Fehler bei Schilddrüsen Entfernung - eure Erfahrungen!?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was meinst du mit in den Seilen hängen genau? Nach einer Schilddrüsenentfernung muss man ja Hormone einnehmen, und die richtige Thyroxindosis muss erst ausgetüftelt werden. Dass die Schilddrüsenwerte so gerade im Normalbereich liegen, schließt zum Beispiel keine Beschwerden aus. Man muss sich zusammen mit dem Arzt an die persönliche Optimaldosis heran tasten, und das kann einige Monate dauern. Ich verlinke dir mal eine Liste mit Symptomen der Unterfunktion, die auch bei einer Unterdosierung der Hormone auftreten können: http://schilddruesen-unterfunktion.de/symptome-schilddruesenunterfunktion/

Falls sie eine Kombination aus Thyroxin und Jod bekommt, kann auch das Jod Probleme machen, dann kann sie auf Tabletten ohne extra Jod umsteigen. Sie hat ja sowieso keine Schilddrüse mehr, die das Jod verwerten könnte.

Für die Wundheilung kann es sinnvoll sein, Zink einzunehmen (nicht morgens mit dem Thyroxin, sondern zu einer anderen Tageszeit). Dass etwas Restgewebe drin bleibt, ist bei einer Schilddrüsen-OP nicht ungewöhnlich, weil Chirurgen oft etwas Sicherheitsabstand zu benachbarten Geweben (Stimmbandnerv, Nebenschilddrüsen) halten. Aber vielleicht gibt es in dem Krankenhaus Probleme mit der Hygiene?

Hallo FC,

ich würde mich an Deiner Stelle einmal hier her wenden http://www.ht-mb.de/ oben entweder Selbsthilfegruppen oder Diskussionsforum anklicken.

Sicher kann man sich an die Verbraucherzentrale - die UPB (Unabhängige PatientenBeratung) oder auch Selbsthilfegruppen wenden. Es macht aber mehr Sinn wenn man sich bei Patienten die ähnliche Probleme haben erkundigt ! Es ist leider nicht ganz so selten vor das Schilddrüsenzellen nach der OP verbleiben. Wie das bei Ihr aussah...

Also versuche einmal etwas mehr in dem speziellen Forum zu erfahren. Da kann man Dir bestimmt mehr zum Thema sagen. Ich weis nicht ob Sie schon bei einem Endokrinologen war. Der sie dann entsprechend Hormonell einstellen kann!

VG Stephan

Wer hat Erfahrungen mit der Methode nach Liebscher und Bracht?

Vor geraumer Zeit wurde bei RTL in einem der Magazinsendungen eine Methode zur Heilung von Wirbelsäulenproblemen vorgestellt. Das Ehepaar Liebscher und Bracht entwickelten eine Methode zur a angeblich raschen Linderung der Beschwerden. Wer hat Erfahrungen sammeln können?

...zur Frage

Schmerzen und Druck nach Leistenbruch-OP, ist das gängig?

Hallo,

ich hatte am Mittwoch eine Leistenbruch-OP nach TEP. Dazu wurde im Douglas-Taum Endometriose gefunden und entfernt. Gestern wurde die Drainage entfernt. Heute bin ich wieder entlassen worden. Ich habe über die Zeit lange kein einziges Mal Groß gemacht. Gestern musste ich mich zwei mal übergeben, weil ich das essen Nicht vertragen konnte. Ich glaube so viel habe ich in meinem Leben nicht mehr gepupst... Und jetzt tut beim Laufen der Bauch immer wieder weh(vor allem die operierte Leistenregion) und sobald es wehtut, muss ich pupsen.... Ich möchte nicht mehr laufen, aber die Ärzte meinten, das wäre wichtig. Aber mich beunruhigen die Schmerzen total... was kann ich tun? Ist es normal, dass man trotz Schmerzen entlassen wird? Ich bin völlig fertig... Vor allem weil sich der Bauch anfühlt wie ein Ballon und es in der Brust drückt(soll wohl auch normal sein?!) Und nun soll ich auch noch eine Blasenentzündung haben und muss diese ansitzen... Oh Gott >.<

...zur Frage

Nervenreizung nach Venen-OP?

Meiner Mutter wurde eine im Knie tief sitzende Vene entfernt. Dabei wurden anscheinend die Nerven gereizt. Sie hat Schmerzen im Fuß, sogar jetzt noch nach 4 Wochen! In dem Bereich (Knie), wo die Vene entfernt wurde, ich alles OK. Die Ärzte sagen, dass die Nerven "beleidigt" sind und das noch 2 Monate dauern kann. Sie muss einen Stützstrumpf tagen, was zusätzlich leider sehr unangenehm ist, weil der Fuß total anschwillt. Hat jemand Erfahrungen, was man manchen kann, außer sich mich Schmerzmittel vollstopfen? Wie wichtig ist es, den Strumpf zu tragen. Sie soll laut Ärzten den Strum noch ca. 4 Wochen tragen. Bin für jede Anregung sehr sehr dankbar.

...zur Frage

Wie lange dauert die Heilung - Sport - Lipom

Hallo erstmal, ich habe mich hier grade angemeldet weil ich mich seit knapp einem Monat mit dieser Frage quäle. Ich wurde vor einem Monat am rechten Hüfknochen operiert und zwar wurde mir ein Lipom entfernt. Es war knapp 1 cm tief und es hat nach der OP eingeblutet und ist angeschwollen. Die Schwellung ist seit knapp 4 Tagen wieder weg. Und nun zu meiner richtigen Frage... : ich bin Torwart und muss mich halt auch hechten oder schmeißen wodurch nicht verhindert werden kann dass ich auf die Narbe falle. Jetzt wollte ich 1. Wissen wie lange die Heilung dauert bis ich mich
wieder gedankenlos
drauf schmeißen kann

                          2.  Ob die Narbe durch das 
                                wiederholte drauf fallen     
                                 wieder aufplatzt oder 
                                 nicht

Und zum Schluss 3. Ob ich irgend was machen kann dass die Wunde schneller wieder belastbar wird.

Ich Danke bereits im Vorraus für eure Antworten Ps. Die Fäden wurden vor ca 6. Tagen gezogen. Und och bin 14, bald 15 Jahre alt ( falls das irgendwas ausmacht :) )

...zur Frage

Wie lange aufs Klettern verzichten?

Meine Freundin hatte vor 4 Wochen einen Eingriff, bei dem ihr eine Zyste an den Eierstöcken entfernt wurde. Die Ärzte sind dabei durch den Bauchnabel und zwei weiteren Stellen an der Leiste in den Bauchraum gegangen. Wie lange sollte sie jetzt auf Klettern verzichten? Beim Klettern hat sie ja so einen Gurt um, der auf die Narben drücken könnte. Joggen war sie schon, das hat wunderbar geklappt.

...zur Frage

Schilddrüsenwerte 4 Jahre nach der OP wieder zu hoch?

Hallo Community!

Wie bereits erwähnt wurde einer meiner Schilddrüsen vor 4 Jahren wegen einer Schilddrüsen-überfunktion entfernt.

Nun fühle ich mich seit einiger Zeit schwach und fertig. Ich ließ meine Blutwerte wieder checken und der Schilddrüßenwert war zu hoch. Ich habe erst in der nächsten Woche einen Termin bekommen und somit will ich mich mal informieren.

Was meint ihr, was das sein könnte? Krebs? Oder eine Überfunktion?

Bitte um Rat

Marko

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?