Hey,

du könntest beispielsweise Quarkwickel anwenden gegen die Halsschmerzen. Das bekämpft natürlich nur die Symptome und nicht die Ursache. Hier erfährst du mehr darüber:

http://www.apomio.de/blog/quarkwickel-das-kalte-multitalent/

viel Erfolg!

liebe Grüße

...zur Antwort

Hallo Bibi,

ich würde wie gesagt vorerst auf deinen Eisen- und Magnesiumpegel achten. Hier kannst du nachlesen, wie wichtig Eisen ist und wo es überall enthalten ist: http://www.apomio.de/blog/spurenelement-eisen-was-es-kann-und-worauf-man-achten-sollte/
Ich würde nicht gleich den Teufel an die Wand malen und ein RLS vermuten. Versuche es erstmal auf natürliche Weise. Ebenfalls kann es sein, dass du einfach zu wenig Bewegung hast. Du kannst dich ja auch mal in Yoga üben - das fördert die Durchblutung der Beine und hilft dir zu einem besseren Körpergefühl.

viele Grüße

...zur Antwort

Wirklich helfen können wir dir hier per Internet nicht. Es könnte auch schnell wieder weggehen, wer weiß. Ich denke auch, dass du das besser beim Gynälologen abklären lässt. Hier mal Tipps zum Vorbeugen von Warzen für die Zukunft: http://www.apomio.de/blog/tipps-zum-vorbeugen-von-warzen/

...zur Antwort

Ergänzung: Die Tabletten habe nicht so gut geholfen, bzw. man fühlte sich irgendwie benebelt. Die Sprays haben bei mir leider gar nicht geholfen..

...zur Antwort

Stuhlgang plötzlich anders

Hi, ich habe mir vor 3 Wochen einen Virus (wie viele andere^^) eingefangen. Konnte 4 Tage lang nichts essen, ohne es wieder rauszureiern. Schlimmer Durchfall, Krampfartige Bauchschmerzen und und und. Habe Buscopan und ein anderes Mittel genommen, dass den Durchfall stoppen sollte (musste alle 10 Minuten..). Davor war es so, dass ich alle zwei-3 Tage einmal auf die Toilette musste, um meinem Darm zu entleeren.
Nun, nach dem Virus war es normal. 1 mal am Tag - 1 mal alle zwei Tage.. Am Anfang zumindest

Obwohl dieser Virus recht schmerzhaft war, hatte es Vorteile. Analfissur - weg. Schmerz beim Stuhlgang - weg. Blut- auch weg!

Seit fast 1 1/2 Wochen muss ich 3-5 x mal Tag.. Und das mit Ergebnis. Mal eher wenig.. Mal eher viel. Nur verstehe ich nicht, warum das so ist? Ich esse genau so fettig, ja ungesund ich weiß, wie vorher und bewege mich auch wie vorher. Ich esse, und habe 30 Minuten später das Gefühl, dass ich groß muss. Habe ich es getan, muss ich eine halbe Stunde später wieder. Es drückt, aber ich verkneife es mir, da ich sonst 10 am Tag auf der Schüssel wäre. Muss auch öfter Gase entweichen lassen, die auch ziemlich riechen.. Warum ist meine Verdauung auf einmal so aktiv? Sollte ich lieber zum Arzt? Ich meine, schlimm finde ich es nicht wirklich. Aber dennoch wundere ich mich drüber.

Was jetzt kommt, ist mir unangenehm, aber ich schreibe es einfach. Beim abwischen waren das letzte und vorletzte mal etwas hellbraun-trasnparentes glibriges Zeug auf dem Toilettenpapier... Tut mir leid, ist ekelhaft, aber naja.

Ich danke im Voraus für jede Antwort.

MfG

Muha55

...zur Frage

klingt nicht weiter besorgniserregend wie ich finde. Eher Heilsam. Die "Überaktivität" stellt sich sicher im Verlauf der nächsten Zeit ein. LG

...zur Antwort

Kurzatmigkeit = Herzkrankheit?!

Hallo,

Bitte erst alles durchlesen, ich weiß das klingt voreilig. Also ich habe schon seit längerem einen kurzen Atem, nach der Zeit ging es wieder, aber jetzt habe ich wieder seit zwei oder drei Tagen einen schweren Atem. Ich war schon beim Allerlogen, da wurde eine Hausstaubmillen-,Schimmelpilze-, und Pollenallergie festgetellt, das war aber bevor diese Beschwerde auftrat. Da hatte ich nämlich nur eine chronisch verstopfte Nase. Dann bekam ich den schweren Atem dazu und die chronisch verstopfte Nase habe ich immernoch. Ich bekam ein Nasenspray vom Allerlogen, hat aber nicht geholfen. Dann war das mit dem Atem unaushaltbar und ich fuhr ins KH, bis ich ein abschwellendes Nasenspray bekam, das hat meinen Atem nach der Zeit wieder befreit. So und da mich der Allerloge zum HNO Arzt überwiesen hat, bin ich da natürlich zu meinem Termin erschienen. Da sollte ich das abschwellende Nasenspray weiterhin nehmen und inhalieren (Wasserdampf) bis zum nächsten Termin, da ging es mir auch wieder besser.

Jetzt habe ich ein anti-allergisches Nasenspray bekommen und es nützt bis jetzt nicht wirklich und mein Atem ist wieder seit ein paar Tageb schwer, ich spüre eine Enge zwishcen Brust und Hals. In meiner Nase konnte sie nichts entdecken, also keine Rhinitis und keine Polypen. Der Allerloge konnte auch nicht mehr weiterhelfen, also bleiben natürlich nur noch Lunge und Herz übrig. Ich werde mir morgen einen Termin beim Pneumologen machen lassen, aber so lange will ich irgendwie nicht warten.. Kann ich dahin gehen und fragen, ob das sofort gehen würde und ihnen mein Problem schildern? (Lungenfunktionstest oderso) Ich will auch zum Kardiologen gehen, aber irgendwie habe ich ein wenig Angst und will jetzt schon die Antwort wissen.

Meint ihr man kann bei Atembeschwerden ein Problem mit dem Herz haben? Ich habe keine Schmerzen oderso, einfach nur Atemprobleme und Engegefühl. Ich bin was sowas angeht oft ein Angsthase :S :D

Danke schonmal im Voraus  

...zur Frage

vielleich auch zu viel stress und angespanntheit. beobachte dich mal beispielsweise direkt nach dem aufwachen. meist ist der körper, wenn er in den traumzustand oder in der REM Phase ist in einem tiefentspannten Modus, bei dem auch der Atem tief und erholsam ist. Wenn du dann aufwachst und dein Bewusstsein sich wieder auf die realen Aufgaben und deine aktuelle Situation einstellt, dann kann man manchmal schon beobachten, wie der atem schwerer wird und sich die brust etwas verkrampft. machst du sport? nach einem herzproblem klingt das nach meiner erfahrung nicht, aber ihc bin auch kein experte. liebe grüße

...zur Antwort

In welchen Fällen muss man die Kosten für den gerufenen Krankenwagen selbst tragen?

So an einem Abend war ich grade untergwegs, Als mir sehr sehr schwindelig wurde, Mein Herz fieng an sehr stark und schnell zu klopfen. Ich dachte in dem Moment ich sterbe. Ich mein es vollkommen ernst. Ich bin gelaufen und ich schaute je ruhiger ich war und je mehr ich daran dachte das ich in dem moment sterbe hatt ess mich noch schlimmer bedrängt. ich rief ein Kranken wagen. Diese Vorfälle hat ich schon 3 mal zuvor. Ich bin 19 Jahre alt und würde niemals wegen einer kleinen sache einen Krankenwagen rufen. Der Krankwagen ist ca nach 25 min gekommen. Im gleichen Moment hatte ich auch eine Augenentzündung da ich Kontaklinsen träger bin. Die Artzte vermuteten das ich Drogen genommen hätte: Crystel Math oder was auch immer. Hab ich natürlich nicht.

So ich wurde untersucht und die Ärtzte haben mich irgendwie seit anfang an nicht ernst genommen. Mein hat mein Blut untersucht und mein Puls und so weiter alles verlief während man mich ins Krankenhaus brachte. In dieser Zeit ist mein Schwindel und mein Herzklopfen verschwunden . Wie auch immer versteh ich nicht.

So man hat mich zum Artzt gebracht. Ich hab ihm alles beschrieben. Aber irgendwie hat er mich auch nicht so ernst genommen und gab mir statt dessen ein Medikamentenrezept gegen meine AUgenentzündung, Ich dachte mir in dem Moment. Okay das war alles oder was?!

Jetzt Nach ca 4 Monaten habe ich eine Rechnungen bekommen von den Johannitern in Esslingen. Mit Rettungswagenkosten 199 Euro + Leitstellengebühr Stuttgart 16,24 Euro(Was ist das): Ich suchte im Internet wass es seinn könnte was mit mir passiert war UND habe herausgefunden das ich vielleicht hyperventiliert habe. Weiss ich aber nicht.

Meine Frage ist übernimmt es die Krankenkasse aok IN STUTTGART? Muss ich alles selbst bezahlen :(? Meine Familie hat zurzeit echt starke Finanzielleprobleme und ich habe grade selber zurzeit Schulden obwohl ich nebenbeiarbeite und meine Fachhochschule mache.

Bitte hilfeee! :(

...zur Frage

meiner Meinung nach übernimmt das die Krankenkasse in Deutschland.

...zur Antwort

Kribbeln in den Füßen und den Fingern- Was ist das??

Hallo ihr Lieben:) Ich habe seit einiger Zeit Beschwerden, die mir ziemlich Angst machen und zwar: Ich habe seit Monaten mehrmals in der Woche starke Kopfschmerzen. Außerdem bin ich wirklich ständig müde und könnte die ganze Zeit schlafen. Ich bin auch häufig "abwesend" und total antriebslos. Heute morgen begannen auf einmal meine Fingerspitzen an zu kribbeln. Kurz danach auch noch mein rechter Fuß. Nach ca. 15 Minuten war alles wieder vorbei und als ich dann wieder gelaufen bin, war ich ziemlich unsicher. Also ich hatte das Gefühl kein richtiges Gleichgewicht mehr zu haben und bin wie betrunken durch die Schule gegangen. Dann war alles wieder gut. Ungefähr 1-2 Stunden später begann das Kribbeln in den Fingern wieder, aber es dauerte nur 10 Minuten und dann war es wieder weg. Jetzt habe ich seit 2 Stunden "Ruhe". ich war auch schon beim Arzt wegen der Müdigkeit und den Kopfschmerzen. Blutuntersuchung: Erhöhte Eisenwerte, extremer Vitamin D Mangel und wahrscheinlich eine Schilddrüsenunterfunktion. Zum Zeitpunkt der Blutabnahme war das mit dem Kribbeln aber noch nicht da. Außerdem habe ich starken Durst und ständig einen trockenen Mund. Meine Frage: Kennt das jemand? Was könnte das sein? Ich weiß, dass ihr keine Ärzte seit, aber vielleicht kennt das ja jemand und kann mich beruhigen. Wenn das noch wichtig ist: Ich bin 14 Jahre, 1,63m groß und wiege 46-47 Kilo. Würde mich sehr über Antworten freuen. LG Lea

...zur Frage

Das Kribbeln ist normal und kommt bei jedem mal vor. Wenn es regelmäßig und häufig vorkommt kannst du es ja mal beim Arzt abchecken lassen.

...zur Antwort

Reflux und Jahrelange Bauchschmerzen

Hallo, bin leider sehr verzweifelt! Seit mittlerweile bewusst über 17 Jahren habe ich Probleme mit meinem Bauch! Hauptsächlich mit dem Magen. Habe sehr viele Untersuchungen gemacht und die Schulmedizin sei am Ende wurde mir gesagt. Stundenlang habe ich das Gefühl das Essen liegt mir im Magen. Öfter übelkeit und bauchschmerzen. Teilweise durchfall, aber das habe ich ganz gut im griff. Seit dem auch komischer Husten, als ob Schleim im Hals wäre. Im Jahr 2000 wurde eine magenatonie bei einem CT fest gestellt. Dagegen wurde nichts unternommen! Alles wurde immer auf die Psyche geschoben. Ich habe 2-3 Jahre Therapie gemacht. Hat nur gegen die durch die bauchschmerzen aufkommenden panikattacken geholfen. Im Jahr 2007 wurde wieder bei einem Röntgenbild eine langsame Magenentleerung fest gestellt. Ich habe etwas länger MCP Tabletten genommen, dann aber abgesetzt, weil es wohl kein Medikament für die dauer ist. Ich habe einen reflux. Bei der letzten Magenspieglung sagte man mit, dass man bei CT und Röntgen keine entleerungsstörung fest stellen kann. Was soll man da sagen!? Seit einem Jahr wieder Psychotherapie. Ich kann der Dame nichts erzählen, weil nur dieser bauch mich einschränkt! Ich bin ansonsten ein fröhlicher Mensch und habe ein tolles Umfeld! Dieser Bauch schränkt so ein. Ich bin bei einer heilpraktikerin, die Blutwerte wurde auf IGG4 untersucht und ich ernähre mich glutenfrei, tiermilchfrei und eifrei. Es hilft gar nichts! Außer dass ich noch mehr abgenommen habe. 162 cm und 44 kg wenn es hoch kommt. Ich möchte endlich Beschwerdefrei sein. 2 mal Tgl pantpropazol 20 mg hilft nicht! Ich weiß nicht mehr was ich noch essen kann, was zu viel ist und was zu fettig. Gerade nachts merke ich es extrem wie lange das Essen da liegt. Das schlimmste sind die Tage wenn ich morgens aufwache und aufstossen muss, das absolut faulig ist, wie als wenn etwas in mit gärt. Das hält dann viele Stunden. Keine Tabletten helfen. Meist bekomme ich Krämpfe und Durchfall und muss mich zusammen reißen mich davon nicht zu übergeben. Erst wenn alles draußen ist, meist am Nachmittag, dann ist alles vorbei, als wäre fast nichts gewesen. Kennen Jmd vl einen Spezialisten der sich damit beschäftigen kann oder sich auf den gebiet auskennt oder auch nicht sagt, man kann nichts machen. Kann es mit dem reflux zusammen hängen oder habe ich vl doch eine magenentleerungsstörung oder das beides zusammen fällt? Ich bin 30 Jahre alt und ich möchte das nicht mehr akzeptieren mit den Problemen und dass es keine Hilfe gibt.

Danke

...zur Frage

Hast du mal spezielle Ernährungsweisen versucht um allergische Reaktionen auszuschließen? Hast du mal beobachtet, wann es nicht auftritt? grüße

...zur Antwort