Hallo, sind "Stromschlag"-ähnliche Schmerzen im Bauch nach Galle-Entfernung(29.8.) normal (die kommen ab und zu, unabhängig davon, ob man isst oder nicht isst)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Entschuldigung, war lange nicht hier, hat sich das hier bisschen verändert.

Also... Nach langen 8 Wochen in Schmerzen (mit Anfangsstadium von Gelbsucht), wo keine Tabletten geholfen haben, habe ich eine dreifache Reise ins Krankenhaus gemacht. Erst mal würden die größere Steine aus dem Gallenweg rausgenommen, nach 2 Wochen war ich wieder mit Kolik schmerzen da. Diesmal haben noch mal nachgeguckt, die Gänge freigespült und die zweite Papillotomie gemacht. Und ab nach Hause. Eine Woche später war ich wieder da und endlich auf der richtigen Station. Gleich Tag später würde meine Galle gesamt jede Menge Steinchen entfernt, da sich schon Entzündung entwickelt hat. Alles verlief schnell und problemlos, nach 2 Tagen dürfte ich nach Hause. Die Wunden sind schon von Außen gut verwachsen, von Innen haben die 2 Wochen lang bei jeder Bewegung höllisch gebrannt, ich könnte nur auf dem Rücken liegen (das war auch nervig). Jetzt geht es langsam Berg auf, Problem habe ich nur mit krampfartigen kurzen Schmerzen, die ab und zu auftreten. Es fühlt sich eine Sekunde lang wie ein leichter Stromschlag in den Bauchbereich. Keine Ahnung was es seien könnte (ob Magen oder Bauchspeicheldrüse). Auf jeden fall ist es unangenehm. Der Hausarzt war "überfragt". Da ich keine Antwort bekommen habe, bin ich am überlegen ins Krankenhaus anzurufen. Kennt jemand so was ähnliches? Ist es vorübergehend oder muss man Alarm schlagen? ;-)

Ich bedanke mich für jede Antwort.

lg Kati

P.S. Wie ist das eigentlich mit Sport? Habe gelesen dass man den Bauch (Bauchmuskeln) erst nach 4 Wochen belasten kann.

Hallo.

Für mich liest sich dein Symptom wie ein verletzter oder eingenähter Nerv.

Sollte sich dieses Phänomen nicht in wenigen Tagen geben, wirst du an einer weiteren Operation nicht herum kommen.

Zu deinen Gallensteinen und der entfernten Gallenblase, die man übrigens sicher hätte umgehen können.

Diese Steine (Klumpen) hattest du bedingt deiner schlechten Ernährung bekommen.

Du isst viel zu wenig tierisches Fett, wie ebenso zu wenig tierisches Eiweiß.

Änderst du nicht endlich deine Ernährung s.o. und reduzierst parallel dazu nicht den Verzehr an Zucker, Fructose, Mehl- und Mehlprodukte ALLER Art, liegst du zum Ausspülen neuer Gallensteine, bald wieder auf dem OP-Tisch.


Gute Besserung, Gruß TA 

Dass man nicht täglich Fleisch, Eier; Butter &Co. isst, ist schlecht????hmmm Ich bin wirklich kein großartiger Fleisch Esser ! Ich esse alles in Maßen und das ist gut so. Woher willst du wissen wie ich mich ernähre? **Es ist nicht bewiesen und nicht genau bekannt was die Ursache für die Steine ist.** Ich habe gelesen, dass es auch bei Frauen der Östrogen seien kann. Es gibt vieles wo man was sagt. Wie willst du es so pauschalisieren; wie viele Dicke (Entschuldigung für Ausdruck) und "Fleischfresser" haben auch Galle raus? Weißt Du es? Wieso sollte so was wie Steine plötzlich auftreten, wenn man schon seit Jahren bestimmte Essgewohnheiten und Lebensstil hat und bis jetzt alles gesund war. Ich weiß genau, dass ich meine Galle bei letztem Check beim Arzt i. O. hatte, bis jetzt. Dass die Blase raus ist, wollte ich auch nicht umgehen. Ich bin glücklich, dass die raus ist. Hast du schon mal die Schmerzen erlebt? Und das pausenlos über mehrere Wochen???? Ich denke nicht, dass es eingeklemmte Nerv ist, da sich so was anders anfühlt. Ich weiß nur, dass der Arzt sagte, dass die Bauchspeicheldrüse zicken kann. Könnte der Fall sein....keine Ahnung... Eingeklemmte Nerven fühlt man auf Dauer, dass hier kommt wie so ein leichter Krampf und ist wieder weg. Es tut nicht weh, es ist nur ziemlich unangenehm. Und als letztes, ich wollte keine Belehrung dazu was ich essen soll oder nicht soll (meine Ernährung ist gesund, eigene Küche=keine Fertig und halbfertig Produkte, viel Gemüse, Vollkorn und dass man ab und zu eine Zeile von der Schokolade ist, ist auch nicht verboten!), meine Frage war wo anders orientiert. Sorry....

3
@Katka

Was glaubst du wohl, woher du deine Gallensteine hast ?

Gallensteine entstehen generell durch zu geringen Fettverzehr mit parallelen Übermaß an Kohlenhydrate.

DIES WIEDERUM IST SEHR WOHL BEWIESEN !!!

Lies dies den o.g. Thread, dann bist du schlauer.

In diesem habe ich alles Wissenswertes über Cholesterinsteine und Gallengries-, sowie deren Beseitigung zusammen getragen.

http://www.ensteine/Forum/162529.php



0
@TA2014

Nochmals der wie vor genannte Thread, keine Ahnung warum davon Teile abgeschnitten wurden....

paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Gallensteine/Forum/162529.php

0
@TA2014

Ich habe schon genug davon gelesen und irgendwelche Forum Debatten über Ernährung, darauf habe ich keinen Bock mehr. Ich habe Seiten von Kliniken und Medizinischen Instituten gelesen und da steht nix 100%-tiges  wovon die Steine entstehen. Das alles sind nur Vermutungen, genau weißt es keiner! ...sorry und Du auch nicht, sonst müsstest Du auf Nobelpreis nominiert werden.

Es gibt auch Sachen zwischen Erde und Himmel, die vererbbar sind und nicht beeinflussbar sind, egal womit. Ich bin kein Vegetarier, aber trotzdem werde ich nicht in einer Woche halbes Schwein oder Kuh verdrücken! Wenn Du einen Ausschlag vom tierischen Eiweiß hättest (Allergie), hättest du auch nicht so geredet und Dich anders ernährt. Ich hasse, wenn mich einer überzeugen will, dass das was er tut richtig ist und ich muss es auch so tun,...sonst..... Wenn Du so viel Fleisch isst, ist das deine Sache, ich werde es weiter hin nicht tun und bleibe bei meinen ca. 200-300g in der Woche (was auch medizinisch nachgewiesen ist und wird für gesund gehalten).....ich weiß wie ich mich ernähre, bei Ernährungsberaterin haben wir viel gelernt und so bleibt es auch dabei...

....ich kann mir gut vorstellen wieso die Teile "deines Thread" weggeschnitten worden sind...

....Schluss, aus, vorbei...ich habe eine Frage gestellt und wollte mit Leuten diskutieren, die so was vielleicht selber erlebt haben und nicht über Ernährung mit so einem "Klugschei...er" über das was ich nach seiner Meinung falsch mache.

3
@Katka

Wer nicht will, der hat gehabt. Es ist deine Gesund---, äh sorry Krankheit, für die du eigens verantwortlich bist.

ich muss mich NICHT mit Gallensteine, oder wie bei dir mit einer entnommenen Gallenblase herumschlagen.

wenn du weiterhin der Meinung bist, dass man Gallensteine vererben kann, so sei es drum.

Du bist jene "wenn auch leider", die leidet.

0
@TA2014

Bist du sicher, dass du auch keine Steine Hast????

Viele wissen es gar nicht, das ganze Leben....Ich wünsche keinem was, aber wenn dir mal schlechter geht, wünsche ich dir, dass du dich an das, was du geschrieben hast, erinnerst.

Ich habe ja keine Krankheit, mir geht es ohne prima...die kleine Wehwehchen werden auch mal besser.....auch täglich ohne halbes Schwein auf dem Teller! Für solche Fleischfresser wie dich wird alles unnormal in Massen gehalten und gequält. Früher hatten Menschen auch nicht jeden Tag Fleisch, Wurst und Butter.... (ist nicht so lange her, wenn man in die 70- 80-ge Jahre zurück schaut)...und waren gesund.

...und JA, die Probleme mit der Galle sind vererbbar!!!!...nicht die Steine (die wären ja schon uralt, wenn ich die von meiner Mutti und Oma bekommen hätte...) Ha

Bitte, RETTE DIE WELT!!!!...wenn du es kannst, tue`s doch einfach....nicht nur Leute doof anmachen....

0

Was möchtest Du wissen?