Hallo du (:

Sag deiner Mutter ganz einfach, dass du erst einmal alleine mit dem Psychologen reden möchtest. Oft ist es auch so, dass die entsprechenden Therapeuten am Anfang erst einmal mit dir alleine sprechen wollen, wie so eine Abhörung beim Arzt, damit sie ungefähr wissen, woran sie sind. Deine Mutter scheint sich sehr große Sorgen um dich zu machen, sie will dir helfen. Was schade ist, ist das du das nicht zu sehen scheinst. Denk dich doch mal in ihre Situation, wie du dich fühlen würdest und wie du handeln würdest, wenn du sehen würdest: "Mein Kind ist krank." Wenn sie dich zum Psychologen "schleifen" will oder in eine Klinik stecken möchte, dann macht sie das nicht um dich zu ärgern, sondern weil sie Angst um dich hat und keinen anderen Ausweg mehr sieht, Sie möchte dir helfen. Auch Eltern sind nur Menschen und auch sie sind mit manchen Situationen überfordert, gerade wenn es um die eigenen Kinder geht, denn man möchte alles richtig machen, aber das ist nicht immer so einfach.

Und wenn du einmal ehrlich zu dir selbst sein würdest, dann würde es dir vielleicht auch gelingen, mit ihr zusammen zu arbeiten, eine Therapie zu machen, was auch immer. Es geht hier um dich, nicht um deine Mutter, nicht um deinen Vater, nicht um Aufmerksamkeit, es geht hier um dich und deine Gesundheit. Du kannst hier so viele Fragen stellen wie du magst, an deiner Situation kannst nur du was ändern und das musst du auch langsam, wenn du denn nicht möchtest, dass alles nur noch schlimmer wird.

Du hast doch schon den Schritt getan und bist zu einer Beratungsstelle gegangen, das ist doch super von dir! Und jetzt ist die Zeit gekommen für einen weiteren Schritt. Das schaffst du schon (:

Vielleicht täte es auch mal ganz gut, wenn du dich mit deinen Eltern (ggf) Geschwistern) mal aussprechen würdest, damit du deine Familie hinter dir weißt. Das sie dich verstehen können und vor allem du sie. Das macht schon viel aus.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute weiterhin. Du schaffst das schon, bloß nicht aufgeben <3

Unity c:

...zur Antwort
schreib es ihr (Brief)

Hallo du Liebe (:

Ich denke du solltest es ihr ganz offen sagen. Aus dem einfachen Grund, dass sie deine Freundin ist. Gute Freunde lassen sich wegen so etwas nicht trennen, erst dann sind sie ja gefragt und erst in solchen Situationen sollten sie sich beistehen. Ich entscheide mich ebenfalls für den Brief, aus dem einfachen Grund, das ein Brief etwas persönliches ist. Da merkt sie, dass es dir wichtig ist, dass es dir um etwas Wichtiges geht, so etwas schreibt man ja auch nicht mal eben so zwischen Suppe und Kartoffel auf facebook oder WhatsApp. Schweigen solltest du auf gar keinen Fall, denn sie ist deine Freundin und sie würde es bestimmt eher Begrüßen, dass du sie einweihst und deine Sorgen mit ihr teilst, immerhin geht es auch darum in einer Freundschaft, nämlich das man sich gegenseitig stützt, gerade in solchen Situationen. Zumal, wenn du sie eine Woche lang besuchst und dich so oft am Tag übergeben musst, dann wird ihr schon irgendwann ein Lichtlein aufgehen und dann wird sie vielleicht nachher traurig sein, oder gar wütend, dass du nicht gleich mit der Sprache rausgerückt bist. Was ich verstehen kann, ich wäre auch sehr traurig wenn ich wissen würde, das meine Freundinnen sich vor mir schämen könnten, das würde mich persönlich sehr verletzten. Und es ihr sagen sobald du da bist, das fände ich auch nicht gut. Ihr scheint euch so selten zu sehen und dann platzt du darein und haust gleich mal raus, dass du Bulimie hast, jetzt mal plump gesagt. Ich denke das müsste sie erst einmal verdauen und so gehen eich mindestens ein - zwei Tage verloren an denen ihr so viel Spaß haben könntet.

Also ich würde mich für Möglichkeit eins, nämlich den Brief entscheiden.

Da es

  1. persönlich ist, ein selbstgeschriebender Brief
  2. ihr ein wenig Zeit zum "vorbereiten" gibt
  3. du ganz genau überlegen kannst, wie du dich ausdrückst

Das fände ich, wäre die beste Methode (: Letztendlich liegt es bei dir, wie du es ihr sagen möchtest, aber ich hoffe ich konnte helfen (:

Ich wünsche dir viel Glück, alles Gute und euch beiden eine wunderschöne, gemeinsame Woche <3

Unity

...zur Antwort

Hallo du (:

Ich kann mich rulamann nur anschließen, der Mann ist Arzt und hat bestimmt schon so einiges gesehen, auch an Geschlechtsteilen. Zudem sind das erwachsende Menschen, sie werden dich wohl kaum auslachen. Das hat etwas von 9. Klasse - Sportumkleide, aber ich glaube kaum, dass so ein Umgang in der Arztpraxis angebracht ist. Also beruhige dich ganz einfach, frag, ob du kurz mit dem Arzt alleine sprechen dürftest, du kannst ja auch einfach sagen, dass du schwul bist, und es dir deswegen unangenehm ist. Von deinem anderen Problem brauchst du ja gar nicht erst reden.

Letztendlich geht es aber doch um deine Gesundheit, aber lachen, das verspreche ich dir, wird sicher keiner c:

Alles Gute <3

Unity

...zur Antwort

Hallo Rapunzelboy (:

Ich kann mich shanny nur anschließen, du bist noch jung, da kann noch einiges passieren. Letztendlich ist es aber wichtig, dass du dich wohl fühlst und glücklich sein kannst, denn nur wenn du dich wirklich wohl in deiner Haut fühlst, dann strahlst du auch Selbstbewusstsein und Zufriedenheit aus und das wirkt sich auf die Menschen in deiner Umgebung aus. Sei einfach du selbst, gehe offen mit deiner Neigung um und ganz natürlich. Mach daraus keinen großen Hel, es gehört eben zu dir und wer damit nicht klar kommt, der kommt damit eben nicht klar. Deswegen solltest du dich lange nicht verstellen, oder aber deine Vorlieben unterdrücken, denn das kann nicht das wahr sein. Du solltest nicht all zu viel über die Zukunft nachdenken, du lebst im hier un jetzt und bist du erwachsen bist kann noch viel passieren.

Shanny hat es bereits gesagt, vielen Mädchen ist ein sensibler, etwas femininer Typ meist lieber als irgendein Macker, der auf dicke Hose macht. Natürlich sehen das Kinder in deinem Alter anders und bestimmt wirst du vielleicht auch manchmal den ein oder anderen doofen Spruch zu hören bekommen. Dafür gibt es bestimmt auch viel die sich ganz besonders für dich interessieren werden.

Ich kann dir nur sagen: Mach dein Ding und lass dich nicht unterkriegen (:

Liebe Grüße und alles Gute

Unity

...zur Antwort

Ich weiß nicht was ich noch tun kann...

Hallo, ich weiß einfach nicht mehr weiter. Fast jeden Tag habe ich das Bedürfnis mich zu ritzen und manchmal sogar Gedanken an den Tod. Wirklich erschreckend für mein Alter... Ich habe derzeit sehr viele Probleme und seit zwei Jahren werde ich gemobbt. Ich hasse mich einfach nur noch selbst. Jeden Tag wenn ich in die Schule gehe setze ich eine Maske auf und spiele die schöne heile Welt vor. Zwei Freundinnen von mir wissen, dass ich mich ritze und wollen das ich aufhöre. So einfach ist das aber nicht. Meine familiäre Situation sieht so aus: Ich bin adoptiert seit dem ich einen Tag alt bin und weiß auch warum. Mein leiblicher Vater wollte mich nicht und wollte das ich sterbe. Meine leibliche Mutter wollte mich allerdings nicht abtreiben. Dadurch wurde er sauer und zerstörte ihr Leben. Am Ende hatte sie keine andere Lösung mehr als mich abzugeben und mir ein schönes Leben zu wünschen. Meine Adoptiveltern sind sehr nett und ich komme gut mit ihnen klar, doch ich wünsche mir einfach nur wieder in Ruhe leben zu können. Meine Freundinnen verstehen mich nicht. Die eine hat sich sogar verletzt und mich unter Druck gesetzt. Wenn ich nicht aufhöre mich zu ritzen, dann wird sie sich auch etwas antun. Das tat so weh. So konnte sie mir aber ganz sicher nicht helfen. Stattdessen habe ich öfters zum Messer gegriffen als eigentlich gewollt. Den Schmerz merke ich schon nicht mehr. Ein paar Leute haben mich schon gefragt ob alles in Ordnung wäre, doch immer und immer wieder sage ich, dass alles in Ordnung ist und sie sich keine Sorgen machen müssen. Meine Adoptiveltern wissen jetzt davon und wollen mit mir zum Psychologen. Vielleicht auch eine Kur beantragen. Ich würde die Hilfe auch annehmen und die Idee mit der Kur fand ich gut da ich dann endlich mal aus dem Alltag rauskommen würde, doch ich habe Angst, dass sie mich irgendwo einweisen und für verrückt erklären. Außerdem war mein Leben früher richtig schön, bis ich auf die weiterführende Schule gekommen bin. Ich möchte einfach nur ein vernünftiges Leben führen. Bevor jemand fragt... Ich bin 13 Jahre alt. Hoffe ihr habt hilfreiche Tipps und danke für´s Zuhören beziehungsweise Lesen. LG Sam

...zur Frage

Hallo, du Süße (:

Ich glaube dir, dass das nicht immer ganz einfach ist und das du da von dem Mobbing schreibst, das klingt wirklich auch sehr unschön. Jeder Mensch geht anders mit Schmerz und Sorgen um, deswegen sind wir noch lange nicht verrückt. Überhaupt ist "verrückt" ein Wort mit dem ich sehr vorsichtig wäre, denn nicht immer ist das verrückt für mich, was für dich völlig unverständlich ist.

Ich kann mich den anderen nur anschließen, nehme das Angebot deiner Eltern an, sie wollen dir nur helfen. Du hast großes Glück, denn deine Eltern scheinen dich zu lieben und ernst zu nehmen, das ist leider in den meisten Fällen nicht so. Deswegen wäre meine Frage, ob sie denn über das Mobbing Bescheid wissen. Wenn dich dieses so runterzieht, wie wäre es denn dann mit einem Schulwechsel. Angenommen, du unterziehst dich wirklich dieser Kur und begibst dich in therapeutische Behandlung und wechselst dann die Schule, meinst du es würde dir helfen? Dann könntest du noch einmal von neu anfangen.

Oder du sprichst einmal mit deiner Klassenlehrerin bzw. deinem Direktor, vielleicht ist es möglich dich in die Parallelklasse zu versetzten? Es gibt sicher viele Möglichkeiten, mach dich mal schlau :)

Und ich würde das deiner Freundin nicht all zu übel nehmen, natürlich ist das der falsche Weg um dich vom Ritzen los zu kriegen, aber sie ist verzweifelt und weiß sich wahrscheinlich nicht weiter zu helfen, denn sie macht sich doch scheinbar große Sorgen. Aber sag ihr ruhig, dass dir diese Äußerung nur zusätzlichen Druck gemacht hat.

Ich wünsche dir alles Gute dieser Welt und viel Glück <3

Liebe Grüße

Unity

...zur Antwort

Hallo Brooke (:

Ich glaube, wenn die Therapeutin deiner Tochter sagt, dass sie Tabletten für die falsche Alternative hält, so wird da schon etwas dran sein. Bist du dir denn der Nebenwirkungen von Antidepressiva bewusst? Wenn ja, überleg doch mal. Deine Tochter befindet sich noch in der Entwicklung, mit 13 Jahren steckt sie mitten in der Pubertät, hier schon mit solch starken Medikamenten zu arbeiten halte ich auch für nicht ratsam.

Gerade bei Mobbing sollte man doch, wie elliellen schon richtig sagte lieber aufarbeiten, damit sie später weiß, wie sie sich zu verhalten hat, damit sie diesen Teufelskreis, den du beschreibst endlich unterbrechen kann. Nur das ist, meiner Ansicht nach, eine dauerhafte Lösung und da helfen keine Tabletten, da müsst ihr alle mit helfen.

Es gibt auch viele "natürliche" Wege den Frust los zu werden und sich ab zu lenken, wie wäre es denn zum Beispiel mit Kickboxen etc.? Das würde ihr helfen den Frust los zu werden, sie ist nicht mehr so gereizt und aggressiv und kann somit auch in der Schule gelassener und selbstbewusster auftreten. Das sorgt für weniger Mobbing und somit für weniger Stress in de eigenen vier Wänden. ggf. sollte man vielleicht mal den Klassenlehrer, oder die Lehrerin mit ins Boot holen, damit diese auch versucht ein zu greifen, sollte es eskalieren. Vielleicht kann mal ihre Schwester mit ihr reden? Ältere Geschwister haben doch bei sowas (was Streit und Stress mit den Gleichaltrigen) angeht immer ein besseres Händchen für Gespräche und Umgang mit solchen Problemen [ist zumindest hier so].

Das wären auch Alternativen, die meiner Ansicht nach deiner Tochter besser tun würden. Aber dafür müsst ihr alle zusammen helfen. Das kann keine Tablette.

Ich wünsche euch von ganzem Herzen alle Gute

liebe Grüße

Unity

...zur Antwort

Hallo CoreMaus (: ,

es stimmt, dass eine Verbindung zwischen Mund und Nase besteht, weswegen wir zum Beispiel wenn wir Nasenbluten haben plötzlich Blut schmecken. Da kann es auch mal vorkommen, das man ein bisschen Blut ausspuckt. Das ist aber nicht schlimm, solange es keine Massen sind, oder sie sich danach schlcht fühlt (Schwindel etc.). Ansonsten soll sie mal ihren Arzt aufsuchen, vielleicht hat sie durch das viele Putzen auch trockene Schleimhäute, wodurch es dann häufiger zum Bluten kommen kann. Der Arzt wird in diesem Fall eine Nasensalbe verschreiben, die hilft in den Meisten Fällen sehr gut.

Was ist das denn für eine Allergie? Vielleicht sollte sie sich mal mit ihrem Arzt zusammen setzten, denn so ist das ja auf Dauer kein Zustand.

Aber im großen und Ganzen ist das jetzt nicht sonderlich bedenklich. Einfach vielleicht etwas öfter Nasenspray anwenden, oder Kopf-Dampfbäder. Das löst und so müsste sie nicht dauernd so oft schnäuzen, aber ihr Arzt wird da schon Bescheid wissen (:

Liebe Grüße und alles Gute

Unity (:

...zur Antwort

Hallo du (:

Also ich bin zwar 15, allerdings genau so groß wie deine Tochter und wiege nur zwei Kilo mehr, weswegen ich mir nicht all zu große Sorgen machen würde. Natürlich könnte deine Kleine noch was zunehmen, aber so ist es auch tragbar. Du solltest eben nur aufpassen, das sie nicht weiter abnimmt. Und natürlich muss sie sich noch wohl fühlen.

Wenn sie so auf ihr Essen achtete, dann könnt ihr doch von nun an gemeinsam einkaufen gehen und gemeinsam kochen, das schafft nicht nur ein gutes Verhältniss da man dabei auch mal ausgelassen plaudern kann, du kannst ihr zudem zeigen was sie essen kann, was gesund ist, wie zum Beispiel Volkornbrot, Obst und Gemüse und wie man gesund kocht, so lernt sie auch etwas für später, womit sie in ihrem eigenen Haushalt mal gut leben kann.

Mache ihr aber auch klar, das Kinder oder Jugendliche in ihrem Alter gerade wegen Pubertät und Wachstum ausreichend Energie brauchen, die sie durch's Essen aufnimmt. Sonst kippt sie noch irgendwann um und das will sie ja sicher auch nicht. Aber wie gesagt, 46 Kilo ist im Grunde okay, ein bisschen mehr könnte es sein, aber ansonsten würde ich mir da nicht so große Sorgen machen, wenn's weniger wird, dann solltest du noch einmal das Gespräch mit ihr suchen.

Viele liebe Grüße

Unity

...zur Antwort

Hallo Immai <3

Am genausten ist eine rektale Messung soweit ich weiß, wenn du es also genau wissen willst musst du es so machen.

Wieso nimmst du denn seit Tagen Paracetamol? Nicht nur das es Nieren schädigend ist, wie Gerda bereits sagt irgendwann hilft es auch nicht mehr, weil der Körper immun gegen diese Schmerzmittel werden kann, wenn du sie zu oft nimmst. Deswegen musst du das ganz dringend weg lassen und wirklich nur dann nehmen, wenn es auch notwendig ist, oder wenn dein Arzt es dir verschrieben hat.

Bei Fieber musst du erstmal die Ursache klären, anstatt wahllos Medikamente ein zu schmeißen, Fieber ist doch die Abwehr des Körpers um gegen Krankheiten zu kämpfen, wenn du es sofort senken willst, so wäre das ziemlich kontraproduktiv. Gehe am besten zu deinem Hausarzt und erzähle ihm von deinen Beschwerden, erzähle auch von dem Serum, welches dir gegeben wurde, damit er sich ein genaues Bild machen kann.

Wahrscheinlich hast du dir im Krankenhaus einfach etwas eingefangen, du hattest ja davor schon Beschwerden, dein Immunsystem schien also geschwächt, wenn du dann ins Krankenhaus gehst, wo tausend Viren rumfliegen, da kann man sich schnell mal eine Grippe etc. holen.

Also, ab zum Arzt, allerspätestens morgen früh.

Gegen das Fieber solltest du erst einmal nichts tun, wenn es zu hoch wird kannst du die Wadenwickel mit lauwarmen Wasser machen, das hilft immer ganz gut, oder n' nassen Waschlappen auf die Stirn. Aber auch nur wenn es zu hoch ist, oder du dich sichtlich unwohl fühlst.

Ansonsten Beine hoch, viel schlafen, aber nicht zu dolle eindecken und viel Trinken. Das ist das Wichtigste erst einmal.

Ich wünsche dir gute Besserung

Unity

...zur Antwort

Hallo du (:

Also ich kann mich nur den anderen anschließen, ab zum Arzt mit dir, denn gerade Kinder werden häufiger und heftiger krank da ihr Immunsystem die ganzen Erreger erst "entdecken" und einordnen lernen muss. Mahut hat auch Recht, wie es scheint hast du eine dicke Erkältung, eine Mandelentzündung, weiß der Geier was und ich an deiner Stelle würde da erst einmal an deine Gesundheit und natürlich an das der Kinder denken.

Ich denke das steht auch im Sinne der Eltern und deines Chefs. Ich glaube der wäre eher sauer, wenn du die ganzen Kleinen ansteckst, als wenn du dir noch einmal ein paar Tage Ruhe gönnst.

Ich wünsche dir gute Besserung und alles Gute (:

Unity

...zur Antwort

Hallo du Lieber,

sei ganz unbesorgt deine Psyche ist bestimmt nicht "im Arsch", Liebeskummer bringt uns zwar oft um den Verstand, dass aber auch nicht dauerhaft. Ich denke, es ist gut dass du den Kontakt abgebrochen hast, wie es scheint hast du sowieso schon Probleme genug und wenn dich dann noch jemand mit "Wenn du nicht das machst was ich will, tu ich mir was an" unter so einen enormen Druck setzt dann tut das deiner Seele bestimmt nicht gut.

Wenn du es so nicht verarbeiten kannst, dann hast du zwei Möglichkeiten, entweder du suchst das Gespräch mit ihr, was natürlich auch wieder Risiken birgt, nämlich das es so weiter geht wie vorher. Wenn du das machen solltest, dann bereite dich aber auf dieses Gespräch vor, schreibe dir wenn es sein Muss Stichpunkte mit den Sachen auf, die du unbedingt loswerden möchtest. Auch kannst du dir eine Liste machen, mit zwei Spalten, einmal was du dir aus diesem Gespräch heraus erhoffst und dann wie es realistisch aussieht, denn so beugst du einer enormen Enttäuschung vor. Wenn du das Gespräch nicht auf nehmen möchtest, dann musst du einfach versuchen über sie hinweg zu kommen, das heißt am besten blockierst du sie in facebook, wie das geht weißt du ja sicher, so kann sie dich nicht mehr finden und deine Beträge sehen umgekehrt genau so. Wenn möglich sprichst du auch mit einem Freund über dein Problem ggf. deinem Psychologen (bist du noch in Therapie?).

Was das neue Mädchen angeht: Wenn diese Beziehung wirklich Zukunft haben soll, so muss du mit der Anderen abgeschlossen haben, jeder Mensch ist verschieden und immer wirst du etwas zu meckern haben, aber weißt du, das ist eben das schöne an der Liebe, man liebt sich, obwohl einem manches vielleicht nicht so passt, deswegen ist "Akzeptanz" ein ganz wichtiges Wort, welches mitklingt.

Wie dem auch sei, ich glaube kaum dass deine Psyche kaputt ist, ich denke so schnell kann die nicht "kaputt gehen". Vielleicht ist der Lack ein bisschen ab, aber der lässt sich ja erneuern ;)

Manchmal brauchen wir eben Zeit um mit etwas fertig zu werden, wenn du krank bist, dann ruhst du dich ja auch aus um wieder gesund zu werden und so ist das auch mit deiner Seele, manchmal braucht auch die ein wenig "Bettruhe" damit du dich wieder wohl fühlst und glücklich sein kannst.

Du hast viel erlebt und ich denke das musst du erst einmal verarbeiten, rede mit deinem Therapeuten und wenn möglich deinen Freunden darüber und überstürze nichts. Sag deiner neuen Bekanntschaft, das du erst einmal Zeit brauchst, aber auch das du sie sehr gern hast, aber dich erst mal sammeln muss, wenn sie dich wirklich liebt, dann wird sie das verstehen (:

Alles Liebe und viel Glück

Unity

...zur Antwort

Hallo du c: ,

also solltest du nicht zum Notarzt wollen (was ich dir hier aber raten würde!) kannst du mal versuchen die Stelle zu wärmen, weil Wärme entkrampft ja bekanntlich. Gut sind dabei Kirschkernkissen, hast du so etwas denn daheim?

Aber wenn es gar nicht besser wird, dann geh besser zum Arzt, du, der kann dir dann genau sagen ob's denn nur ne Verhaltung ist, ne Zerrung, denn wir können das ja nicht sehen.

Ich wünsche dir gute Besserung und wenn's so weh tut würde ich den Kopf an deiner Stelle erstmal nicht unnötig bewegen, zur Not, solltest du oben genanntes nicht daheim haben ,legst du dir eben eine Wärmflasche in den Nacken.

Gute Besserung und liebe Grüße

Unity

...zur Antwort

Ich denke das könnte unglaublich viel sein und ich kann dir nur sagen: Gesundheit geht vor, geh zum Arzt bevor es schlimmer wird. Gerade da dieses Symptom auf nichts konkretes hinweisen wäre es sehr ineffektiv jetzt auf Ferndiagnosen zu vertrauen, jeder wird dir etwas anderes sagen können, du wirst dich nur verrückt machen.

Ich kann dir nur raten, auch wenn du es nicht hören willst, lass es abklären, opfere da lieber mal ne' Stunde oder zwei für den lieben Onkel Doktor anstatt das du dich jetzt durchgehend verrückt machst, es dir schlechter geht, oder was weiß ich.

Ich wünsch dir alles Gute

Unity

...zur Antwort

Hallo du Liebe (:

Nein, eine Magen- Darm Grippe wirst du davon nicht bekommen können, denn diese wird von Viren übertragen, welche sich, solange nicht drauf geniest oder gehustet wurde, wohl kaum im Popcorn befinden. An eine Lebensmittelvergiftung würde ich auch nicht denken, da dies wie der Name schon verrät eine "Vergiftung" ist und somit durch toxische Bestandteile in der Nahrung ausgelöst wird. Die sich meines Wissens nach kaum im Popcorn befinden, sondern eher entstehen, wenn du beispielsweise Nudelsalat etc. zu lange in der Sonne hast stehen lassen (Salmonellen).

Überleg doch mal, wie hat das Popcorn denn geschmeckt? Im Normalfall wird Popcorn im Kino frisch zubereitet, das heißt es ist eigentlich ganz in Ordnung (vielleicht was überteuert, aber das ist eine andere Geschichte...) wenn Popcorn nicht mehr gut ist, dann schmeckt es zäh und "knirscht" nicht mehr im Mund. War es so? Denk mal nach.

Wenn es nicht besser wird, dann geh eben zum Arzt, der wird dir sicher genaueres sagen können. Wie geht's deinem Freund denn? hat der noch Beschwerden?

Ich wünsch euch Zwei alles Gute

Unity

...zur Antwort