Nach Zahnartzt Besuch von Hausartzt Krankenmeldung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du Migräne oder Kopfschmerzen? das sind beides andere Krankheiten. Migräne kann häufig Kopfschmerzen auslösen. Mein Vormund bekommt Krankmeldungen nicht vom Zahnarzt sondern vom Hausarzt. Waren größer Behandlungen notwendig wird von uns auch die Aufnahme deiner Arbeit verweigert. Eine Entzündung kann Kopfschmerzen auslösen und auch zur Migräne führen. Um festzustellen, dass du Migräne hast ist der Neurologe richtig. Ob du krank bist oder nicht, ist egal. Bei meinen Unternehmen heißt es, liegt eine Krankmeldung vor, ist der Mitarbeiter krank. Wenn ein gesunder Mensch nicht arbeiten will, liegt eine Krankheit zumindest psychisch vor. Das ist für mich bzw. meinem Vormund maßgeblich. Bei jeder Krankheit wird Gespräche geführt und wenn es nur der Besuch im Krankenhaus. Es wird kein Mobbing von anderen Mitarbeitern geduldet, was sofort unterbunden wird. Aber bei Krankheit gilt immer: der Mitarbeiter hat eine Krankheit. Das gilt auch für deinen Chef. Aus Spaß stellt ein Arzt keine Krankmeldung aus.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Meine Mutter ist Schmerzärztin, habe selbst Erfahrung

Schmerzen sind Schmerzen. Zum Spass wird Dein Arzt Dir keinen gelben Schein ausgestellt haben. Wünsche keinem was schlechtes,aber vielleicht sollte Dein Meister mal heftige Zahnschmerzen bekommen. Dann weiss er was Sache ist. Ich hatte 4 Wochen eine Zahnfleischentzündung u war am Ende. Gute Besserrung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Abklärung beim Neurologen ist in Deinem Fall dringend erforderlich da Du sehr häufig Schmerzmittel nimmst wie Du sagst. Dies ist bei Kopfschmerzen insbesondere kritisch, da zu häufige Schmerzmitteleinnahme selber zu mehr Kopfschmerzen führen kann, ein Teufelskreis.

Hoffentlich findet der Arzt für Dich eine passende Lösung (wenn nicht würde ich als letzte Alternative eine Schmerzklinik aufsuchen).

Was ich Dir noch empfehlen kann ist folgendes Öl:

Zinzino Balance Oil -

Eine Premium-Mischung aus natürlichem Wildfischöl, reich an Omega 3 (EPA + DHA), Oliven-Polyphenolen und Vitamin D3.

Davon jeden Tag ein Esslöffel hat bei mir soweit geholfen, dass meine Migräneanfälle halb bis Drittel so kurz geworden sind.

Du könntest außerdem ein Kopfschmerz-Tagebuch führen, vielleicht gibt dies Aufschlüsse über mögliche Ursachen oder Auslöser (bei mir ist es z. B. so dass ich um Kopfschmerzen zu vermeiden sehr viel Trinken muss, v. a. morgens nach dem Aufstehen).

Dass muss Deinen Meister überhaupt nicht interessieren

Du bekommst eine Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung von Deinem Hausarzt. Allein dies muss ihm genügen.

Du kannst ihm zusätzlich erklären, dass Deine Kopfschmerzen der Grund für die AU sind !!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Bei Fragen einfach nochmal zum Arzt oder anrufen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?