgebungstemperatur misst, und wenn sie also erst "an der Luft" ist bevor sie an ihren Messort kommt, verfälscht sich das Ergebnis. Klingt irgendwie schon logisch, wenn man bedenkt, dass die meisten Menschen heutzutage Digitalthermometer besitzen die teilweise innerhalb weniger Sekunden die Körpertemperatur anzeigen...

Frage 2: Selbige Freundin behauptet, dass nahezu jegliches "Schmiermittel" am Fieberthermometer (also wieder von ihrem Sohn ausgehend dem sie ausschließlich rektal misst) das Messergebnis verfälscht. Wähend andere Freundinnen bei dieser Methode den Messfühler mit Creme, Öl oder sonstigem Gleitmittel benetzen, verwendet sie aus genannten Gründen maximal ein bisschen Wasser. Armer kleiner Kerl sag ich da nur... Ich verstehe, dass Creme o.ä. die Wirkungsweise von Zäpfchen beeinflussen könnten... Aber an der Spitze eines Fieberthermometers (da verwendet man ja keine Unmengen) müsste sich die Creme doch schon bereits nach kürzester Zeit nach dem Einführen der Körpertemperatur angepasst haben, oder? Zumal sie ja das Thermometer sowieso erst anschaltet, wenn es eingeführt ist...

Frage 3: Wie wohl die meisten Kinder, finden es auch die Kids meiner Freundinnen nicht sonderlich toll ein Zäpfchen verabreicht zu bekommen, doch manchmal muss es jedoch einfach sein. Einige Freundinnen erzählten mir, dass die Kinder sich die Zäpfchen zwar mehr oder weniger bereitwillig geben ließen, diese dann jedoch aber kurz danach wieder absichtlich "raus drücken", oder einfach nicht "in sich halten" können. Die Mama-Fraktion teilt sich hier in 3 Lager. Lager 1 verhindert das Ausscheiden des Zäpfchens mit Hilfe eines aufgelegten / teilweise eingeführten Fingers oder Fieberthermometers. Lager 2 schört darauf die Kinder auf den Bauch zu drehen, das Kind aufzufordern die Pobacken zusammen zu kneifen und ihm selbst die Pobacken eine Weile zusammen zu drücken. Lager 3 (und somit die absoluten Konkurrenten von Lager 2) finden, dass es am besten und richtigsten seie, die Kinder nach dem Einführen des Zäpfchens auf den Rücken zu drehen, sodass sie mit dem Po aufliegen und ihn so "zudrücken".

Was denkt ihr?!

...zur Frage

Schwarzer Stuhl nach OP?

Hallo,

ich hatte vor 6 Tagen eine OP am Kiefer. Bereits kurz nach der OP hatte ich das Gefühl mein Stuhl war etwas dunkel (Da habe ich es aber nicht beachtet, kurz nach Narkose, 1,5 Tage nüchtern daher auch kleine Meng etc.).

Nun 6 Tage später hatte ich sehr schwarzen Stuhlgang. Schwarz / sehr dunkel. Kann dies von der OP kommen? Vielleicht vom verschluckten Blut? Oder Ernährung (hatte in der Klinik nur Tütensuppe und Brühe zu essen). An Medikamenten nehme ich Antibiotika, erst am Tropf jetzt als Tabletten.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?