Probleme mit Verdauung und Magen - ist es Reizdarm?

3 Antworten

Es gibt mehrere Möglichkeiten, woher die Symptome können könnten.

Mir fallen gerade zwei davon als Haupt-Verdachts-Diagnose ein:

1. Neben-Symptome einer Depression oder Angsterkrankung. Auch dabei treten Verdauungs-Störungen auf. 

2. Symptome einer Nahrungsmittel-Intoleranz. Dabei treten beim Genus bestimmter Nahrungsmittel Reaktionen an verschiedenen Stellen des Verdauungstraktes auf. 

In beiden Fällen sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um dies ausschließen zu lassen. Bitten Sie um ein großes Blutbild. Erzählen Sie davon, dass Sie gerne überprüfen lassen möchten, woran Ihre Beschwerden liegen. Falls 1 vorliegt suchen Sie sich einen Psychotherapeuten, der Sie begleitet, damit Sie sich wieder selbstbewusst fühlen und in innerer Stärke Ihren Alltag bewältigen können. Falls 2 zutrifft lassen Sie sich unterstützen, die Unverträglichkeit zu überwinden.

Vielleicht ist auch dieses Buch interessant für Sie? http://www.amazon.de/gp/product/3550080417?creativeASIN=3550080417&linkCode=w00&linkId=TB2ZOOHO7BKYUUBN&ref_=as_sl_pc_qf_sp_asin_til&tag=shivansveraen-21

https://www.youtube.com/watch?v=iC0LbBQunjY

Aber eine Depression würde sich ja auch noch in anderen Sachen äußern oder? 

Aber Vielen Dank für Ihre hilfreiche Antwort!

0

Hallo,

du kannst deinen Arzt ruhig darauf ansprechen. Viele die das Reizdarmsyndrom haben haben damit zu kämpfen, dass sie etwas in die Hypochonder Ecke gestellt werden. Das ist aber Unsinn und davon sollte man sich auch nicht entmutigen lassen.

Wenn dich das Thema weiter interessiert kannst du gerne hier mehr dazu lesen: http://www.apomio.de/blog/alarm-im-darm-das-reizdarm-syndrom/

Ansonsten viel Erfolg! Versuche auch gerne mal unterschiedliche ernährungsweisen, vielleicht gibt es ja etwas, was dein Körper nicht so gut verträgt.

viele Grüße

Stichwort Nahrungsmittelintoleranz: Blähungen, Übelkeit und Durchfall deuten auf Laktoseintoleranz hin. (Unverträglichkeit von Milch, Frischkäse, Joghurt, Laktose/Milchzucker in Fertigprodukten, Milchschokolade, etc.). Diese Laktoseintoleranz  kann man beim Arzt problemlos testen. Ansonsten kommen noch Fructose- oder Histaminintoleranz in Frage.

Kannst du feststellen, ob deine Symptome eher nach dem Verzehr von Milchprodukten auftreten (=Laktoseintoleranz), oder eher bei Obst, Fruchtsäften und Gemüse (=Fructoseintoleranz), oder bei anderen Nahrungsmitteln wie Tomaten, Spinat, reifem Käse, Wein (=Histaminintoleranz).

Wieso ist meine verdauung so beeinträchtigt ?

Hallo Leute, ich habe seit 3 Jahren Probleme mit der verdauung. Sobald ich etwas esse, fängt der Bauch an mich zu stören, als wäre etwas fehl am Platz und er will das essen so schnell wie möglich ausscheiden. Der stuhlgang ist fast immer unverdaut, weich, riecht manchmal säuerlich und es setzt sich IMMER fett an der Wasseroberfläche ab. War bisher bei einigen Ärzten, diese konnten jedoch trotz Magen,darmspieglung, ct und endosono nichts finden. Was soll ich machen? Ich halte es nicht mehr aus, habe so viel Gewicht abgenommen und traue mich kaum noch draußen zu essen. Das essen wird übrigens sehr schnell ausgeschieden, das merke ich daran, dass wenn ich zB etwas esse was kerne enthält sind das einzige innerhalb der letzten Tage war, wird es nach paar Stunden im stuhl wieder zu sehen sein.Ernähre mich sehr gesund und fettarm. Laktose,und fructose test negativ.. Wär gut wenn ihr mir weiterhelfen könntet, was ich machen soll . Ps ich scheide übrigens sogar fett im urin aus, wenn ich Alkohol getrunken habe und urinieren muss(trinke sehr sehr selten Alkohol!)

...zur Frage

Können Proteinshakes beim Reizdarmsyndrom helfen, bzw sollte ich das ausprobieren und wie steht es mit Flüssignahrung?

Mein Reizdarm Problem verschlimmerte sich tendenziell immer. Nun, es ist so das ich jetzt täglich Sport betreibe einfach um wieder einmal etwas neues auszuprobieren womit ich meinem Darmproblem zu leibe rücken kann. Bei Ausdauersportarten legt man ja die verdauung erstmal lahm und ja was merke ich? In der Tat, ich merke das während dem Sport irgendwas passiert, alles schwitzt und ich muss andauernd weiße schleimklumpen aus meinem Hals heraus spucken. Ich bin auch histaminintolerant und leide fast immer an einer verschlossenen oder geschwollenen nase besonders morgens nachdem aufstehen. Während des sports habe ich das gefühl das die nase heiß wird und plötzlich wie ein stopfen gezogen wird dann läuft es mir aus nase, rachen, aus allen poren und ich kann endlich seit langem mal wieder für diese eine Stunde in der ich Sport mache frei durchatmen. Der effekt auf meinen Darm stellt sich jedoch bis jetzt nicht ein, allerdings treibe ich noch nicht solange sport, allgemein fühle ich mich besser wäre da nicht der Darm... Nun erinnerte ich mich das ich bereits vor jahren einen nervösen Darm hatte(ging aber niemals zum arzt) ich mich im fitness studio anmeldete und während meiner trainingszeit Proteinshakes getrunken habe. Ich meine mich zu erinnern das da die darmprobleme von alleine aufgehört hatten. Ich hörte mit dem training auf und hörte auch auf shakes zu trinken und dann dauerte es wieder ca. 1 jahr bevor der zustand dermaßen stark eskalierte das ich wirklich 20 toilettengänge und mehr am tag hatte. Dann erst fand man plötzlich heraus das ich laktoseintolerant sei. Das ist vorallem deswegen seltsam weil zu meiner trainingszeit ja proteinshakes mit milch angerührt war und ich jeden Abend quark gegessen habe und sich meine stuhlgänge wie von alleine verbesserten. Ich dachte es läge am sport doch da ich nun wieder mit sport angefangen habe googlete ich ob ich proteinshakes trinken darf bei reizdarm, ich möchte dem abnehmen entgegen wirken da ich schon ziemlich viel abgenommen habe und fand im Internet viele Berichte das proteinshakes ihren reizdarm besänftigt hätten. Das brauchte mich nun auf meine Frage

Hat jemand erfahrung was passiert wenn man sich mit reizdarm ausschließlich flüssig ernährt? Also jegliche Form von nahrung nur als Saft oder shake zu sich nimmt? Und ist so ein Proteinshake wie ihn sportler verwenden eher zu empfehlen oder davon abzuraten? Denn ich überlege ob ich vielleicht nicht einfach zu dem proteinshake greife sondern so anderen shakes aber dafür die echte, harte nahrung weg lasse. Meine Ernährung eben soweit umstelle das sie gesund und ausgewogen ist aber dafür einfach nur flüssig. Hat da jemand nähere infos?

...zur Frage

Ich weiß nicht mehr weiter, ständige Kopfschmerzen/gesichtsschmerzen hat jemand einen Anhaltspunkt wo ich suchen kann?

Hallo ich habe einen reizdarm habe laktoseintoleranz und histaminintoleranz, ernähre mich LI und HI arm und jedes mal wenn ich schlafen gehe wache ich mit Kopfschmerzen bzw schon eher gesichtsschmerzen auf. Es fühlt sich an wie eine nasennebenhöhlenentzündung doch ich darf mich auf keinem Fall hinlegen, stehen oder aufrecht sitzen ist am besten meine Nase schwillt dann meistens langsam ab und mir geht es besser. Diese Probleme habe ich auch erst seitdem ich einen reizdarm habe verschiedene Ärzte und HNOs konnten nichts feststellen auch ein Radiologe mit ct hat nichts gefunden. Meine internistin behandelt mich zur Zeit mit Probiotika, Milchsäurebakterien 9 verschiedene Stämme und verschrieb mir beclometason nasenspray das wie ich jetzt aber lese eigentlich für Allergiker ist. Als Nebenwirkungen stehen dort unter häufig candidose im Mund also ein Pilzbefall im Mund für mich als reizdarm Patienten würde das doch meinen tot bedeuten. Und als zweites verstehe ich nicht warum sich der Kopfschmerz erst im liegen bildet, es fühlt sich am als würde sämtliches Blut aus meinen Beinen in meine Nase laufen. Was gegen die schmerzen hilft ist aufrichten, Kaffee und sport. Verschlimmert wird es durch hinlegen und abschwellende nasensprays. Ein Allergietest gegen Milben wurde gemacht und negativ. Ich weiß nicht weiter könnte das mit meinem reizdarm zusammen hängen oder sind das zwei verschiedene Baustellen?

...zur Frage

Warum fühlt sich mein Körper an als quillt er auf?

Hi an alle! Ich habe seit einigen Tagen das Gefühl mein Körper steht von innen heraus unter einem Überdruck oder sowas. Meine Atmung fühlt sich schwer an als säße jemand auf meinem Brustkorb, mein Bauch fühlt sich komisch aufgebläht an und mein Gesicht fühlt sich an als quillt es auf (vor allem wenn ich mich bücke). Und sogar meine Finger fühlen sich beim beugen aufgequillt an. Auch meine Verdauung läuft nicht gerade gut und verhält sich wie ein mix aus Verstopfung und Durchfall. Nachts habe ich immer mal wieder starke Kopfschmerzen und ich leide häufig unter leichten Schlafstörungen ( es kostet mich eine ganze Weile einzuschlafen und ich werde zwischendrin wach). Ich hatte vor kurzem erst mehrere Mandelentzündungen, wovon ich eine behandeln lassen habe und die anderen einfach ausgesessen habe (bzw. versucht zu ignorieren und weiter zu arbeiten)

Kurz zu meiner Person: ich bin 19 Jahre alt und auf Reisen. Ich arbeite derzeit meist täglich auf einer Pferdefarm in Australien(10-12 Stunden am Tag), weshalb mir diese ganzen gesundheitlichen Probleme derzeit sehr ungelegen kommen.

Wenn man im Internet Nachforschungen anstellt dann ist ja meist alles möglich von Übersäuerung bis gehirntumor, deshalb dachte ich mir ich frage hier mal nach und schildere meine Symptome etwas mehr spezifisch.

Danke im Voraus Mike

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?