LPHS loin pain hematuria Syndrom als Diagnose

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kannte ich auch noch nicht. Ist auch insgesamt nicht so befriedigend. Es ist einfach nur ein Name für genau die Beschwerden, die Sie in Ihrer Frage angegeben haben: Flankenschmerzen und den Nachweis von Blut im Urin.

Abgesehen von der Erkenntnis, dass diese Kombination an Symptomen (=Syndrom) wohl überzufällig häufig vorkommt, bringt diese Namensgebung aber keineswegs Licht ins Dunkel. Man weiß nicht wirklich, wo es herkommt und leider auch nicht, wie man es behandelt. Es ist eine sogenannte Ausschlussdiagnose: Man muss alle möglichen in Frage kommenden Diagnosen ausschließen. Wenn nichts mehr bleibt und der Pat. hat eben diese Symptome, dann nennt man es LPHS.

aschera1990 07.03.2014, 12:37

Danke für die Antwort Ja in England gibt es dafür richtige Anlaufstellen Ich bin seit Monaten krank geschrieben und muss auch nun die Ausbildung pausieren

Ist das denn hier eine anerkannte Diagnose wie in England? Mir wurde gesagt das wir eine Schmerztherapie machen Ich arbeite in der Pflege und weiß nicht wie es dann beruflich weitergeht?!?! Wenn man opiate einnimmt und auch ständig koliken hat?!?!?!
Ich hoffe das sich Leute finden hier die ähnliche Probleme haben

0
aschera1990 07.03.2014, 12:41
@aschera1990

Achja doch Man weiß wohl das eine Membran sehr dünn ist und zu Blutungen neigt und dadurch das Blut im Urin ist die blase aber ohne Befund ist

Auch sind ig oder iga Werte verändert ich glaube erhöht und Vitamin b12 wird nicht richtig umgesetzt (Zitat vom Arzt) Das muss ich nun spritzen

0
StephanZehnt 07.03.2014, 13:11
@aschera1990

IgA – Immunglobuline A - Erhöhte IgA-Werte finden sich bei chronischen Entzündungen. Wenn der Arzt Vitamin B12 per Spritze ... dann wird wahrscheinlich auch das Thema Eisenmangel geklärt sein. Denn bei häufigen Blutungen könnte eine Eisenmangel-Anämie drohen.

Nachtrag:

Vitamin-B12-Mangel-Anämie: Das Vitamin B12 (Cobalamin) trägt wesentlich zum Stoffwechsel der Folsäure und der Nervenzellen bei. Ein Mangel wird meistens durch Aufnahmestörungen im Verdauungstrakt verursacht. Chronische entzündliche Krankheiten wie Morbus Crohn oder Folgen einer Magenschleimhautentzündung (Gastritis), aber auch Bakterien oder Fischbandwürmer können zu einer gestörten Resorption des Cobalamins führen. Genauso wie beim Folsäuremangel entsteht eine Anämie der makrozytären, hypochromen Variante.(Quelle Netdoktor.de)

0
StephanZehnt 07.03.2014, 13:30
@aschera1990

Nun in den USA / GB udgl. behandelt man dies mit ACE -Hemmern sowie nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente (wie Ibuprofen , Naproxen, oder ketorolac) und Schmerzmittel.

0

Ich leide selber seit einigen Jahren an Lphs.. Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung Lg

Choty 24.08.2015, 14:46

Hallo ich habe auch die Diagnose LPHS bekommen,konnte auch nichts finden,ausser ihre antwort.....hoffe sie können mir weiterhelfen...lg Christopher

0

Hallo, ich stelle Dir mal eine Übersetzung eines Eintrages bei Wikipedia als Link rein - vielleicht hilft das ja weiter http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://en. lg Gerda

StephanZehnt 07.03.2014, 12:34

Ich schätze Du meinst dies hier

http://en.wikipedia.org/wiki/Loin_pain_hematuria_syndrome es gibt Seiten wo man solche Homepage übersetzen kann z.B. 5goldig.de

Da gibt man die engl. Adresse ein und wählt die Sprachen (Übersetzung)

Lendenschmerzen Hämaturie-Syndrom, auch LPHS, ist die Kombination von einseitigen oder bilaterale Flanken Schmerzen und mikroskopischen oder makroskopischen Mengen von Blut im Urin , die sonst unerklärliche ist. (Quelle Wikipedia)

0

Was möchtest Du wissen?