Eingeschlafene Finger, steckt da die Wirbelsäule dahinter?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Das Gefühl von eingeschlafenen Fingern kann verschiedene Ursachen haben.

Das harmloseste wäre dabei natürlich, dass du nachts einfach nur irgendwie falsch auf deinem Arm liegt und die Blutzufuhr gestört ist. Allerdings wäre dann eher die ganze Hand betroffen und nicht nur einige Finger.

Deine Beschreibung, dass immer nur Daumen, Zeige- und Mittelfinger betroffen sind, lässt mich allerdings sofort an ein Karpaltunnelsyndrom denken. Da ist nämlich ein typisches Symptom, dass eben diese drei Finger insbesondere Nachts einschlafen.

Lies mal hier und entscheide dann, ob das auf dich zutreffen könnte:

Beschwerden / Symptome beim Karpaltunnelsyndrom

Bei den Betroffenen kündigt sich das Karpaltunnelsyndrom häufig durch Kribbeln oder Taubheit am Daumen, Zeige- und Mittelfinger bei Belastung und in der Nacht an. Patienten beschreiben dieses oft als: Kribbeln und Einschlafen der Hand, Hände oder Finger, als einschlafende Hände oder einschlafende Finger. Die Beschwerden treten gern bei bestimmten Positionen des Handgelenkes auf. So geben die Patienten an, beim Telefonieren, Rad-, oder Motorradfahren, beim Föhnen der Haare und ähnlichen Bewegungen eine Beschwerdezunahme zu verspüren. Die Symptome beim Karpaltunnelsyndrom sind aber auch jenseits von Belastungssituationen vorhanden.

Die Beschwerden werden in der Medizin als Brachialgia parästhetica nocturna bezeichnet:

  • Brachialgia = Armschmerz
  • Parästhetica = Hautgefühlsverminderung
  • Nocturna = nächtlich

http://www.iatrum.de/karpaltunnelsyndrom.html (Achtung, falls du etwas empfindlich bist - hier gibt es auch OP-Bilder)

.

Wenn dies oder andere Infos von der Seite auf dich bzw. deine Beschwerden zutreffen, solltest du bald mal einen Termin beim Arzt machen und dich ggf. auch zu einem Neurologen überweisen lassen. Der Neuro kann über eine Messung der Nerven feststellen, wie weit diese beeinträchtigt oder geschädigt sind.

Fürs erste gibt es dann verschiedene konservative Behandlungsmöglichkeiten, wie z.B. das nächtliche Tragen einer Schiene oder Krankengymnastik. Erst wenn alle konservativen Maßnahmen keinen Erfolg bringen, muss man nach einiger Zeit über eine OP nachdenken.

Ich selber hatte das 2000 auch, hatte auch eine KTS-OP und muss im Nachhinein sagen, dass das gar nicht so schlimm war mit der OP.

Wenn die oben oder auf der anderen Internetseite auf dich nicht so sehr zutreffen sollten, dann kann eine Ursache natürlich auch in der HWS liegen. Aber dann solltest du natürlich auch einen Arzt aufsuchen und das abklären lassen, dann könnte ggf. eine Bandscheibenvorwölbung oder ein Bandscheibenvorfall dahinter stecken.

Alles Gute!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – seit einem Unfall 2002 viele verschiedene Erfahrungen damit

Vielleicht liegst du in deiner Lieblingsposition auf dem Arm? Dann kann es schon sein, dass deine Arme oder ein Teil der Finger einschläft. Hast du sonst Probleme mit der Wirbelsäule? Wenn ja, solltest du das einmal untersuchen lassen und die eingeschlafenen Finger erwähnen. Achte mal darauf, ob die die Finger sonst auch einschlafen oder du ein Kribbeln hast. Neurologische Ursachen sollten ausgeschlossen werden.

Was möchtest Du wissen?