Osteochondrose C5/C6 bei Streckfehlhaltung der HWS.Dextroskoliose d.unteren BWS bei geringer Sinistr

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwischen 5. und 6. Halswirbel besteht eine Knochen- oder Knorpeldegeneration, und die Halswirbelsäule insgesamt hat eine Fehlhaltung. Die untere Brustwirbelsäule ist geringfügig nach rechts gebogen bei einer leichten Linksdrehung. Am Übergang von Lendenwirbelsäule zum Kreuzbein besteht eine deutliche Degeneration von Knochen bzw Knorpeln. Der 8. und 9. Brustwirbelkörper hat eine geringe Keilform, d.h. sie sind leicht abgeschrägt. Die Gelenk-Stellungen der Lendenwirbelkörper 2-5 scheinen verändert zu sein, was eine Ursache von Kreuzschmerzen sein kann.

Klingt insgesamt nicht sehr erfreulich, ist aber nur ein Knochen- und Knorpelbefund, d.h. wichtiger für die Überwindung bestehender Schmerzen sind Muskulatur und Bandapparat, die trainiert werden können, auch wenn das Knochengerüst "degeneriert" ist!

Was möchtest Du wissen?