Komische Pickel an den Fingern?

1 Antwort

Ich hatte auch so ein Problem. An den Fingern bekam ich kleine Bläschen, die mit einer durchsichtigen Flüssigkeit gefüllt waren. Teilweise haben sie ein wenig gejuckt. Nach einigen Tagen haben sie sich zurückgebildet und die Stellen waren verkrustet. Von Jahr zu Jahr wurde dies schlimmer, die Finger und die Handrücken wurden sehr trocken und bei Sonnenschein rötlich und die betroffenen Stellen sonnenempfindlich. Mir kam vor, dass die Symptome im Frühjahr bis in den Sommer zugenommen haben und im Winter besser waren, wobei mit den Jahren die Symptome auch im Winter zunahmen. Ich habe ständig Handcreme und Sonnencreme auf die Hände geschmiert. Allgemeinärzte und Hautärzte haben lediglich speziellere Handcremes verordnet, die nicht wirklich geholfen haben. Erst als ich wegen Nesselausschlag mit Verdacht auf Histaminintoleranz zu einem Arzt gegangen bin, von dem ich wusste, dass er sich viel mit Histaminintoleranz beschäftigt, wurde ich auf diverse Lebensmittelallergien getestet. Heraus kam, dass ich auf folgendes allergisch reagiere bzw. es nicht vertrage: Histamin, Gluten, Kasein (steckt in jeder Milch und daraus hergestellten Produkten), (Hühner)Eiweiß, Sonnenblumenkerne und Senf. Nachdem ich meine Ernährung umgestellt habe verschwanden mit der Zeit die oben beschriebenen Symptome und meine Darmprobleme ebenfalls. Im Nachhinein weiß ich jetzt, dass sich die Lebensmittelallergien seit mindestens 10 Jahren immer stärker entwickelt haben. Histamin und Gluten wirken sich auf den Darm aus und die übrigen bei mir auf die Haut. Meine Empfehlung lautet daher: Wer Probleme mit dem Darm (z.B. regelmäßig nach dem Essen die Toilette aufsucht) oder Hautprobleme (auch Pickel) hat, sollte sich auch mal auf Lebensmittelunverträglichkeiten testen lassen. Sie werden immer schlimmer, je länger sie nicht erkannt werden. Gluten ist auch ein Auslöser für weitere Allergien. Histaminprobleme werden beispielsweise verursacht durch: Nüsse, Erdbeeren (ist eine Nusssammelfrucht), alte Lebensmittel (Wurst, geräucherte Lebensmittel, alter Käse, Trockenobst, Dosenobst, ...), fermentierte Produkte (z.B. Sauerkraut, Schwarztee), Wein, Alkohol, Spinat, Kakao, Kaffee, Tomaten, Spinat, Ananas, Zitrusfrüchte, Sojaprodukte, Meeresfrüchte, diverse Medikamente (Aspirin, Paracetamol, Penicillin, Kontrastmittel, ...), Geschmacksverstärker Glutamat, etc. Jede Person reagiert jedoch unterschiedlich stark auf die einzelnen Lebensmittel. Am besten führt man ein Essensprotokoll (wann, was, wieviel, Alter/Kaufdatum, Symptome) bis man weiß, worauf man wie reagiert.

(Eklig) Pickelähnliche Dinger hinterm Ohr. Weiß wer was das ist oder was man dagegen machen kann?

Hallo habe ein problem ich habe so komische pickel hinterm Ohr die sind aber angeboren da ich da schon immer was gefühlt hatte weiß jemand was das ist?

...zur Frage

Großer Pickel auf der stirn

Hey :) Ich habe ein ganz großes Problem, ich hab morgen Abiball und hab auf der Stirn einen Riesen Pickel bekommen, habe ihn ausgedrückt und ich glaibe er ist jetzt ein bisschen entzündet, er ist total rot und dick wie ein horn ..mein freund nennt mich nur noch Einhorn :-P was kann ich dagegen tun? Bin total verzweifelt :(

...zur Frage

Plötzlich Pickel am Kinn?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und habe seit ca. einem Monat folgendes Problem: Seitlich von meinem Kinn haben sich ganz plötzlich viele kleine Pickelchen gebildet, die sich meistens nicht ausdrücken lassen (siehe Bild). Sie sind ganz plötzlich, nur an dieser Stelle aufgetaucht. Ich ernähre mich gesund und laktosefrei, daran kann es also nicht liegen. Ich habe keine neuen Hautpflegeprodukte verwendet, die zu so einer Reaktion führen könnten. Normalerweise hilft bei meinen Pickeln immer Azulen-Paste. Bei diesen Pickelchen trocknet es allerdings nur die Haut aus, die Pickel bleiben. Mittlerweile verwende ich nur noch das Effaclar Reinigungsgel, den Aloe Vera Toner von Benton und Aloe Vera Gel. Nichts davon verändert den Zustand meiner Haut - die Pickel werden nicht mehr, aber auch nicht weniger! Ich bin langsam verzweifelt und habe keine Idee, ob es eine allergische Reaktion ist oder hormonell-bedingte Pickel?! Hatte jemand eine ähnliche Erfahrung oder eine Idee was es sein könnte?

...zur Frage

Was ist mit meiner Haut los?

Ich bin Ende 20 und hatte eigentlich immer gute Haut. Seit einem Jahr spielt sie aber irgendwie verrückt. Ich habe auch schon die Pille gewechselt. Ich hab eine Minipille genommen und dann zu einer stärkeren gewechselt. Seitdem ist die Haut sogar noch schlechter. Kann das sein? Es sind ganz komische Pickel. Früher habe ich mal vor meinen Tage ein oder zwei entzündete Pickel auf Stirn oder Kinn bekommen. Jetzt habe ich rote Pickel auf den Backen. Die aber garnicht so tief sind, sondern einfach wie ein Streuselkuchen über den Backen verteilt sind. Was kann ich machen, damit das wieder weg geht? Sollte ich wieder auf die alte Pille umsteigen? Also auf eine schwächer dosierte?

...zur Frage

Rechte Brustwarze entzündet?

Hallo, ich hatte ja eben schon eine Frage bezüglich dies gestellt.

Da mein Freund mich eben darauf ansprach, dass meine Brustwarzen noch geschwollener aussehen als ohnehin schon habe ich etwas Wundheil-Salbe draufgemacht.

Vor allem die rechte macht mir jetzt Sorgen, da die Talgdrüsen (diese kleinen Pickelartigen Dinger am Brustwarzenvorhof) auf einmal so aussehen, als hätten sie keinen "Ausgang" mehr. Sie stehen nicht mehr so ab wie Pickel, sondern man sieht nur noch dass sie unter der Haut anfangen anzuschwillen, da man das weiße Sekret anstauen sehen kann.

Nur zur Info die ursprüngliche Frage:

Eine etwas komische Frage, aber es bedrückt mich schon seit sehr langer Zeit.

Wenn meine Brustwarzen steif sind, sehen meine Brüste ganz normal aus. Aber der Brustwarzenvorhof (die Haut, die sich beim Duschen etc. zusammenzieht) ist bei mir so riesig, dass es aussieht als hätte ich noch eine Brust auf der Brust (komische Beschreibung, aber es ist so). Und nein, keine Fotos! ;)

Ohne festen BH sieht man das auch durch die Kleidung, und mittlerweile zieht sich die Haut nicht mal mehr beim Duschen zusammen. Eigentlich sah meine Brust schon immer so aus, ich war mir nur nie wirklich sicher ob das normal ist und mitlerweile spüre ich weder meine Brustwarze noch den Rest meiner Brust richtig.

Weitere Infos: Der Vorhof hat insgesamt einen Durchmesser von 6cm und sticht über 3cm nach vorne ab. Kein schöner Anblick. Ich bin minderjährig und kinderlos, also kann es keinesfalls irgendeine Erkrankung vom Stillen sein. Meinen Arztthermin (auf den ich 2 Monate warten musste-.-) habe ich verpasst und vor nächstem Jahr werde ich leider nichts mehr bekommen. Was also tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?