Hast du dir schon ein Blutbild machen lassen, um rheumatische Arthritis ausschließen zu können? Das würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall machen lassen.

Bei welchem Facharzt warst du überhaupt schon? Chirurg ist jetzt in deinem Fall wenig aussagekräftig. Ich gehe davon aus, dass du einen Orthopäden aufgesucht hast. Warst du auch schon bei einem Neurologen?

Röntgen allein dient nicht der Aufklärung deines Problems. Auf dem Röntgenbild sieht man zwar das Gelenk aber nicht die Knorpel, weil dieser keinen Kalk enthält. Ein zusätzlicher Ultraschall wäre sinnvoll, da man hier auch die Weichteile sieht. Ich würde das unbedingt mit deinem Arzt nochmals abklären, und betone, dass du vor Schmerzen nicht mehr schreiben kannst.

...zur Antwort

Hallo dianamia2012,

dein brauner Auswurf muss nicht besorgniserregend sein, er kommt genauso oft vor, wie ein gelber oder grüner Auswurf bei Husten bzw. bei Bronchitis. Solltest du Raucherin sein, dann wäre dein brauner Auswurf ein typisches Symptom. Auch dein Ziehen im Brustkorb erscheint mir nach einem mehrwöchigen Infekt nicht ungewöhnlich genauso wenig wie dein Kopfweh, es sind alles normale Begleiterscheinung bei einer Bronchitis. Du hast ja kein Fieber und fühlst dich körperlich ganz in Ordnung.

Das Antibiotika sollte bald seine Wirkung zeigen, aber dann trotzdem fertig nehmen wie schon flohmama schreibt. Wenn deine Bronchitisbedingten Symptome dann allerdings nicht besser werden, würde ich auf alle Fälle nochmals den Arzt aufsuchen. Ich würde dir außerdem noch raten, zu inhallieren, mit ätherischen Ölen z.B. Eukalyptus( ein paar Tropfen in heißes Wasser geben) . Und ganz wichtig viel trinken.

...zur Antwort

Lakritze kann tatsächlich eine positive Wirkung bei Erkältungskrankheiten und Magenbeschwerden zeigen, aber bei einer Lungenentzündung, die mit einem simplen Schnupfen oder so absolut nicht zu vergleichen ist, finde ich das echt verantwortungslos von deinem Arzt, wenn er meint ** "und alles wird gut "**. Außerdem wirkt sich Lakritze negativ auf den Blutdruck auf, Bluthochdruckpatienten sollen z.B. keine Lakritze essen.

...zur Antwort

Wenn die Schmerzen unabhängig von deiner Erkältung schon öfters aufgetreten sind, könnten es auch Zysten im Unterleib sein. Ich hatte lange Zeit Zysten im Unterleib, und immer wenn ich meinen Eisprung bekam, hatte ich richtige Krämpfe, so dass ich kaum mehr aufrecht gehen konnte. Ich hatte allerdings das Glück, dass meine Zysten wieder einschrumpften, und ich musste weder Medikamente nehmen noch wurde an mir herumgeschnipselt. Abklären lassen würde ich es aber auf jeden Fall, sollte es kein Magen/Darm- oder Blaseninfekt sein

...zur Antwort

Geh als erstes zum Hausarzt, beschreibe ihm deine Symptome, und er wird dich an einen Spezialisten weiter überweisen. Möglicherweise hast du ein neurologisches Problem oder du stehst einfach total unter Stress. Auch Schlafmangel können diese Symptome hervorrufen, aber geh zum Arzt !

...zur Antwort

Hallo maryloo,

es könnte auch eine Endometriose sein, hier breitet sich die Gebärmutterschleimhaut oft auf den Beckenraum oder den Darm aus. Und das erzeugt Schmerzen. Hat dich dein Frauenarzt auch auf diese Krankheit untersucht? Auch Verwachsungen können die Ursache von Schmerzen im Unterbauch sein, sie sind nur schwer per Ultraschall zu erkennen.

Möglicherweise hast du aber auch ein Reizdarmsyndrom, Schwerpunkt Dickdarm. Davon kann ich ein Lied singen. Ich bekam von meinem Hausarzt damals Buscopan verschrieben, das hat mir bei meinen Unterbauchbeschwerden geholfen. Ich war damals in einer längeren Stresssituation, und das hat bei mir diese Symptome ausgelöst.

...zur Antwort

Zum Notzahnarzt kannst du um diese Tageszeit eh nicht mehr fahren, am besten eine Schmerztablette nehmen, damit du schlafen kannst, aber dann morgen gleich zum Notzahnarzt.

Ich bin auch der Meinung, dass es bestimmt nicht ohne Bohren geht, aber das spürst du sowieso nicht, denn der Zahnarzt wird dir eine Spritze geben, das ist nur ein kleiner Pickser, ich hasse das Impfen viel mehr als eine Spritze beim Zahnarzt. Gehst du nicht zum Zahnarzt w/dem Bohren, dann wirst du Schmerzen bekommen, die kaum mehr auszuhalten sind, das willst du doch nicht, oder?

...zur Antwort

Speziell bei nervösen Unruheständen sollte man in diesem Moment eine Bauchatmung machen, Einatmen, der Bauch hebt sich, ausatmen, der Bauch senkt sich, kurz innehalten, dann wieder einatmen.....

Die Bauchatmung ist auf jeden Fall entspannender, doch die meisten von uns atmen mit der Brust, auch ich. Bei Bauchatmung muss ich mich voll konzentrieren, ansonsten falle ich sofort in das alte Schema zurück. Also ich mach das nur als Entspannungsübung.

Ich vermute, dass die Bauchatmung besser ist, aber frag doch am besten deine Kursleiterin vom Entspannungskurs, die müsste das auf jeden Fall wissen.

...zur Antwort

Es gibt eine neue Methode, die wird unter bestimmten Voraussetzungen auch von der Krankenkasse bezahlt, die Hyperthermie, schau mal unter www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/hyperthermie-krebszellen-im-waermestress-a-909220.html

Eine andere Methode ist die immunbiologische Therapie, die sehr große Erfolge verspricht(ich sah schon einige Berichte darüber in TV, in denen geheilte,schwerstkranke Personen interviewt wurden. Diese Berichte stammten von der Hufelandklinik in Bad mergentheim, schau am besten auf deren Homepage. Soviel ich weiß, bezahlt diese Therapie die Kasse nicht.

In der Uniklinik Heidelberg wird ebenfalls eine neue Therapie angewandt, hier wird der Krebs mit Schwerstionen bekämpft (bzw. beschossen).Auch bei dieser Methode werden gute Erfolge erzielt. Da meine Cousine auch sehr schwer erkrankt ist (Rippenfellkrebs) machten wir uns in den vergangenen Monaten auch überall schlau.

...zur Antwort

Hallo elena99,

ich bin echt entsetzt, dass der Arzt deiner Tochter bei einer leichten Erkältung gleich Antibiotika verschreibt. Meine Tochter wird bald 13 Jahre und unser Arzt hat ihr bis jetzt genau zweimal Antibiotika verschrieben, und zwar bei eitriger Mandelentzündung. Ansonsten haben wir jeden Infekt noch mit herkömmlichen Mitteln wegbekommen,also mit Nasentropfen und Hustensaft oder so, und wenn es mal ganz arg kommt, einen Fiebersaft.

Ich gebe dir vollkommen recht, das ist völlig übertrieben, und wenn er öfters solche "Hämmer" ohne ersichtlichen Anlass verschreibt, dann würde ich echt den Arzt wechseln.

...zur Antwort

Es kommt darauf an, ob sie morgens schon wieder Appetit hat. Wenn ja, gib ihr das, auf was sie Hunger hat (natürlich jetzt nicht Süßigkeiten oder so). Meine Tochter war kein Zwiebackfan, die wollte immer eine trockene Semmel, manchmal leicht mit Butter beschmiert. Tagsüber habe ich ihr dann so leichte Sachen gegeben, wie Banane , Nudelsuppe (die liebte sie und hat sie immer gut vertragen) oder Babyfruchtgläschen, da mochte sie auch die Fruchtgläschen mit Zwieback.

Zwing sie auf jeden Fall am Morgen nicht zum Essen, sollte sie noch nichts mögen, wichtig ist viel trinken, wie rulaman und schanny schon beschrieben haben. Der Rest kommt von allein. Kinder erholen sich wahnsinnig schnell.t

...zur Antwort

Hört sich so an, als würdest du öfters große Mengen Alkohol trinken, in der Regel mit Erbrechen.

Das dies für deinen Magen nicht gesundheitsfördernd kannst du dir ja vorstellen. Die Hitze trägt mit Sicherheit auch ihren Teil dazu bei,.Doch immer wieder zuviel Alkohol kann eine Magenschleimhautentzündung begünstigen und sollte dabei Erbrechen die Regel sein, kann dies sogar zu Magenblutungen führen.

...zur Antwort

Eigentlich machst du absolut nichts falsch, dein Trinkverhalten ist o.k. Wenn du Fruchtschorlen trinkst, würde ich nur Apfelschorle trinken, andere Früchteschorlen (Orange oder Beerenschorlen) haben oft zuviel Säure und tun den Magen nicht gut.

Mir wird allerdings bei dieser Hitze auch oft übel, habe das Gefühl, dass das Essen länger im Magen verweilt. Ich trinke dann zwischendurch Schluck für Schluck ein Glas Mineralwasser und zwar mit viel Kohlensäure, das bringt meinen Magen wieder zum Arbeiten (entschluldige, aber meist muss man dabei mal richtig rülpsen, aber hinterher fühlt man sich wohler).

...zur Antwort