Machen neuroleptiker gefühllosigkeit?

5 Antworten

Hey, also laut Wiki ist das einer der unerwünschten Wirkung. (Emotionale Verarmung; Depression) Kommt ganz drauf an wie viel du nimmst, desto wahrscheinlicher kann diese Wirkung eintreten. Ich selber nehme 8mg Serdolect, eine geringe Dosis und ich leide unter keiner emotionalen Verarmung, kann mir aber auch erst dann sicher sein, wenn ich das absetze. Ich kann aber noch heulen, mitfühlen, lachen etc. Vorher hab ich Risperdal genommen, dass hat mich zu einem Zombie gemacht. Wo man aber auch nicht sicher sein kann ob das die negativsymptomatik war oder einfach das Medikament... Liebe Grüße

Ich nehme das medikament ohne grund war in der psychiatrie weil es mir psychosomatisch schlecht ging also körperlich und die ärtzte meinten das kommt vom kopf ich wurde in der psychiatrie zwei monate erfolglos brhandelt ein monat mit antidepressiva (citalopram) und danach meinten die ärtzte das ich keine depression habe sondern was ungenaues psychotisches dann bekam ich risperdal wovon ich mich übergeben musste und in der bewegung beeinträchtigt wurde dann wurde mit zyprexa experementiert wo ich immernoch keine verbesserung verspührte, dann bin ich gegen ärtzlichen rat aus der psychiatrie gegangen weil ich es nicht mehr ausgehalten habe ich bin 22 anfang meines lebens und erfahrung , als ich dann keine medikamente mehr nahm bekam ich eine innerliche unruhe (so als ob man explodieren würde) und alles wurde mir zuviel dann bin ich zum psychiater gegangen und bekam am anfang 7mg tavor( die welt war so schön boah) + amisulprid 200 morgens und 100 mg abends jetzt da ich das tavor abgesetzt habe merke ich die nebenwirkungen vom neuroleptika also die gefühllosigkeit und gleichgültigkeit einfach alle emotionen sind weg ich möchte am liebsten weinen aber das geht nicht mal ich habe nie wahnvorstellungen gehabt oder halluziniert ich hatte in der klinik nur manchmal mittrlstarke panikatacken die sich aber zurückgezogen haben ich leide seid 5 monaten mit der psyche ich will wieder gesund sein ich will kein wrack sein mit 22 danke

Nicht unbedingt. Für manche die sonst einfach garnicht klarkommen ist es eine gute Lösung, weil damit können sie wieder am Leben teilnehmen, viele haben einen normalen Alltag mit Arbeit und so.

Hast du denn eine Diagnose bekommen in der Klinik, du musst ja einen Entlassungsbrief bekommen haben, oder der Hausarzt, den kannst du dir dann kopieren lassen.

Was möchtest Du wissen?