Frage von LehnerDolf, 29

Muttermalentfernung verheilt schlecht bis gar nicht - was tun?

Hallo,

Mir wurde vor ca 2,5 monaten ein Muttermal bisschen unter dem Hals (die Haut ist dort sehr dünn) herausgeschnitten. Ca 3cm langer Schnitt. Nach 2 wochen kamen Nähte heraus und mein Arzt meinte, dass die Wunde gut verheilen wird und fast keine Narbe zurückbleiben wird...

Doch nun 2 monate später, ist noch immer eine 3cm große Narbe, die perlmutartig aussieht vorhanden. Es kommt kein Sekret heraus und ist auch keine Raue.

Ist das normal? Bzw wisst ihr ob die Wunde/Narbe noch besser verheilt?

Habe auch schon mit Bepanten die Narbe eingeschmiert für 2 wochen. Doch die Narbe verheilt nur langsam bis gar nicht. Was soll ich tun oder ist dieser sehr langsame Heilungsprozess normal? Ich muss dazu sagen ich habe generell eine schlechte Wundheilung.

Antwort
von Tigerkater, 10

Eine Wundheilung über 21/2 Monate nach so einer Operation ist, so Du kein (e ) Diabetiker ( in ) bist, ist schon äußerst ungewöhnlich.

Da man von hier den jetzigen Zustand der Narbe nicht beurteilen kann, wirst Du wohl oder übel den Operateur noch einmal aufsuchen müssen.

Bepanthen hilft nach so langer Zeit leider auch nicht !

Antwort
von SailorMoon, 19

Hallo,

ich hab schon oft gehört, dass Muttermalentfernung schlecht und dauernd verheilt. An deiner Stelle würde ich wieder zum Arzt gehen. Etwas selbst unternehmen kann gefährlich sein.

Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten