Einzelne Kornkäfer - kann Getreide noch verwendet werden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Getreide kann höchstens noch als Futter verwendet werden. Kontrolliere deine Bestände und fülle alles in Dosen ab die mit einem Deckel fest verschließbar sind. Man bekommt die Tierchen sonst nicht weg, sie verbreiten sich sehr rasch.

Ich würde das Korn nicht mehr nehmen, denn woher weißt du das dort nicht noch mehr drin sind, oder der Käfer dort Eier abgelegt hat?

Hallo Dutschge,

das Problem ist das die Kornkäfer ihre Eier in die Getreidekörner legen. Das heißt aus einem Kornkäfer können verhältnismäßig schnell deutlich mehr werden. So das man sie kaum wieder los wird. Das Getreide ist bei einem etwas stärkeren Befall nicht einmal mehr als Viehfutter tauglich!

Denn das Getreide kann durch verschimmeln und später durch Gärung und Fäulnisvorgänge nicht nur ungenießbar werden. Es kann sich durch diese Vorgänge auch erhitzen.

Allerdings ist es wichtig das man da nichts verwechselt - ich weis nicht ob ich bei der Größe einen Kornkäfer von einem Getreideplattkäfer unterscheiden könnte?

http://www.angelkort-schaedlingsbekaempfung.de/schaedlinge.php

Ich würde am Montag einmal in der Verkaufsstelle anrufen und denen Bescheid sagen. Man kann solche Kornkäfer biologisch bekämpfen und zwar mit der Lagererzwespe! ((Nützlinge (Lagererzwespe) für einen Befall in kleineren Lägern ca. 30 €)

Dies funktioniert ähnlich wie bei Lebensmittelmotten mit der Schlupfwespe!

Der Kornkäfer kann wenn er einmal in der Küche ist alles befallen was mit Mehl zu tun hat. Aber auch Gewürze....

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?