Ich hatte auch mal so ein Steinchen und hatte es vier Jahre lang. Nach vier Jahren hat es mir nicht mehr gefallen und ich habe es vom Zahnarzt schmerzfrei entfernen lassen. Es ist wohl eine geschmackliche Frage, aus zahnmedizinischer Sicht, hat es keine Nachteile. Auch bei mir hat man nach 4 Jahren keine Verfärbung oder Ähnliches gesehen oder gemerkt.

...zur Antwort

Das liegt wirklich daran, dass man älter wird und das Aging einsetzt, da verträgt man nicht mehr so viel Alkohol, hat schneller einen Kater, der gut und gerne auch mal mehrere Tage halten kann. Du wirst es auch zum Beispiel beim Sport merken, dass du nicht mehr die Leistungen bringen kannst, die du untrainiert mit spritzigen 18 Jahren erbringen konntest.

...zur Antwort

Das kann sein, immerhin ändert sich in der Pubertät ja einiges im Körper. Jedoch können Allergien dann trotzdem noch im Erwachsnenalter wiederkommen.

...zur Antwort

Stevia: gesunder Zuckerersatz oder gesundheitsfährdend?

Hallo ihr Lieben, ich habe seit einigen Monaten die Stevia-Pflanze für mich entdeckt. Mahlzeiten, die mit Stevia gesüßt wurden haben viele Vorteile. Sie haben viel weniger Kalorien als Rezepte mit normalem Zucker, sodass vor allem Figurbewusste begeistert sind von dieser gesunden Alternative. Stevia wirkt um ein Vielfaches süßender als Zucker, weshalb man beim Nachkochen der Stevia Rezepte immer nur eine sehr geringe Menge davon verwenden muss. Dazu hat die Pflanze auch noch kaum Kalorien. Besonders geeignet ist sie für den Tee. :)

Jetzt habe ich aber folgenden Artikel über mögliche Nebenwirkungen von Stevia gelesen, der mich ein wenig zum nachdenken bringt und meine Begeisterung mindert:

"Besonders die Stevioglycocide, worunter man die süßen Inhaltsstoffe der Pflanze versteht, standen unter dem Verdacht, krebserregend zu wirken." Dazu habe ich dann jedoch gefunden, dass diese Theorie widerlegt wurde von der European Food Safety Authority, die in toxologischen Tests keinerlei gesundheitsschädliche Auswirkungen feststellen konnte.

"Zu möglichen Stevia Nebenwirkungen, die von der Wissenschaft noch nicht ausreichend untersucht worden sind, gehört der Verdacht, dass der Konsum von Stevia in der Schwangerschaft zu einer Schädigung des Embryos führen könnte. Eine der ebenfalls sehr umstrittenen Stevia Nebenwirkungen sind negative Auswirkungen auf die männlichen Geschlechtsteile." (Quelle der Informationen: http://stevia-pflanze.org/nebenwirkungen/ )

Meine Frage: muss ich bei einem hohen Gebrauch von Stevia Nebenwirkungen befürchten? Kennt sich jemand mit der Stevia-Pflanze aus? Wieviel Milligramm Stevie pro tag ist ungesund? Was sollte ich nicht überschreiten?

Danke. Ich bin echt am verzweifeln und befürchte schon das schlimmste. Mein Arzt konnte mir bzgl. Stevia-Wirkungen nicht wirklich weiterhelfen. Zu welchem Spezialisten könnte man gehen? Vllt. zu einem auf Pflanzen spezialisierten Biologen? oder zu einem Arzt?

...zur Frage

Stevia hat wirklich sehr viele Vorteile gegenüber Zucker. Selbstverständlich solltest du jetzt nicht täglich massenweise Stevia in dich hineinschaufeln. Es gibt leider viele Produkte, die du zu dir nimmst und die krebserregnd sind. Ich würde mich da nicht verrückt machen und weiterhin Stevia konsumieren. Der richtige Ansprechpartner wäre wohl ein Ernährungswissenschaftler.

...zur Antwort

Mein Vater leidet auch unter Depressionen und fühlt sich nicht als würde er neben sich stehen. Vermutlich liegt es dann an den Medikamenten. Hast du schon mit deinem Arzt über die Nebenwirkungen gesprochen?

...zur Antwort

Vermutlich ist es noch dein Infekt. Von meiner Freundin habe ich gehört, dass man sofort merkt, wenn man schwanger ist, dieses Gefühl wäre nicht zu verwechseln. pannen in der Brust, Ziehen im Unterleib und eine besondere Aufnahmefähigkeit für Gerüche und Geräusche.

...zur Antwort

Vielleicht hilft dir eine Pro und Contra Liste. Was gefällt dir an ihm, an eurer Beziehung, an seinem Umgang mit dir besonders gut, was stört dich, wann warst du enttäuscht - Mit so einer Liste kannst du deine Gedanken ordnen und hast eine gute Grundlage für das nächste (Krisen-)Gespräch mit deinem Freund!

...zur Antwort

Das ist vermutlich nur ein Pickel. Du solltest ihn im Auge behalten und am besten nicht darauf rumdrücken oder so. Wenn er in den nächsten Tage dicker wird, solltest du zum Arzt gehen. Ansonsten abwarten bis er sich zurückbildet.

...zur Antwort

Ich würde dir aus hygienischen Gründen immer zu einer Unterhose unter der Radhose raten. Es sollte natürlich eine bequeme Hose sein, damit du dir nichts wund schäuerst.

...zur Antwort

Erstmal hilft genügend Schlaf. 8 Stunden wären optimal. Dann kann ein gutes Frühstück dich morgens auf Trab bringen. Wenn du dann noch mit dem Rad oder zu Fuß zur Arbeit gehst und dabei schön viel Sauerstoff tankst, steht dem guten Start in den Tag nichts mehr im Weg. Wenn möglich in der Mittagspause an die frische Luft und jeden Sonnenstrahl mitnehmen. Der macht zuzsätzlich wach!

...zur Antwort

Normalerweise geht das NICHT! Kot kann nicht in den Magen gelangen und von dort auch nicht in den Mundraum. Bei schlimmen Erkrankungen, wie Darmverschluss, könnte es vorkommen. Dann hat der Betroffene im Vorfeld schon Anzeichen wie Übelkeit, Bauchschmerzen oder Fieber.

...zur Antwort

Ich vermute mal, dass du es schon ganz gut merken wirst, wenn sich das Piercing bei Minusgraden stark abkühlt. Wenn das der Fall sein sollte, bist du bestimmt dankbar, wenn du es heraus nehmen kannst.

...zur Antwort