Arbeit im Stehen, dicke Beine?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst Kompressionsstrümpfe tragen, die halten die Venenklappen zusammen und sorgen dafür, das das Blut auch wieder hochgepumpt wird. Wenn du dann nach Hause kommst, kannst du deine Beine mit kaltem Wasser abbrausen, so das sie etwas abschwellen. Das du das in deinem ALter hast, ist nichts unnormales. Es könnte Veranlagung sein. Aber da du den ganzen Tag stehst, ist es normal, das die Beine anschwellen. Bei dem einen mehr, beim anderen weniger.

Ich würde auch Stützstrümpfe tragen, gerade im Winter sieht das doch keiner und es ist einfach besser für die Gefäße. Ansonsten solltest Du etwas unter Dein Fussteil legen, damit es nachts etwas hochsteht und das Wasser etc aus Deinen Füßen abfließen kann, das ist ein einfache und effelktive Methode und gleicht das tägliche Stehen aus.

Das lange Stehen fördert nicht gerade den Blutfluß in den Beinen. Das Blut stockt regelrecht, die Beine werden dick. Das hat auch nichts mit dem Alter zu tun. Wenn es bei der Arbeit nicht möglich ist, gelegentlich herumzugehen, wäre die Anschaffung von Kompressionsstrümpfen empfehlenswert. Sonst besteht mit der Zeit noch die Gefahr von Venenentzündungen, die wiederum eine Thrombose und eine Embolie begünstigen können.

Was möchtest Du wissen?