Ja, das kann tatsächlich zusammenhängen. Nimm, so wie dir Mahut geraten hat, die dicke weiße Penatencreme und verwende sie als Wundheilsalbe. Diese Creme ist in dieser Hinsicht wirklich Gold wert. Wenn etwas wundes nicht so recht heilen will, dann verwende ich auch Penatencreme. Und es hilft eigentlich immer. Sogar entzündete Pickel werden davon besser.

...zur Antwort

Es gibt tatsächlich klumpiges Fettgewebe. Davon habe ich auch schon gehört. Allerdings kenne ich jetzt deine Geschichte zu wenig, um mir da ein umfassendes Urteil erlauben zu können. Jedenfall haben mehrere Ärzte eine Diagnose gestellt und jetzt wäre es an der Zeit nach der Diagnose eine Behandlung erfolgen zu lassen. Wenn du dich schon gesund ernährst, dann ist das toll. Lass mal noch Brot, Nudeln und so weiter weg. Das sind die Hauptproduzenten von Fettgewebe und auch für die Klumpenbildung verantwortlich.

...zur Antwort

Auch wenn es sich anfühlt als wären es die Rippen könnten die Beschwerden trotzdem von der Wirbelsäule ausgehen. Was hast du denn für eine Matratze? Mir ging es jahrelang so, dass ich wegen einer schlechten Matratze und eines schlechten Unterbaus auch nachts wegen Schmerzen aufgestanden bin. Seit ich mir ein ordentliches Bett gekauft habe ist alles viel besser. Du solltest dein Bett mal dahingehend überprüfen. Und es lohnt sich wirklich, da ein bischen mehr Geld auszugeben.

...zur Antwort

Eigentlich muss man nur auf die Intensivstation, wenn man als Patient besondere Aufmerksamkeit braucht. Das kann aus allen möglichen Gründen der Fall sein. Erbrechen und Fieber sind nicht zwangsläufig zum Darmverschluss gehörend. Können aber natürlich auftreten. Ich denke, wenn der Patient um den es geht, im Krankenhaus ist, dann ist erst mal die Spitze des Risikos genommen. Er ist in guten Händen und wenn er auch noch in besonderer Obhut ist, dann braucht man sich im Moment erst mal keine Sorgen zu machen.

...zur Antwort

Auf dem Bild sieht man leider wirklich nicht viel. Wenn es nicht juckt, dann ist es schon mal kein Exzem. Es kann trotzdem sein, dass man es behandeln sollte. Ich denke es ist besser, wenn du dir einen Termin beim Hautarzt geben lässt. Der kann mit entsprechenden Geräten auch mehr erkennen, als wir hier auf dem Bild. Es ist einfach nicht groß genug und deshalb schlecht zu erkennen.

...zur Antwort

In der Apotheke einen Einlauf besorgen. Das ist das Mittel, das eigentlich immer hilft, wenn man unter Verstopfung leidet. Es kann sein, dass es ihr unangenehm ist, wenn ihr jemand helfen muss, aber es ist wirklich die Möglichkeit, die ihr helfen kann. Vielleicht solltet ihr für solche Fälle auch immer einen Einlauf im Haus haben. Sie sind fertig abgepackt in der Apotheke zu bekommen.

...zur Antwort

Einfach mehr Gemüse und Salat und anstatt den fetten Schweinebraten auf ein Stück Geflügel oder Fisch umsteigen. Natürlich sollte man in dieser Zeit auch auf Alkohol und Süßes verzichten und sich generell mehr "leicht" ernähren. Dann hat man die üppige Zeit der Feiertage schnell überwunden.

...zur Antwort

Das klingt schon nach einer Blasenentzündung. Gut dass du zum Arzt gehen wirst. Bis dahin solltest du viel trinken. So dass deine Blase richtig durchgespült wird. Das entfernt zumindest teilweise die Bakterien, die die Blasenentzündung hervorgerufen haben.

...zur Antwort

Es könnte einfach nur der Darm sein. Die Nieren schmerzen in den seitlichen Rumpfteilen. Aber egal was es ist, du solltest zum Arzt gehen. Übelkeit, Magen-Darmbeschwerden und Kopfschmerzen, das ist genug, um sich richtig untersuchen zu lassen. Mach doch morgen gleich einen Termin aus und geh hin. Gute Besserung.

...zur Antwort

Direkt einen Tag nach der OP, da könnte ich mir schon vorstellen, dass es Probleme mit dem Sprechen gibt. Jeder Mensch ist anders, bei mir war schon bei einem Weisheitszahn alles so geschwollen, dass ich am nächsten Tag nahezu krank war. Vielleicht steckt deine Freundin die OP auch leichter weg, aber ich würde an ihrer Stelle schon davon ausgehen, dass der nächste Tag noch nicht der beste ist.

...zur Antwort

Warscheinlich hast du deinem KÖrper einfach zuviel zugemutet. Jetzt ist es Zeit für Ruhe und erholung. Auch die Erkältung will auskuriert sein. Das geht ebenfalls nicht ohne Ruhe und Entspannung. Urlaub ist etwas herrliches, aber manchmal sollte man einfach daran denken, es der Gesundheit zuliebe nicht zu übertreiben. Kurier dich aus, das ist das beste, was du jetzt machen kannst.

...zur Antwort

Borreliose kann immer wieder kommen. Wenn die Erreger einmal im KÖrper sind, erwachen sie alle paar Monate, manchmal auch erst nach Jahren wieder zu neuem Leben und machen dem Patienten wieder Probleme. Ich habe zwar schon gehört, dass man mit speziellen pflanzlichen Tropfen gegen Borreliose vorgehen kann, aber ehrlich gesagt, diese Krankheit ist so tückisch, dass ich doch lieber zur Einnahme von Antibiotika raten möchte. Es gibt ja nicht nur dieses eine, das du nicht vertragen hast. Dein Arzt kann sicherich auch ein anderes verschreiben. Gute Besserung.

...zur Antwort

Bei meinem Freund übernachte - Wie sag ichs ihm das ich nicht kann?

Hey Leute! Hab leider ein Problem. Und zwar, ich bin mit meinem Freund jetzt knapp 4 Monate zusammen. Ich sollte am Samstag bei ihm schlafen, wegen Silvester kann aber nicht. Ich litt und leide teilweisen noch immer unter einer Angststörung, es kostet mich schon viel Überwindung wenn ich wo hin muss (jetzt nicht einkaufen oder so, aber weiter weg, z.b. in sein Stammlokal). Ich habe immer noch Gedanken wie "Was ist wenn mir was passiert?". "Was ist wenn ich umfalle etc." Jedenfalls habe ich eine Verhaltenstherapie gemacht und habe meine Ängste so gut wie es geht im Griff. Nur leider ist diese Situation völlig neu für mich. Ich habe noch nie bei einem jungen übernachtet. Wenn er bei mir schläft, okay, das lasse ich mir noch evtl. einreden! Aber ich soll ja bei ihm schlafen, weil er zu Hause ne riesen Party schmeißt mit Familie und so. Der Grund warum ich nicht "kann" ist mein Darm.. Ich habe seit 2 Jahren einen Reizdarm. Die Diagnose hat nicht der Arzt gestellt sondern ich, da bei Bluttests, Harntests, Ultraschall, EKG, Röntgen etc. nie was rauskam. Lebensmittel vermeide ich die, die ich nicht vertrage (Laktose z.b.). Da ich die Symptome schon seit 2 Jahren habe und ich merke das sich diese bei Aufregung meistens zeigen und eher seltener zu Hause, bin ich mir fast sicher das es ein Reizdarm ist. Jedenfalls habe ich auch seit Ewigkeiten Blähungen, die bei Aufregung ganz schlimm sind. Ich bekomme auch Krämpfe. Nehme sicherheitshalber immer Lefax mit, die aber nicht immer zu 100% helfen. Jetzt habe ich total Angst :( Was soll ich tun? Die Wahrheit sagen? Soll ich sagen, ich sei krank und kann nicht kommen?

LG

...zur Frage

Ich kann mich Reggie nur anschließen. Wenn du jetzt beginnst, irgendwelche Geschichten von krank sein zu erzählen, wird es immer wieder Situationen geben, in denen du lügen musst, nur damit die Wahrheit nicht an Licht kommen soll. Sag ihm alles, bitte ihn um sein Verständnis und wenn du ihn irgendwann besuchen willst, dann vielleicht nicht im Zusammenhang mit einer größeren Fete sondern wenn weniger Menschen da sind, die dich vielleicht nur nervös machen. Langsam dran gewöhnen, dann wird es bestimmt noch gut.

...zur Antwort

Auch meine Meinung: erst mal den Herd der ständigen Infektionen ausfindig machen, nicht immer Antibiotika einnehmen, das macht die Sache auf Dauer nur noch schlimmer. Viel Trinken ist trotzdem unheimlich wichtig, du siehst ja, dass es ohne genügend Flüssigkeit gleich wieder los geht. Bleib am Ball, bist du weißt, was Sache ist. Gute Besserung.

...zur Antwort

Ein INternist wäre da doch genau der richtige. Der ist zuständig für alle Innereien und die Krankheiten dazu. Es gibt auch die Möglichkeit einen seriösen Heilpraktiker aufzusuchen, das musst du aber selbst bezahlen, wird von den Kassen nicht übernommen. Ein Internist wird von der Kasse bezahlt, der ist für dich erschwinglicher.

...zur Antwort