Leicht nässende Wunde abdecken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Floppy, hast Du evtl. Jodtinktur im Haus? Oder Teebaumöl oder Propolistinktur oder Betaisodonna? Dies alles wirkt desinfizierend. Ich würde die Stellen offen lassen, zumal Du ja ohnehin keine Pflaster in dieser Größe da hast. Dass die Wunden ein bißchen nässen, ist nicht so schlimm. Sollte sich die Handflächen allerdings röten und entzünden, solltest Du bald in die Apotheke, die gerade Dienst hat, und Dir eines der o.g. Sachen besorgen. An den Handflächen ist es ohnehin ungünstig mit Pflaster zu arbeiten, sinnvoller ist da Sprühpflaster (brennt allerdings erstmal). Alternativ kannst Du auch Bepanthensalbe vorsichtig auftragen. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach Teebaumöl darauf oder desinfiziere mit hochprozentigem Alkohol. Ich würde eine Kompresse drauf machen und einen leichten Verband. Durch Bewegung kann es immer wieder aufreißen und es kann Schmutz in die Wunde kommen. Gut sind auch Sprühpflaster, wenn du welche hast. Offen lassen würde ich sie eher nicht, höchstens über Nacht, aber tagsüber, wenn du deine Hände brauchst, ist es besser, die Wunde abzudecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auch einen Verband drauf machen und vorher die Wunde desinfizieren, denn gerade an den Händen kann Schmutz in die wunde kommen, und dann wird es schlimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die Haut atmen und an der frischen Luft. Dann ist alles ganz schnell wieder vergessen. Je mehr man Schürfwunden zudeckt umso länger brauchen sie für den Heilungsprozess. Besser ist es, man lässt sie offen atmen. Eventuell noch desinfizieren, wenn Schmutz in die Wunde gekommen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?