Knoten an unterer Rippe?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lässt sich dieser harte Knoten auf der Rippe hin- und herschieben? Oder wandert die Rippe beim Versuch des Verschiebens mit? Ist der Knoten schmerzhaft, oder nur schmerzhaft wenn Du drauf drückst, oder überhaupt nicht schmerzhaft?

Möglichkeiten gäbe es einige wie, Exostose, eingekapselter Bluterguss im Rippenfell, Atherom, Lipom, vermutlich noch mehr, aber das sollte Dein Arzt wissen.

Was meinst Du, der ist nicht weiter drauf eingegangen? Der hat nicht untersucht? Oder er hat keine Diagnose gewusst? Oder doch, aber er hat die Diagnose nicht genannt? Also ich wäre dem nicht aus dem Zimmer gegangen, ohne eine erschöpfende Auskunft. LG

Also der Knoten scheint fest zu sein, wie als würde er auf der Rippe sitzen. Der Knoten ist eher sporadisch schmerzhaft. Heute morgen habe ich ihn betastet, da hat es geschmerzt, wenn ich ihn jetzt betaste, schmerzt es ganz und gar nicht. Generell habe ich in der Gegend Schmerzen wie als hätte ich Muskelschmerzen wie bei einer Verspannung oder wie wenns einem „reingefahren“ ist.

Naja, ich war am Donnerstag wegen starken Magenkrämpfen und Schmerzen im Unterbauch bei ihm und nach dem er dies untersucht hatte, habe ich ihm auch mitgeteilt, dass ich an der Seite schon über eine Woche Schmerzen habe. Es war, wie als hätte er es ignoriert und da dachte ich mir, eventuell sollte man erwägen in Rente zu gehen, wenn man keine Lust mehr hat, sich um die Patienten zu kümmern.

Übrigens: der Knoten ist von außen nicht zu sehen, er ist nur ertastbar

LG

0
@KaRa29

Dann hört es sich eher nach einer Exostose an. Dies ist eine in aller Regel ungefährliche knöcherne Wucherung an Knochen, hin und wieder mit einem entzündl. Prozess begleitet, das ist dann vermutlich die schmerzende Phase. Wenns zeitl. passt würde ich einen Termin beim Orthopäden machen, er kann oder lässt das dann wohl röntgen.

1

Was möchtest Du wissen?