Erweiterte Adern an Schulter,Nacken und Unterarmen

2 Antworten

Hallo Bambi, ich habe eben durch Zufall im Internet eine Seite der Firma Laderma in Frankfurt/Main gesehen, die Äderchen mit Laserbehandlung entfernen. Es gibt aber bestimmt noch mehr kosmetisch arbeitende Ärzte, die solche Behandlungen durchführen. Ich weiß ja nun nicht, inwiefern Dich das sehr stört - vielleicht willst Du das ja mal ausprobieren. Solltest Du das machen wollen, würde mich der Erfolg und die damit verbundenen Kosten sehr interessieren. Grüsse Gerda

Hallo Bambi, bei sehr hellhäutigen Menschen sieht man wirklich eher mal durchschimmernde kleine Äderchen, wie schanny Dir schon geschrieben hat. Das ist auch eine Frage der Veranlagung und man kann meines Wissen leider nichts dagegen tun. Du kannst das natürlich vom Hautarzt auf eigene Kosten veröden lassen. Auch ich habe das Problem von Besenreißern, allerdings an den Beinen. Mir wurde bezügl. meiner Frage wegen Verödung von zwei Ärzten abgeraten, weil das nichts bringen würde, außer Kosten und Schmerzen, weil dann anderer Stelle erneut sichtbare Äderchen auftreten würden. Grüße Gerda

Haut (kribbelt, brennt, juckt) duenner, Knochen/Adern durchscheinender, Benommenheit

Hallo,

also, ich habe jetzt seit zwei Monaten Beschwerden im ganzen Koerper, die sich nicht mehr als leichte Allergieerscheinung beschreiben lassen. Gerade zu Beginn hatte ich teilweise ein starkes Brennen (Kribbeln, Jucken) unter der Haut (insbesondere Arme) empfunden. Die Augen waren auch leicht entzuendlich und haben insbesondere bei Wind getraent. Benommenheit, Schwaechegefuehle und Atemschwierigkeiten waren auch zu spueren. Beim Hochheben der Schultern und bestimmten Handhaltungen ein leichter Tremoreffekt zu spueren. Leider habe ich erst nach ein paar Wochen eine wirkliche Blutuntersuchung unternommen und bis auf die weissen Blutkoerperchen (Granulozyten --> erhoeht) (Lymphoyzten --> erniedrigt) war alles im guten Bereich. Ich gehe persoenlich davon aus dass das ganze von einer Methanolvergiftung herruehrt, da ich bis heute die Symptome bemerke. Auch wenn meine Anfangssymptome etwas verringert sind. Jetzt fuehlt sich mein ganzes Hautgefuehl stark gestoert an, gerade wenn ich ueber die Haut streiche, empfinde ich ein Brennen. Die ganze Haut scheint mir zu duenn, so das es aussieht das mein Fettgewebe ernsthaft angegriffen worden ist. Gerade an Haenden, Fuessen und Schultern sehe ich deutlich mehr die Knochen als zuvor durchscheinen. Dadurch empfinde ich auch groessere Gelenkbeschwerden als zuvor. Die Adern sind auch im ganzen Koerper mehr zu erkennen. Gerade die Armvenen. Ich kann mir kaum vorstellen dass das ganze psychosomatisch ist. Wenn doch, wuerde es mich natuerlich sehr erleichtern, aber bei der Symptomliste hoffe ich auf etwas Verstaendnis fuer meine Situation. Schlafbeduerfnis ist auch absolut ueberhoeht und wenn ich wach werde fuehl ich mich nicht wirklich erholt. Koennte es denn einfach auch eine etwas heftigere Form der Neurodermitis sein die ich bereits vor 7 Jahren hatte? Aerzte konnten mir bis heute nicht helfen und da ich immer noch in einer guten Konstitution bin, wird mir oftmals nur gesagt, dass das ganze ein Histaminproblem ist oder ein Problem der Psychosomatik.

Bin fuer einen wirklich kompetenten Rat zum grossen Dank verpflichtet und hoffe das die Schaeden die ich jetzt in meinem Koerper spuere wieder vollkommen reperabel sind.

Gruesse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?