Wie hoch ist Dein Blutdruck beim Aufstehen?

Eine Ursache kann ich Dir leider auch nicht sagen. Ich tippe hier eine Antwort, weil meine Mutter ähnliche Probleme hat. Bei ihr ist der Blutdruck früh noch etwas höher. Der erste Wert liegt bei ca. 160. Sie nimmt schon rellativ starke Blutdrucksenker. Der Blutdruck schwankt leider.

Unsere Hausärztin hat ihr für eine Nacht mal ein Gerät verpasst welches irgendwie die Schlaftiefe und Sauerstoffsättigung überwacht. Sie meinte dann nur sie müsse zum Schlafen kommen und hat ihr, wenn es garnicht geht Schlaftabletten aufgeschrieben. Das ist natürlich keine Lösung und auch nichts für den täglichen Gebrauch. Wenn sie mal 2 Tage eine genommen hat, geht es dann auch wieder ohne.

Fest steht, wenn sie in der Nacht geschlafen hat ist der Blutdruck früh nicht so hoch.

...zur Antwort

Also ich kann Dir Deine Beobachtung bestätigen. Das hat man mir aber nicht bei einer Darmspiegelung gesagt.

Ich muß noch dazu sagen, daß ich vor einigen Jahren eine Darm-OP hatte. Ich hatte Schmerzen in der Region des Körpers und mein Hausarzt hat mich nach einer Blutuntersuchung in´s Krankenhaus eingewiesen.

Am Tag der Einweisung konnte ich das erste mal in meinem Leben kein Wasser lassen. Die Ärzte führten das auf die hohen Entzündungswerte im Blut zurück und setzten mir ein Blasenkatheter. Nach der Darm-OP besserte sich das Blasenproblem nicht. Aufgrund der Fallpauschalen wollten die Ärzte am liebsten mit Katheter nach Hause schicken. Ich bekam dann aber vom Krankenhausurologen Tabletten, die die Blase stimmulieren...

Seitdem bin ich in urologischer Behandlunng. Er kontrolliert jährlich die Nieren und den Füllstand der Blase (möglichst nach Entlehrung). Das klappt aber nicht immer. Die Pillen bim ich inzwischen wieder los.

...zur Antwort

Wenn Spinat die Ursache ist wäre der Stuhl grünlich.

Grundsätzlich würde ich sagen, wenn Du Dir wirklich Sorgen machst gehe mit einer Stuhlprobe zum Arzt. Der Stuhl kann aber auch durch Medikamente dunkel werden.

Ich habe eine Darm-OP hinter mir und auch schon mal länger danach dunklen Stuhl abgegeben und bei der Auswertung nur ok gehört.

Ich habe hier eine Seite über mögliche Farben des Stuhlganges gefunden. Vielleicht hilft Dir das weiter.

https://reizdarm.one/symptome/farbe/

Ich kann mir allerdings auch nicht erklähren, warum bei Dir einige Stelle dunkel und einige hell sind. Wahrscheinlich sind unverdaute Lebensmittel im Stuhl.

...zur Antwort

Knochenhautentzündung im Knöchel heilt einfach nicht?

Ich habe seit 9 Monate Probleme im Sprunggelenk. Auslöser war ein harmloser Pressschlag beim Fußball. Ich konnte danach auch noch mehrere Wochen mit leichten Schmerzen weiter Sport machen bis es irgendwann schlimmer wurde und nicht mehr ging.

Laut MRT lag eine Knochenhautentzündung am Innen und Außenknöchel vor. Danach habe ich 6 Wochen pausiert. Danach wieder langsam angefangen aber als ich die Belastung erhöht habe, hatte ich wieder Schmerzen. Nach einer weiteren Pause von 4 Wochen, das gleiche Bild. Bei Steigerung der Belastung kamen die starken Schmerzen zurück.

Auch nach nun 4 Monaten Pause am Stück kann der Knöchel noch nicht wieder belastet werden. Schmerzen habe ich sobald ich mit der Ferse auftrete und das Knie nach vorn bewege. Beispiel : Treppen laufen, in die Hocke gehen, Abstoßen des Fußes beim Laufe, Springen

Schonung, Kühlen, Salben, Tabletten(Wobenzym,Traumeel), Einlagen haben keine Verbesserung gebracht. Ich war bei 4 verschiedenen Ärzten. Einer meinte, es wäre ein Bone Bruise, aber auch da müsste die Heilung doch längst abgeschlossen sein.

Zudem ist auffällig, dass die Beweglichkeit des Sprunggelenk extrem stark zurückgegangen ist.

Laut zweitem MRT ist die Entzündung seit 2 Monaten abgeheilt. Die Schmerzen sind jedoch nicht weggegangen. Der Arzt meinte, ich sollte langsam wieder mit Sport anfangen. Rad fahren und schwimmen sind kein Problem, aber selbst leichtes Joggen geht nicht, da der Schmerz dann wieder da ist.

Wenn ich wüsste dass dabei nichts kaputt gehen kann würde ich den Schmerz ignorieren in der Hoffnung dass er weggeht sobald sich der Knöchel an die größer Belastung gewöhnt?

Könnte ein Zusammenhang zwischen fehlender Beweglichkeit und Schmerzen bestehen? Ich arbeite aktuell mit leichten Übungen an einer verbesserten Beweglichkeit.

Vielen Dank falls sich jemand die Mühe gemacht hat das bis zum Ende zu lesen

Ich wäre für jede Antwort dankbar :)

...zur Frage

Ich habe zu Ende gelesen, keine perfekte Antwort aber Fragen und überlegt was ich tun würde.

Hat es eine Blutuntersuchung gegeben? Was sagen die Entzündungswerte? MRT-Untersuchungen sind ja gemacht worden. Das ist das bildgebende Verfahren mit dem Entzündungsherde gefunden werden können.

Könnte ein Zusammenhang zwischen fehlender Beweglichkeit und Schmerzen bestehen?

Das ist eine Frage, die ich an Deiner Stelle einem Ortopäden oder Physioterapeuten stellen würde. Frag doch mal nach einer Verordnung zur Physiotherapie. Dort könnte man Dir auch Übungen empfehlen

...zur Antwort

Solange Du pfurzen kannst hast Du auch kein Darmverschluß. Der Arzt hat sicher Dein Bauch abgetastet.

Führe doch einfach mal Buch was Du gegessen hast und schreibe dazu ob und wie stark Schmerzen aufgetreten sind. Vielleicht kann Dein Arzt aus Deinen Aufzeichnungen Schlüsse ziehen.

...zur Antwort

Das könnte schon sein. Es kann aber auch mit aufgenommener Nahrung oder einem Magengeschwühr zu tun haben.

https://reizdarm.one/symptome/farbe/

Wenn es länger andauert und sonst selten der Fall ist kannst Du ja mal eine Stuhlprobe beim Hausarzt abgeben.

...zur Antwort

Ich würde den Hals mit einem Schal wärmen. Du solltest dann auch besser abhusten können. Alles Gute!

...zur Antwort

Mein Hausmittel für solche Fälle ist Rotlicht und da Deine Nase noch verstopft ist ist gehe ich davon aus, daß zumindest immer noch Reste der Erkältung in Dir stecken. Ich würde die linke Wange auch mal vorsichtig mit Rotlicht bestrahlen und testen ob das gut tut.

Außer dem Zahnarzt wäre auch der HNO eine Option.

...zur Antwort

Nach Blinddarm OP stechender Schmerz im rechten Unterbauch mit Fieber - was würdet ihr tun?

Hi

Ich wurde vor 12 Tagen am Blinddarm operiert nach einer aktuen Blinddarmentzündung. 2 Tage nach der OP hatte ich bereits immer wieder stechende Schmerzen an der damaligen Blinddarmstelle. Nach einem Schall konnte man nur Flüssigkeit und Luft feststellen und tippte auf einen beginnenden Magen-Darm-Infekt. Nachdem ich am Tag darauf entlassen wurde, hatte ich einige Tage "normale" Schmerzen und ruhte mich viel aus.

Genau eine Woche nach der OP traten immer wieder heftigste, stechende Schmerzen am rechtrn Unterbauch auf mit Schüttelfrost. Zudem konnte ich mich kaum bewegen, bis dann die Schmerztabletten wirkten... am Tag danach das selbe. Zwischen durch war ich allerdings immer wieder einige Stunde komplett beschwerdefrei. Vorgestern, 10 Tage nach der OP begannen wieder zum Abend hin die fürchterlichen Schmerzen und seit 2 Tagen 38,2 - 38,5 Grad "Fieber". Daraufhin suchte ich gleich das Krankenhaus auf und wurde umfangreich gecheckt.

Gynäkologisch keinerlei Befund. Beim normalen "Ultraschall" wurde immer noch Flüssigkeit festgestellt, aber im Rahmen und jede Menge Luft.. erneut Verdacht auf kommenden Magen-Darm-Infekt, der bisher immer noch nicht eintrat.. Blutwerte im Anhang... ich wurde auch vom selben Arzt wie bei dem stationären Aufenthalt untersucht, der auch zuerst den Blinddarm nicht fand.. deshalb bin ich sehr verunsichert..

Hat jemand eine Idee was es sein könnte bzw. kennt jmd. diese stechende Schmerzen? Würdet ihr an meiner Stelle es nochmal von einem anderen Doc checken lassen? Heute Nacht hatte ich wieder heftige Schmerzen und konnte kaum schlafen:(

Grüße und tausend Dank!!!

...zur Frage

Natürlich würde ich bei solchen Schmerzen wieder zum Arzt gehen.

Was sagt denn Dein Hausarzt dazu? Hast Du Fieber? Daran denke ich wegen des Schüttelfrostes. Ich denke auch, daß Du noch einen Entzündungsherd im Körper hast.

...zur Antwort

Hast Du denn schon mal mit Deinen zuständigen Ärzten über Deine Ängste vor diesem Versuch gesprochen? Überlege welche Vertrauensperson Du sonst noch hast: Eltern, Klassenlehrer. Gibt es in der Klinik sonst noch jemand der solche Ängste hat? Ihr könntet Erfahrungen austauschen.

Deine Freundin wird Dir sicher auch helfen. Nur als allerletztestes Mittel würde ich über einen Schulwechsel nachdenken.

...zur Antwort

Im Urlaub ständig weichen Stuhlgang, und nun auch noch Halsweh warum?

Hallo ich habe hier ein kleineres Problem, wie wohl manche schon erfahren haben habe ich mit meinem Magen Darm Trackt immer Probleme gehabt, sei es viel Luft im Bauch zu Harten oder zu Weichen Stuhl und neulich Blut im Stuhl (anderes Thema). Nun bin ich 1 Woche in Südtirol Partschins im Urlaub und habe seit dem Weichen Stuhlgang manchmal einfach nur weich, manchmal Durchfall Artig mit Starkem Stuhldrang, auch muss ich manchmal 2-3 Mal am Tag Stuhlgang machen. In Deutschland war dies anderst dort musste ich manchmal 2 Tage gar nicht und dann sehr fest, und musste auch sehr sehr selten mehr als 1 mal am Tag auf die Toilette. Ich habe auch eine Hausstaubmilben Allergie weshalb ich daheim andere Bettbezüge habe, und seit heute Morgen habe ich etwas stärkere Halsschmerzen, und obwohl ich Gestern Nacht vorm Bett gehen noch auf Toilette war (Stuhl war fest aber nicht zu hart) musste ich heute Morgen schon wieder und der Stuhl war weich. Schon als Jugendlicher und als Kind erinnere ich mich das ich in Südtirol immer öfter als Zuhause und vorallem Weicher Stuhlgang musste, ich habe seit ich hier bin auch mehr Luft im Bauch und muss öfter als daheim Luft ablassen. An was liegt das genau? Und was kann ich gegen das Halsweh tun, ich hab schon eine Dobendan Tablette genommen, aber sonst gibt es hier im Hotel wenig. Auch meine Ess Gewohnheiten sind anderst als Zuhause, hier esse ich jeden Abend ein Salat Teller mit Mais, Kartotten, Salatdressing, Grünem Salat, usw und eben das 3 Gänge Menü bestehend aus Suppe, Hauptgang und Nachtisch. Mittags sind wir sehr oft mehrere STunden Wandern und Morgens Frühstücke ich 1-2 Wecken mit Honig, dazu 2 scheiben Tomaten danach, und ein Brot mit Wurst. Kann das daran liegen? Weil Zuhause habe ich oft gar nicht Gefrühstückt und erst mittags um 12 Gegessen weil mein Magen schon als Kind rebellierte wenn ich Morgens gleich was gegessen hab nach dem Aufstehen. Finde es eben seltsam das ich seit ich hier bin solche Probleme habe :-( Zumal ich erst das mit den Hämoriden hatte die dann verödet wurden, dann wurde Okkultes Blut 2 mal in meinem Stuhl gefunden, dann redete der Hausarzt was von einem Karzinom, und der Hautarzt sagte machen Sie auf jedenfall eine Spiegelung der Internist bei dem ich dann ein Gespräch hatte meinte aber wir machen bei Ihnen am 20 Juli eine Spiegelung kein Thema aber sie hatten erst vor 3 Jahren eine Ohne Befund sie wurden von Ihren Ärzten verrückt gemacht weil jeder was andres sagte, Okkultes Blut im Stuhl kann sehr wohl auch von Hämoriden kommen da ha man Ihnen einen dreck erzählt, mich wundert eher das bei dem Blut das Sie oft sichtbar im Stuhl haben der Hautarzt keine Weiteren Hämoriden gefunden hat. Und jetzt auch noch die Veränderung des Stuhlgangs seit dem Veröden der Hämoriden habe ich Zuhause in Deutschland meist *Festen stuhlgang der nicht wie früher als Komplette Wurst rauskommt sondern sehr Dunkelbraun und mitten drin abgehackt wird und dann nur noch Kügelchen im Klo liegen

...zur Frage

Offen gesagt verstehe ich Dein Problem nicht ganz. Was ist gegen weichen Stuhlgang einzuwenden?

Du schreibst hier slbst, daß Du Deine Eßgewohnheiten geändert hast und wenn Du mehr ißt muß auch mehr raus. Luftveränderung und Bewegung fördern den Stuhlgang...

Genieße Deinen Urlaub und nach der Darmspiegelung weißt Du wieder, daß alles ok ist. Übrigens, gegen Halsschmerzen hilft ein Schal im Bett, bis er Dir wegen Wärme zuviel wird.

...zur Antwort

Wenn das schon so lange und kurz nach legen der Sonde der Fall ist, würde ich mich auf jeden Fall zunächt mal an den Arzt wenden, der die Sonde gelegt hat.

Ich lege hier mal einen Link zu dem Profiel eines Mitgliedes dieses Forums, das änliche Probleme hat. Vielleicht könnt Ihr Euch austauschen:

https://www.gesundheitsfrage.net/nutzer/Lexi77

...zur Antwort

Grundsätzlich kann ich über Äpfel in Beziehung zur Verdauung nur das Gegenteil saagen. Wahrscheinlich kamen Deine Schwierigkeiten vom unreifen Apfel.

Ich esse Äpfel eigentlich gerade dann, wenn ich leichte Probleme mit der Verdauung habe, dann aber keinen ganzen Apfel.

In einem Punkt schließe ich mich meinem Vorredner an: Man sollte kurz vor dem Bettgang nichts mehr essen und überhaupt nicht zu spät zu Abend essen, weil der Körper sonst in der Nacht mit der Verdauung beschäftigt ist und das verbraucht Kräfte und trägt nicht zu erholsamen Schlaf bei, wie Du selbst bemerkt hast..

...zur Antwort

Du müßtest zum Radologen. Er kann eine Lymphszintigrafie machen, die die Lympfgefäße und den Lympffluß darstellt. Für diese Untersuchung bekommst Du ein Kontrastmittel gespritzt.

Ich kann leider nicht beurteilen, ob diese Untersuchung für Deinen Fall geeignet ist. Du bräuchtest dafür sowieso eine Überweisung.

Ultrschall hilft Dir dabei meiner Meinung nach nicht.

...zur Antwort

Die alles entscheidende Frage ist, ob Dein Arzt die Krankengymnastik für medizinisch notwendig hält. Wenn er dies tut, besteht bei entsprechender schriftlicher Begründung die Möglichkeit eine Krankengymnastik außerhalb des Regelsatzes zu verordnen.

...zur Antwort

Deine Nase wird von den Duftstoffen überflutet und es tritt ein Gewöhnungsefekt ein. Dein Gehirn stuft den Geruch nicht mehr als wichtig ein.

...zur Antwort